The Book of Legends (PC)

2969 0 2 8. März 2014
Gefällt mir!

Titel:The Book of Legends (PC)
EAN:4260288010634
System:Windows 7
Label:rokapublish
Release:2014-01-31

Parallax-Scrolling, Mode 7, Skalierbare Sprites – Alles Schlagwörter, die man eigentlich mit dem Super-Nintendo und der 16bit-Ära verbindet. Doch auch heute noch haben die Spiele ihren eigenen Charme und können vor allem retro-begeisterte Gamer überzeugen.

Grafik und Sound

Abgesehen von ein paar Verbesserungen (Höhere Auflösung, schnellere Bildrate) fühlt man sich direkt beim Start zurückversetzt in eine Zeit, als Fernseher noch Röhrengeräte waren und Polygongrafiken zur fernen Zukunft gehörten. Selbstverständlich wirkt dies heutzutage nicht mehr zeitgemäß, mag mich als Fan von Retro-Games allerdings trotzdem begeistern. Das echte Highlight des Spiels ist allerdings der Sound, denn obwohl prinzipiell mit Soundeffekten gespart wird, weckt die Hintergrundmusik freudige Erinnerungen an Titel wie “Final Fantasy” oder “Secret of Mana” und könnte direkt aus der Feder japanischer Spieledesigner stammen.

Spielablauf und Steuerung

Auch der Spielablauf folgt klassischen, rundenbasierten Rollenspielen. Hier geht es weniger um “Looten & Leveln” als mehr darum, den Feind zu studieren und seine Schwächen herauszufinden, was übrigens besonders bei den Endgegnern wichtig wird, die ohne eine ausgeklügelte Taktik nur schwer besiegt werden können. Gesteuert wird “The Book of Legends” ausschließlich mit der Tastatur. Das ist zwar kein Beinbruch, bei einem solchen Titel wäre eine Gamepad-Unterstützung allerdings essentiell gewesen.

Story

Ohne groß auf die Story einzugehen – Der Titel ist gut gefüllt mit herrlich spitz geschriebenen (englischen) Dialogen und Charakteren, die sich selbst nicht wirklich ernst nehmen. Leider kommen bei den Witzen die Emotionen oft zu kurz und besonders der Hauptcharakter scheint ernsten Stimmungsschwankungen zu unterliegen, wenn er zunächst weinend am Boden liegt, aber sich in der nächsten Stadt schon wieder scherzend mit den Dorfbewohnern unterhält.

Fazit

The Book of Legends ist das ideale Spiel für Leute, die heute noch schmerzhaft ihr Super-Nintendo vermissen und die Titel wie "Final Fantasy", "Mystic Quest" oder "Secret of Mana" geliebt haben. Die jüngere Gamergeneration dürfte mit dem Titel allerdings nicht viel anfangen können. Zu angestaubt sind dafür Grafik und Kampfsystem und zu linear ist die Story für heutige Verhältnisse.

Gesamtwertung

68%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.