Tina in den Bergen

1583 0 4 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Tina in den Bergen
EAN:3760137144622
System:Nintendo DS
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:THQ Entertainment GmbH
Release:2008-05-30

Diese “Tina” kommt ganz schön rum. Erst letztes Jahr hatten wir sie mit “Tina auf dem Bauernhof” getestet und ihr zwar “Gewaltfreie Unterhaltung” attestiert, allerdings auch nur 59% Spielspass. Dieses Jahr ist der Bauernhof passé und es zieht uns in die Wildnis. “Tina in den Bergen” heisst das neue Kinderspiel für Nintendo DS aus dem Hause nobilis und diesmal geht es darum die Natur kennenzulernen und zu schützen. Also auf in den Urlaub mit Tina, auf zu ihrem Opa Sepp, der praktischerweise eine Skihütte hat…

Alpenrausch?

Von Erholung keine Spur, denn schon nach kurzem Aufenthalt wird Tina zum Detektiv. Warum sind hier keine Murmeltiere, wie sonst eigentlich immer? Dem gilt es auf die Spur zu kommen und unsere treuen Begleiter “Marvin” und “Patrick” helfen uns dabei. Das Spiel ist dabei weniger als Adventure zu sehen, sondern vielleicht viel mehr als Minispiele-Sammlung, angereichert mit etwas mehr Story, als man es sonst vielleicht gewohnt ist. So muss man dann auch nicht von Schauplatz zu Schauplatz gehen, sondern landet eigentlich immer direkt am nächsten Ort des Geschehens. Auch das Sammeln und Kombinieren von Gegenständen entfällt.

Vielmehr gibt es Spiele in denen man mal Puzzeln muss, mal muss man etwas malen oder zwischendurch einen Schneemann bauen. Auch lernt der kleine Spieler so einiges über Tierspuren und Pflanzenarten, so daß man tatsächlich noch die eine andere Sache aus dem Spiel lernen kann. Gesteurt wird die ganze Action mit dem Stylus, gelegentlich nutzt man aber auch die anderen Features der NDS, also beispielsweise das Mikrofon, in das man pusten muss, um beispielsweise Schneebälle zu werfen.

Die zweigeteilte Grafik zeigt meist die aktiven Protagonisten, wenn sie etwas zu sagen haben. Die Figuren sind hierbei zumindest in Kinderaugen recht gut getroffen, wenn auch die menschlichen Charaktere wenig realistisch dargestellt sind. In den Minispielen selbst kommen oft recht ansehnliche Landschaften vor, die eine passende Atmosphäre aufbauen können. Dies gilt leider nicht im gleichen Maße für das Gedudel, das aus den Lautsprechern quäkt. Dieses verleitet schnell zum Stummstellen. Das liegt nicht zuletzt auch an den Kommentaren der Charaktere, die wirklich nur als misslungen bezeichnet werden können.

Fazit

"Tina in den Bergen" ist eine ganz gelungene Sammlung von Minispielen für Kinder, jedoch hat das Spiel die eine oder andere technische Schwäche. Spielerisch ganz interessant und mitunter sogar lehrreich, kann die Präsentation in Ton und Bild da nicht ganz mithalten.
Grafik
50%
Sound
11%
Gameplay
57%
Steuerung
70%

Gesamtwertung

49%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.