World of Zoo (DS)

2736 2 3 22. November 2009
Gefällt mir!

Titel:World of Zoo (Nintendo DS)
EAN:4005209123990
System:Nintendo DS
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:THQ Entertainment GmbH
Release:2009-11-06

So ein eigener Zoo, davon träumen nicht nur Kinder sondern auch so mancher Erwachsener. Ein Gehege mit Affen, Elefanten, Tigern und all den anderen exotischen Tieren ist aber nicht nur schön anzusehen, sondern auch eine ganze Menge Arbeit. Die Tiere wollen gefüttert werden, brauchen Zuneigung und spielen wollen sie natürlich auch mit ihren Pflegern. Das Gehege muss zudem dauernd ausgebaut und mit interessanten Spielen ausgestattet werden. Schließlich sollen sich die Tiere nicht langweilen. Diesen Grundgedanken machen 1st Playable und THQ nun zum Spielprinzip und bringen uns mit “World of Zoo” den Zoo nach Hause…

Tierisch wild!

Nachdem man seinen Zoo eröffnet hat legt man zunächst ein erstes Gehege an. 11 Gattungen stehen hierbei zur Auswahl: Affen, Elefanten, Großkatzen, Giraffen, Huftiere, Pandas, Koalas, Hunde, Krokodile, Pinguine und Bären. In jeder Gattung stehen zudem die unterschiedlichsten Arten zur Auswahl, so dass wir insgesamt auf über 90 Tierarten kommen. Man sucht sich also ein Tierchen aus, kann noch Kopfform, Größe, Farben und Namen bestimmen und dann ab ins Gehege damit. Dann beginnt der “Tamagotchi”-Teil, denn die Tierchen haben Wünsche. “Fütter mich” und “Spiel mit mir” signalisiert das Vieh über kleine Sprechblasen über dem Köpfchen. Man sucht sich dann im Menü das Objekt der Begierde aus und legt es dem Tierchen vor die Pfote.

Viel mehr muss man dann auch nicht machen, denn so richtig “interaktiv” gehts nicht zu. Beim Spielen beispielsweise legt man dem Racker einfach einen Ball hin, der spielt dann auch kurz damit bevor er wieder Hunger bekommt. Der Ball verpufft derweil und später müssen wir ihm wieder ein neues Spielzeug geben. Das Ganze geht sogar so weit, dass man dem Viech geben kann was man möchte, das Tierchen nimmt sozusagen alles entgegen. Und ist das Tierchen zufrieden freut sich der Mensch (über seinen Punktestand).

Je mehr man sich um die Tiere kümmert, umso mehr Herzen fliegen dem Spieler entgegen und diese Herzen sorgen für die Sterne mit denen der Spieler neue Gehege eröffnen kann. Ziel des Spiels ist es somit alle 11 Gehege anzulegen, mit Tieren zu füllen und zum Tierpflege-Champion für jede Gattung zu werden. Kleinere Minigames (für jede Gattung eines) lockern das Spielprinzip dabei nur geringfügig auf. Das Spiel wird so leider etwas sehr eintönig, denn nur Tierchen was zum Futtern hinwerfen ist doch etwas wenig. Dennoch kann man dem Spiel einen gewissen Charme nicht absprechen, zumindest wer gerne Spiele im Tamagotchi-Stil spielt, der wird hier voll bedient.

Grafik und Sound

Optisch ist “World of Zoo” durchaus sehenswert. Die kleinen, süßen Tierchen sind nett animiert und auch die Bewegungsabläufe sind durchaus glaubwürdig in Szene gesetzt. Farbenfroh und kindgerecht gehts dabei immer zur Sache. Schön auch, dass man jedes Gehege in verschiedene Jahreszeiten versetzen kann. So kann man mit seinen Tierchen mal im Sommer, mal im Winter spielen. Auch die Menüführung ist intuitiv und gibt keine Rätsel auf.

Die Hintergrundmusik passt zu dem Spielprinzip und dudelt mit fröhlichen Melodien vor sich hin ohne dabei auf die Nerven zu gehen. Auch die Soundeffekte sind stimmig, wenn auch sehr arcade-mässig.

Fazit

"World of Zoo" ist ein unterhaltsamer Zoo-Manager mit Tamagotchi-Anleihen. Vor allem optisch sehr ansprechend, kann man so seinen eigenen Tierpark immer in der Westentasche mit sich führen. Für Zwischendurch ist das Spielprinzip allemal interessant, wenn auch wenig abwechslungsreich.
Grafik
78%
Sound
74%
Gameplay
60%
Steuerung
70%

Gesamtwertung

70%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.