Spieletest: PlayStation Network Collection: Puzzle

1413 0 0 6. Februar 2009
Gefällt mir!

Mit der “PlayStation Network Collection: Puzzle” bringt uns Sony gleich drei Denkspiele auf einer UMD auf den Markt. Neuer Stoff für die PSP und die grauen Zellen also, denn mit “Lemmings”, “Go! Sudoku” und “Go! Puzzle” gilt es die eine oder andere Denksportaufgabe zu meistern. Ob sich die Anschaffung lohnt und was es zu den drei Spielen zu berichten gibt, könnt ihr dem nun folgenden Spieletest entnehmen.

Lemmings

Wer denkt das Spielprinzip von “Lemmings” sei etwas angetaubt, der täuscht sich gewaltig, denn der alternde Klassiker dessen Remake aus dem Jahre 2006 hier mitenthalten ist, kann durchaus begeistern, zumal man ihm sein Alter nicht ansieht. Die kleinen knuddeligen Dinger mit den grünen Haaren und blauer Arbeitskleidung werden auf das Spielfeld gebracht und müssen nun vom Ausgangspunkt zum Zielpunkt kommen. Dazwischen liegen scheinbar unüberwindbare Schluchten, Hindernisse die man mal erklettern, mal wegsprengen muss und weitere Hürden, für die es jedoch auch immer ein passendes Werkzeug gibt. Aufgabe des Spielers ist es nun den einzelnen Lemmingen diese Aufgaben und Werkzeuge zuzuweisen, damit sie ans Ziel kommen.

Fazit: Ohne das Köpfchen einzuschalten geht es nicht und Timing ist das A und O. Kurzum: Die “Lemmings” haben nichts von ihrem Charme verloren und wissen dank brillianter Spielidee und technisch einwandfreier Umsetzung zu gefallen.

Go! Puzzle

Bei “Go! Puzzle” ist der Name Programm und drei unterschiedliche Puzzle-Varianten erwarten den Spieler. “Swizzle Blocks” heißt die erste und hier geht es darum auf einem Spielbrett kunterbunt gemischte Steine so zu drehen, dann immer vier Steine gleicher Farbe ein Quadrat bilden. Gelingt dies so explodiert die Formation und ein warmer Punkteregen ergiesst sich auf das Konto. Problematisch nur, wenn ein Stein übrigbleibt, denn dann kommen von den Seiten immer neue Spielsteine hinzu, die einem das Leben ganz schön schwer machen können. Für genügend Spannung für Knobelfüchse ist dafür aber gesorgt!

Die zweite Variante nennt sich “Aquatica” und spielt sich ein bisschen wie das altbekannte “Tetris”. Der wichtigste Unterschied: Nicht die Form der herunterfallenden Steine ist ausschlaggebend, sondern vielmehr die Farbe der einheitlich geformten Sterne. Natürlich müssen auch hier die Sterne zu gleichfarbigen Formationen gebildet werden und wenn nach oben hin kein Platz mehr ist, hat man das Spiel verloren.

Die letzte Spielvariante im Bunde ist “Skyscraper”. Hier geht es darum ein kleines Männchen durch die Etagen eines Hochhauses zu steuern. Auch hier spielen die Farben wieder die entscheidende Rolle, denn der kleine Fratz kann sich nur entlang einiger farbiger Klötze bewegen, die die Etagen füllen. Hat man sich einmal für eine Farbe entschieden muss man dem Pfad folgen und sollte auf dem Weg nach oben den Schlüssel für das nächste Level nicht liegenlassen. Das Spiel ist schon nach kurzer Spieldauer wirklich ansteckend und wenn auch ganz schön knifflig, so doch auch ziemlich motivierend.

Fazit: Gelungene “Puzzlesammlung”, eher drei nette Minigames für Knobeleien zwischendurch. Grafisch und musikalisch ordentlich in Szene gesetzt, zumindest gut genug für ein Spiel aus dem Denksport-Genre.

Go! Sudoku

Im Moment scheint die ganze Welt auf einer Sudoku-Welle zu reiten. Praktisch in jeder Buchhandlung, ja sogar in jedem Magazin, welches etwas auf sich hält findet man dieses kurzweilige Spiel für das man nicht mehr braucht als einen Stift und etwas Grips. Und auch in der Spielesammlung “PlayStation Network Collection: Puzzle” ist ein Vertreter mit dabei: “Go! Sudoku” aus dem Jahre 2005.

Sudodu, auf Japanisch “die einzelne Ziffer” ist eigentlich ganz schnell erklärt. Auf einem Spielfeld mit 9 x 9 Kästchen, müssen die Reihen so vervollständigt werden, dass in jeder Reihe, jeder Spalte und in jedem der neun Blöcke alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal vorkommen. Demnach darf keine Zahl in einer Reihe oder Spalte zweimal vorkommen und so gibt es nur eine richtige Lösung für das aktuelle Rätsel.

Fazit: Ordentlich gemachtes Sudoku für die PSP, mit zahlreichen Hilfen und Tipps insbesondere für Neulinge. Kann ansteckend wirken und macht durchaus Laune, wenn man dem Spielprinzip zugetan ist.

Fazit

"PlayStation Network Collection: Puzzle" ist eine lohnenswerte Anschaffung für alle, die noch keines der drei Spiele im Regal stehen haben. Für Knobelfans allemal ein sicherer Kauf, da die Spiele, wenn auch nicht mehr taufrisch so dennoch einen Riesenspass machen. Nach wie vor...
Grafik
76%
Sound
79%
Gameplay
80%
Steuerung
88%

Gesamtwertung

80%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.