The World Ends With You

2210 0 3 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:The World Ends With You
EAN:5060121822689
System:Nintendo DS
USK:Freigegeben ab 6 Jahren
Label:Koch Media GmbH
Release:2008-04-18

Das neue Square Enix Spiel für den Nintendo DS ist in Japan besser bekannt als Subarashiki Kono Sekai, aber nachdem dieser Zungenrbrecher bei uns mit Sicherheit Probleme bereitet hätte hat man sich entschieden das Kind in unseren Landen anders zu nennen. Und so präsentieren wir euch heute “The World ends with you”. Die Story ist schnell erzählt und weil es uns irgendwie bekannt vorkommt machen wir ein Ratespiel daraus. Also: Das Telefon klingelt und derjenige der abhebt bekommt zu hören, dass er nur noch 7 Tage zu leben hat. Und jetzt die Frage: Wie heißt der Film aus dem wir das kennen? Auflösung am Ende unseres Spieletests…

Im am Neku. But who am I?

Im Spiel selbst schlüpft der Spieler in die Haut von Neku, einem trendigen Jugendlichen, der eines Tages ohne Erinnerung an einer belebten Straßenkreuzung mitten in Shibuya, Tokio aufwacht. Und dann klingelt das Handy und wir erhalten besagte Nachricht. Es gilt nun eine Mission zu erfüllen und er muss sich dabei an die Spielregeln der so genannten Todesgötter halten. Sieben Tage hat Neku nun Zeit bestimmte Missionen zu erfüllen und Rätsel zu lösen für die ihm nur begrenzt Zeit zur Verfügung steht. Aber Neku ist nicht allein…

Denn bereits zu Beginn des Spiels gesellt sich “Shiki”, ein junges Mädchen zu ihm und die beiden gehen zusammen einen Pakt ein und wollen fortan gemeinsam den Kampf gegen die “Noise”, so heißen die Gegner im Game, aufzunehmen. Im weiteren Spielverlauf kommen bald noch weitere Charaktere hinzu und so gibt das Spiel seinen ganzen Charme und seine Stärken im RPG-Bereich nach und nach frei, was für die Langzeitmotivation sehr gut ist. Während man nämlich Neku mithilfe der unteren Bildschirmhälfte und mit dem Stylus dirigiert kann man zeitgleich auch den zweiten Character mit dem Steuerkreuz im oberen Bildschirm bewegen. Das klingt vielleicht etwas verwirrend und ist zu Beginn sicher gewöhnungsbedürftig, wer aber in das Reich von “The World ends with you” abtaucht, der wird sich bald damit zurechtfinden und diese zusätzliche Spieltiefe nicht missen wollen.

Natürlich strotzt das Spiel nur so von RPG-Elementen. Die Charaktere verwenden und berherrschen übersinnliche Fähigkeiten von Telekinese bis hin zu den unterschiedlichsten Kampfarten und Angriffszauber. Und auch hier werden die Features der NDS voll ausgeschöpft. Der Stylus wird so zum Angriffsstab, mit dem man den Gegner anvisiert, ihn einkreist und auf ihm herumwischt, bis der Angriff Wirkung zeigt. Auch das integrierte Mikrofon des Handhelds kommt in verschiedenen Moves zum Einsatz, so daß wirklich jedes Feature der portablen Konsole ausgenutzt wird.

Grafik und Sound

Alle Locations sind im unnachahmlichen 2D-Manga-Look gehalten und bringen so die Atmosphäre Tokios wunderbar rüber. Neonlichter wohin das Auge blickt, riesige Hochhäuser und eine rundum erfrischende Optik zeichnen die visuelle Komponente des Spiels aus. Auch die Umsetzung der Characters und deren Animationen sind gut gelungen und machen die Kämpfe zu einem Highlight. Diverse Intro-Seqeunzen leiten die einzelnen Tage ein und treiben so die Hintergrundgeschichte voran, was ein Eintauchen in die Story leichter macht.

Soundtechnisch ist vor allem der Soundtrack zu nennen, für den sich Takeharu Ishimoto verantwortlich zeichnet. Mit einem andersartigen Mix aus Japan-Pop/Rock, Techno, Dance und ruhigeren Tönen zwischendruch bietet der Soundtrack alles, was man erwarten darf. Natürlich ist es letztlich wieder Geschmackssache, aber die Stücke passen schon gut zum Spiel, wenn sie sich auch nach zu kurzer Zeit wiederholen. Leider ist das Spiel selbst komplett in Englisch gehalten, was den Spielspass deutlich eintrübt.

So, und wie hieß nun der Film an den wir alle denken mussten? Genau: The Ring. Die Handlung ist dort im Wesentlichen genau die gleiche, aber letztlich stammt ja bekanntlich auch die Vorlage zu “The Ring” aus Japan und nennt sich dort “Ringu”, übrigens auch ein sehr sehenswerter Film. Kommen wir aber nun zum Fazit…

Fazit

"The World ends with you" ist ein sehr gelungenes Rollenspiel für die NDS. Kein anderes uns bekanntes Spiel hat die Möglichkeiten der kleinen Tragbaren von Nintendo ähnlich ausgeschöpft wie es dieses Spiel tut. Technisch einwandfrei und mit großer Spieltiefe kann einen das Game schnell in seinen Bann ziehen. Leider ist das Spiel selbst komplett in Englisch gehalten, was den Spielspass deutlich eintrübt.
Grafik
91%
Sound
84%
Gameplay
90%
Steuerung
90%

Gesamtwertung

90%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.