Spieletest: Little Shop Road Trip

1469 0 0 11. September 2009
Gefällt mir!

Titel:Little Shop - Road Trip (Einfach Spielen)
EAN:4009750500194
System:Windows Vista
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:EuroVideo Bildprogramm GmbH
Release:2009-05-26

Es gibt viele von den sogenannten Wimmelbild-Spielen. Diese Casual Games sind etwas für die Puzzlefreaks unter uns, welche gerne bestimmte Gegenstände in einem heillosen Chaos suchen. Heute haben wir für euch das Game “Little Shop Road Trip” getestet und wir werden euch sagen, ob der Kauf lohnend ist.

Auf der Suche nach…

LittleShopRoadTrip_screen_03In “Little Shop Road Trip” seit ihr ein Ladenbesitzer für allerlei Krims Krams. Um neue Sachen für euren Laden zu finden reist ihr an die verschiedensten Orte wie Seattle, News Orleans oder dem Grand Canyon. An einem Spielort angekommen heißt es in einer bestimmten Zeit 15 Objekte welche vorgegeben werden zu finden. Dabei helfen nützliche Hilfsmittel wie ein Magnet, welcher ausschlägt sobald ihr euch einem Objekt nähert oder einem Thermometer, welches immer heißer anzeigt je näher ihr einem gesuchten Objekt seit. Diese zwei Hilfsmittel können durch Klicks auf das Wimmelbild aktiviert werden doch alternativ hat man jede Runde einen Tipp zur Verfügung. So bekommt man die aktuellen fünf Objekte als Bild angezeigt und man kann so viel präziser nach den Objekten suchen. Die verfügbare Anzahl an Tipps kann erhöht werden, wenn man im Wimmelbild Fragezeichen findet und anklickt.

LittleShopRoadTrip_screen_02Das Spielprinzip klingt erst einmal sehr einfach doch das täuscht. Die Wimmelbilder sind so vollgepackt mit unnützen Objekten, so dass es sehr schwer ist die gesuchten Objekte zu finden. Manche Objekte sind sogar so gut versteckt, dass man nach diesen Objekten teilweise mehrere Minuten lang suchen muss. Hat man mindestens 10 von den 15 Objekten gefunden so gilt das aktuelle Wimmelbild als erfolgreich. Nach mehreren Runden kommt es auch hin und wieder zu Minispielen. Diese haben allerdings meistens das selbe Spielprinzip und so sind sie nicht gerade sehr abwechslungsreich. So muss man meistens bestimmte Objekte auf dem Bild finden und diese dann auf einer anderen Stelle des Bildes einfügen.

LittleShopRoadTrip_screen_01Neben dem Abenteuer Modus gibt es auch noch den Blitzmodus. Hier heißt es 76 Objekte so schnell wie möglich zu finden. Wart ihr sehr schnell so lohnt es sich den persönlichen Rekord Online zu stellen. Wer weiß, vielleicht seit ihr ja der schnellste Wummelbild-Sucher weltweit.

Zur Grafik kann man nicht allsoviel sagen, da es sich ja nur um Bilder handelt. Dennoch sind die wenig vorhandenen Animationen recht gut gelöst. Die Soundeffekte sind ganz ordentlich und die Hintergrundmusik wechselt von Bild zu Bild. Allerdings ist die Musik etwas gewöhnungsbedürftig aber beim konzentrierten Suchen nimmt man diese eh nicht mehr wahr.

Fazit

Für Fans von Casual Games ist dieses Spiel sehr ordentlich. Aber auch für alle anderen ist das Spiel eine überlegung Wert. Vor allem um den Kopf mal wieder wieder auf den Vordermann zu bringen ist Little Shop Road Trip eine gute Lösung.
Grafik
60%
Sound
60%
Gameplay
70%
Steuerung
80%

Gesamtwertung

67%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.