SSX Blur (Wii)

1639 0 1 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:SSX Blur
EAN:5030932055231
System:Nintendo Wii
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:Electronic Arts GmbH
Release:2007-03-15

Zumindest in den Next-Generation-Konsolen wie der Wii ist die Welt noch in Ordnung. Von einer Klimakatastrophe keine Spur und wenn man Schnee sucht kann man das als Spieler des neuen Snowboard-Fungames “SSX Blur” aus dem Hause Electronic Arts finden wohin man auch schaut. Warum “SSX Blur” allerdings keine echte Fortsetzung der Reihe ist und was daran wirklich “neu”ist könnt ihr jetzt selbst lesen…

Gleich geblieben…

Wer schon einen der anderen Teile der SSX Reihe, also auf einer anderen Konsole, in den Finger hatte und auch spielen konnte, der wird sich schnell heimisch fühlen, denn im Großen und Ganzen erinnert der Neuableger für die Next Generation Konsole sehr stark an die Vorgänger der alten Schule. Das Spielprinzip ist auch ganz schnell erklärt: Du bist ein junger, hipper Snowboarder und mußt in diversen Rennen, Slaloms und Trick-Wettbewerben gegen andere junge und nicht minder hippe Kontrahenten antreten. Daneben finden sich auch Duelle, Slalom-Fahrten, Big-Air-Sprünge und Halfpipe-Herausforderungen im Angebot.

Dazu fährt man mit seinem Board an einen der zahlreichen Austragungsorte oder wählt den Direktsprung via Menü. Beides geht. Einmal im Rennen entscheiden Faktoren wie deine Schnelligkeit, die Verrücktheit deiner Sprünge und je nach eigenem Ermessen auch einige fiese Tricks wie Abdrängen darüber wie man in den einzelnen Rennen abschneidet. Je besser desto freigiebiger zeigt sich das Spiel und schaltet neben neuen Boards auch weitere Rennanzüge frei, die natürlich euren Skill verbessern bzw. neue Events und Strecken.

Neu geworden…

Völlig neu und auch noch nie in dieser Form zu sehen: Die Steuerung zu “SSX Blur”. Eines vorneweg: Die Steuerung ist Segen und Fluch zugleich. Einerseits zählt sie sicher zum besten und innovativsten was ich seit langem gesehen habe, allerdings habe ich auch einige graue Haare dabei bekommen die verflixte Steuerung so zu erlernen, dass ich in den Rennen dann auch Erfolge davon getragen habe.

Über den Wiimote steuert man die Aktionen des Wintersportkünstlers auf dem Schirm (also die meisten Aktionen in der Luft) während der Analog-Stick die Beschleunigung und das Abbremsen unseres Charakters steuert (also die Aktionen am Boden). Kurven fährt man durch leichtes Drehen des Controller-Zusatzes und zu guter Letzt kann man mittels der Tasten A-Knopfs einen Sprung vollziehen bzw. mit “B” einen gepfefferten Schneeball nach den Kontrahenten werfen (ja, sogar das geht). Alles in allem ist die Steuerung sehr gut durchdacht, aber leider ebenso gewöhnungsbedürftig. Manch einer dürfte das Spiel in die Schublade legen bevor er die Steuerung komplett beherrscht.

Grafik und Sound

Grafisch macht “SSX Blur” einen ausgereiften Eindruck, reicht aber keineswegs an die Möglichkeiten der Wii heran. Einige Licht- und Schatteneffekte sind wirklich erstklassig, ansonsten hinterläßt der comicartige Stil und die etwas detailarme Darstellung der Charaktere durchaus noch Verbesserungspotential. Dafür sind die Effekte im Schnee, besonders bei Fahrten im Tiefschnee hervorzuheben.

Soundtechnisch zeichnet sich Junkie XL für die Hintergrundmusik verantwortlich und hat dabei auch gute Arbeit geleistet. Der stimmige Soundtrack paßt zum Charakter des Spiels und geht nie auf die Nerven. Auch die Soundeffekte im Spiel können fast durchweg überzeugen.

Fazit

"SSX Blur" ist ein guter Snowboard-Funracer, der es allerdings nicht schafft die 80 Punkte Marke und damit den Cookie in Silber abzuräumen. So muss sich das Spiel nur mit Bronze begnügen, weil vor allem die Grafik und die gewöhnungsbedürftige Steuerung einen faden Beigeschmack hinterlassen. Auch am Spielprinzip selbst hätte man vielleicht noch etwas mehr drehen können, denn irgendwie hat sich im Vergleich zu den Vorgängern recht wenig getan. Kurzum: Ein gutes Spiel, vor allem für Snowboard-Begeisterte, aber eben nicht die Krone der Schöpfung.
Grafik
72%
Sound
79%
Gameplay
76%
Steuerung
75%

Gesamtwertung

77%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.