Zumba Fitness World Party (Xbox 360)

3410 0 0 3. Dezember 2013
Gefällt mir!

Titel:Zumba Fitness World Party (Kinect)
EAN:8023171033662
System:Xbox 360
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:505 Games
Release:2013-11-21

Immer wieder gibt es Trendsportarten, die sich ihren Weg durch die ganze Welt bahnen und überall auf einmal von begeisterten Fans ausgeübt werden. Eine solche Trendsportart nennt sich „Zumba“ und wurde in den 1990er Jahren von Alberto Perez in Kolumbien entwickelt. Dabei kombiniert die Sportart verschiedene Aspekte der Aerobic mit lateinamerikanischen Rhythmen und internationalen Tänzen. Grundsätzlich kann man sagen, dass jedes Lied dabei – passend zu seinem Stil und Charaktereigenschaften – eine eigene Choreographie enthält, die den Tänzern auf sehr sportliche Art einiges abverlangt. Nachdem auch die Videospielindustrie auf das Phänomen aufmerksam geworden ist, war es natürlich nur noch eine Frage der Zeit, bis ein passendes Spiel auf den Markt kommt – und sogar noch einige Fortsetzungen erhält. Mit „Zumba Fitness World Party“ erscheint nun ein Titel für die Xbox 360, der sich auf die Kinect-Technik verlässt und den Spielern die lateinamerikanische Tanzsportart auf die heimischen Bildschirme bringt. Wir haben für euch den Titel getestet.

Tanze, wie du noch nie getanzt hast

Wenn ihr bisher noch nie ein Zumba-Spiel auf einer Konsole genutzt habt, dann werdet ihr nicht merken, dass sich einiges geändert hat – sowohl zum guten, als auch zum schlechten. Beginnen wir doch mit den positiven Veränderungen: Zunächst einmal hat die grafische Leistung des Franchise einen enormen Sprung nach vorne gemacht. Endlich gibt es nun Videomaterial, die den jeweiligen Zumba-Instructor und seine Crew in einen fantastischen Hintergrund bringen. Dabei handelt es sich um die Tanzgruppe, die euch die aktuellen Tanzschritte zur Musik vorführt und euch damit zeigt, wie genau ihr euch zu bewegen habt. Allerdings kommen wir hier auch gleich zu einem negativen Aspekt des Spiels, der mit den Bewegungen zusammenhängt, die ihr auszuführen habt: Ganz egal, wie effizient die Bewegungen auf dem Bildschirm aussehen, wenn ihr lediglich eine bestimmte Punktzahl oder gar die mögliche Bestleistung erzielen wollt, dann ist es nicht nötig, dass ihr alle Bewegungen so schwungvoll ausführt. Das Spiel nutzt zwar die Kinect-Steuerung der Xbox 360, doch wird diese wirklich nicht im vollen Umfang ausgereizt. So reicht es meistens, wenn ihr die geforderten Bewegungen andeutet und nicht einmal komplett ausführt. Zwar ist hier immer noch ein gewisses Taktgefühl von Vorteil, damit ihr den richtigen Zeitpunkt erwischt, doch reicht es meistens, wenn ihr nur einmal mit der geforderten Extremität zuckt.

Zumba ist zwar Tanzen, doch bewirbt es sich selbst auch immer wieder als Sportart, die alle Muskelgruppen im menschlichen Körper fordert und durch die besondere Choreographie der Tanzschritte sogar zum Abnehmen geeignet ist. Und wenn man einen tatsächlichen Kurs besucht, sich mit richtigen Menschen auseinander setzt und so langsam die verschiedenen Schritte lernt, dann ist das auch wirklich anstrengend und sorgt für einigen Muskelkater am nächsten Tag. Bei „Zumba Fitness World Party“ hingegen fühlt man sich nach 60 Minuten lediglich etwas aufgewärmt und hat kaum Ermüdungserscheinungen. Das liegt vor allem daran, dass die neuen Songs im Vergleich zu den letzten Spielen wesentlich kürzer sind und meistens nicht mal zwei Minuten dauern. Das führt dazu, dass man eben nicht diese Intensität fühlt, wie es in richtigen Zumba-Kursen der Fall ist. Stattdessen hat man nach knapp zwei Minuten Spielzeit wieder Pause, muss auf den nächsten Song warten und sich mit zu langen Ladezeiten herum schlagen. Gerade, wenn man eines der letzten Zumba-Spiele genutzt hat und sich nun auf neuen Input und Content freute, wird man diesbezüglich sehr enttäuscht sein.

Komm, tanze mit mir!

Eines der wichtigsten Elemente von „Zumba Fitness World Party“ ist allerdings auch der Multiplayer. Wenn ihr vor eurem Bildschirm genug Platz habt, dann sucht euch doch einen Freund und tanzt zu zweit in einem lokalen Mehrspielerspiel. Genau an diesem Punkt macht der Titel nämlich wieder richtig Spaß und sorgt für stundenlange Spielfreude. Selbst wenn die geforderte Aktivität nicht ganz so hoch ist und auch der sportliche Faktor im Vergleich zu den Vorgängern geschrumpft ist, kann man doch mit einem Freund wirklich das Beste aus diesem Zumba-Titel holen. Wenn man gemeinsam ein Lied absolviert , ein Achievment bekommen und vielleicht sogar den Highscore geknackt hat, dann freut man sich eben zusammen. Das „zusammen Tanzen“ ist auch der Grund, warum überall weltweit neue Zumba-Gruppen entstehen und warum das Konzept so erfolgreich aufgeht.

Fazit

Wenn ihr „Zumba Fitness World Party“ spielt, habt ihr oft das Gefühl, dass noch mehr möglich gewesen wäre. Mehr Inhalt, mehr Grafik, mehr Sport. Die Steuerung ist sehr minimalistisch gehalten und auch die Tanzeinlagen sind nicht so anstrengend, wie man es aus den Vorgängern gewohnt ist. Stattdessen gibt es kurze Lieder mit schnellen Choreographien, die es nicht wirklich schaffen, den Spieler eine körperliche Höchstleistung zu entlocken. Alles in allem ein durchschnittliches Spiel, das lediglich mit einem Freund im Multiplayer glänzen kann.
Grafik
88%
Sound
95%
Gameplay
74%
Steuerung
70%

Gesamtwertung

81%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.