Tekken 6 (PSP)

5151 0 1 5. April 2010
Gefällt mir!

Titel:Tekken 6
EAN:3296580800148
System:Sony PSP
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:NAMCO BANDAI Partners Germany GmbH
Release:2009-12-11

Die Tekken-Reihe ist wohl eine der bekanntesten Kampfspielserien aller Zeiten. Kein Wunder also, dass nun der nun mehr sechste Teil der Reihe erscheint und uns wieder in spannende Kämpfe locken möchte.  Die Charaktere sind dabei fast die gleichen, das Gameplay auch und die Steuerung sowieso. Ein garantierter Hit also? Wir haben “Tekken 6” ausgiebig getestet und haben die Antwort darauf….

Das entschlackte Tekken 6 auf der PSP

Während “Tekken 6” auf der Konsole eine sehr gute und umfangreiche Figur macht, muss man mit der PSP Abstriche vertragen, denn letztlich wurde hier viel mit dem Rotstift weggestrichen, sodass uns mit “Tekken 6” leider kein so guter Hit wie mit “Tekken 5” auf der PSP bevorsteht. Doch eines nach dem anderen, schließlich ist “Tekken 6” keine große Enttäuschung eher ein kleiner Rückschritt, der aber trotzdem überzeugen kann. Die Spielmodi unterscheiden sich dabei kaum vom Vorgänger, nur wie bereits erwähnt, dass diverse Modi weggestrichen worden sind.

Wir können nicht mehr das lustige Tekken-Bowling spielen, was im Vorgänger noch ein Heidenspaß gemacht hat und auch die Möglichkeiten unseren Charakter unseren Wünschen entsprechend umzugestalten, wurde leider stark verkürzt, sodass wir inzwischen nur noch über wenige Variationen verfügen und die Charaktere also nicht mehr so bunt und individuell daherkommen wie im Vorgänger noch.

Tekken bleibt Tekken

Am Spielprinzip an sich hat sich jedoch nicht viel getan. Immer noch prügeln wir uns mit unseren Charakteren durch Level und versuchen so gut wie möglich abzuschneiden. Die Combos sind fast die gleichen, wobei es natürlich auch hier diverse Neuerungen gibt. Unsere Finger verknoten müssen wir für die tollsten Combos trotzdem, da hat sich nicht viel getan. Natürlich sind auch wieder der Arcade-Modus und der Story-Modus mit von der Partie, wobei der Arcade-Modus der Rede kaum wert ist. Hier vermöbelt man nacheinander Gegner bevor man den Abspann zu sehen bekommt. Spannung sieht anders aus!

Der Story-Modus ist da, im Vergleich zum Arcade-Modus, deutlich spannender. Hier kämpft man zwar auch zuerst nacheinander gegen diverse Gegner, dann erwartet einem aber spannende Bosskämpfe mit anschließender Rendersequeunz. Natürlich ist auch dies kein wirklicher Vergleich zum Vorgänger bei dem eine mehr oder weniger interessante Geschichte zu jedem Charakter erzählt wurde, aber letztlich wollen wir hier nicht meckern, denn in Tekken geht es nun mal um die Kämpfe und die bekommen wir hier geboten.

Grafik und Sound

Die Grafik von “Tekken 6” ist auf der Sony PSP überraschend gut und vielseitig. Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet und auch die Animationen überzeugen. Die Kämpfe wirken durch die gute Grafik sehr flüssig und auch die Kampfbewegungen wirken wie aus einem Guss. Lediglich über die Kulissen waren wir etwas enttäuscht, da dort kleinere Details fehlen, die bei den großen Konsolen wie PlayStation 3 und XBox 360 vorhanden sind.

Der Sound von Tekken ist gewohnt gut, das  heißt die Schläge, Tritte, Würfe und alles was man noch zu hören bekommt, sind gut vertont und stimmig inszeniert, sodass die Kämpfernatur jedes Spielers sofort geweckt wird. Natürlich hören sich die Effekte auch nicht dumpf oder hohl an, sondern passen perfekt zur jeweiligen Situation. Insgesamt gute Audio-Effekte also, was bei Kampfspielen aber ebenfalls eher nicht das Wichtigste sein dürfte.

Fazit

"Tekken 6" ist gut, aber leider nicht perfekt. Die Kämpfe sind zwar spannend, die Combos zahlreich und die Auswahl an Charaktere groß, aber der Umfang stimmt einfach nicht. Das Spiel an sich funktioniert sehr gut, nur am Umfang schwächelt es ein wenig, sodass es leider auf Dauer nicht so gut wie sein Vorgänger motivieren kann.
Grafik
85%
Sound
87%
Gameplay
74%
Steuerung
83%

Gesamtwertung

82%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.