Titanic Mystery

7010 0 1 1. Dezember 2009
Gefällt mir!

Titel:Titanic Mystery
EAN:4017404015970
System:Windows Vista
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:Purple Hills
Release:2009-10-13

“Titanic Mystery” ist ein weiteres Wimmelbildspiel unter den etlichen Casual Games, welche auf dem Videospielemarkt herum irren. Ob es die Entwickler von Titanic Mystery geschafft haben ihr Spiel aus der schier unerschöpfbaren Konkurrenz hervorzuheben haben wir für euch getestet.

Titanic Mystery

Im Hauptmenü haben wir die Auswahl aus dem Story Modus, den Optionen, aus Rätseln und aus einem Bonus Button. Hier überrascht gleich ein Detail negativ. In “Titanic Mystery” gibt es keine Möglichkeit ein einzelnes Level einzeln nachzuspielen. Die Rätsel muss man allerdings zu erst im Story Modus freispielen, so dass man gezwungen wird sofort in die Story einzutauchen. Auch ein Tutorial suchen Wimmelbild-Einsteiger leider vergebens. Auch das ist ein klarer Minuspunkt in Sachen Komfort. Im Bonusbereich erwartet man weltbewegend tolle Sachen leider vergebens. Einzig einige langweilige Wallpaper stehen zum Verschandeln des eigenen Desktops bereit.

Da wir ja multitaskinfähige Menschen sind suchen wir natürlich auch gleich nach einer Möglichkeit das Spiel im Fenstermodus weiter zu spielen. Hmm, also entweder wir sind blind oder der Entwickler verweigert uns die Möglichkeit durch ein Fenster zu sehen. Da wir aber eigentlich keine Brillen brauchen bekommt das Spiel wieder einen Minuspunkt in Sachen komfort.

Also wählen wir uns einen Spielmodus aus, da wir endlich los legen wollen. Achja, ganz vergessen die Auswahl der Spielmodi war ja sehr begrenzt. Wir entscheiden uns also für den Story Modus. Welch eine Überraschung auch. Nun startet also das erste Wimmelbild. Zu Beginn heisst es 10 ähnliche Gegenstände wie Beispielweise Koffer, Vögel oder Muscheln zu finden. Ist dies geschehen geht es auf die Suche nach 15 anderen Gegenständen. Ausserdem gibt es auf jedem Bild die Möglichkeit einen besonderen Gegenstand aus mehreren Teilen zusammen zu finden.

Mit diesem Gegenstand können wir ein Minispiel starten. So heisst es zum Beispiel ein Dame Spiel zu gewinnen oder ein Rätsel zu lösen. Danach geht es weiter auf die Suche nach den 15 Gegenständen. Das Entdecken ist für Wimmelbildverhältnisse doch noch sehr einfach. Aber mal sehen, vielleicht wird es ja später noch schwerer. So geht es also Bild für Bild weiter. Schnell merken wir, dass das Spiel doch viel zu leicht ist. Die 25 Gegenstände sind viel zu leicht gefunden. Auch die zu suchenden Rettungsringe mit denen man Gegenstände, die man nicht findet anzeigen lassen kann sind viel zu leicht versteckt, so dass es eigentlich unmöglich ist, nicht alle Gegenstände zu finden.

Dazu kommt noch die fehlende Zeitbegrenzung. Okay, zugegeben man darf am Anfang auswählen ob man mit Zeitbegrenzung oder klassisch ohne Zeitbegrenzung spielt, doch auch mit ist es viel zu einfach. Die Level sind zu dem absolut abwechslungsfrei und die Rätsel gehen mit der Zeit auch extrem auf die Nerven.

Grafik, Sound und Steuerung

In Wimmelbildspielen von Grafik zu reden ist immer recht schwer. Allerdings sieht man auf den Bildern, dass sich absolut keine Mühe gegeben wurde schicke Levels zu gestalten. So hat man schon etliche Wimmelbildspiele gesehen in denen die Bilder wesentlich hübscher gestaltet waren. Die Soundeffekte sind total schlecht und gehen sehr schnell auf die Nerven. Von der Musik wollen wir erst einmal gar nicht reden. Die Steuerung ist in Wimmelbildspielen nun nicht wirklich wichtig, doch merkt man immer wieder, dass man mehrmals auf einen Gegenstand klicken muss bevor dieser auch als angeklickt gilt.

Fazit

Für Erwachsene und Jugendliche ist dieses Wimmelbildspiel absolut nicht zu empfehlen. Auch trifft der Ausdruck Wimmelbildspiel nicht wirklich zu. Die Levels wirken eher wie gerade aufgeräumte Zimmer. Auch wenn das Spiel für nur 9,99€ sehr günstig ist, ist es absolut nicht kaufenswert.
Grafik
40%
Sound
40%
Gameplay
45%
Steuerung
45%

Gesamtwertung

42%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.