SingStar Chartbreaker (PS3)

3099 0 4 31. Dezember 2009
Gefällt mir!

Titel:SingStar Chartbreaker
EAN:0711719164654
System:PlayStation2
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:Sony Computer Entertainment
Release:2009-12-04

Passend zum Jahresende gibt es auch für alle Karaoke-Fans neues Futter: Mit “SingStar Chartbreaker” präsentiert uns Sony Computer Entertainment eine neue Edition seiner Erfolgsreihe, diesmal ganz im Zeichen der sogenannten “One Hit Wonder”, also Bands und Künstler, die meist nur einen einzigen Hit hatten, der war dafür umso erfolgreicher und ist auch Jahre später noch jedermann im Ohr. Erinnert ihr euch noch an Whigfield, Joshua Kadison und Emilia? Nein? Doch, ganz sicher. Man kennt die Songs, man hat sie nur vergessen oder verdrängt…je nachdem…

SingStar Chartbreaker

Das Prinzip von “Singstar Rocks” dürfte geläufig sein: Wie in einer Karaoke-Show kann man sich zunächst einen Song auswählen und singt nun zu der Musik den Text und die Melodie nach. Am unteren Bildschirmrand läuft hier der Text durch und mit geschickten grafischen Einblendungen, wie einem anwachsenden Balken vor dem Textbeginn, weiß man auch wann man einsetzen muss. Auf dem Bildschirm läuft derweil im Hintergrund das Video zum ausgewählten Song, während im Vordergrund mit Hilfe von Balken, die angeben auf welcher Tonlage man zu singen hat, ausgewertet wird wie gut der Sänger die Passage rübergebracht hat. So kommentiert das Spiel jede gelungene Zeile mit “Cool!”, misratene Versuche hingegen quittiert das game mit “Mies!”.

Die Balken geben zudem nicht nur die Tonhöhe, sondern auch die Tonlänge an, indem sie eben kürzer oder länger ausfallen. Wichtig ist auch das Timing, denn je präziser man mitsingen kann, umso mehr Punkte wird man nach seiner Darbietung erhalten. Der Punktestand errechnet sich hierbei wie folgt: Bewertet werden die gesungenen Noten und die Präzision bei der Wiedergabe des Textes, hinzu kommen sogenannte Goldene Töne, also Passagen, die 1 zu 1 wie das Original rüberkamen.

Neben dem Einzelspielermodus gibt es den Duell-Modus, bei dem gewinnt, wer die meisten Punkte hat. Auch ein Duett-Modus, bei dem die Ergebnisse eines Paares, die abwechselnd im gleichen Song antreten müssen und deren Punkte addiert werden, ist mit von der Partie. Apropos “Party”: Im Partymodus teilt man die anwesenden Freunde in zwei Gruppen mit bis zu 4 Personen und läßt die Teams in mehreren Runden gegeneinander antreten. Durch das eilige Weiterreichen des Mikros an seinen Teamkollegen ist schon allein dadurch für Unterhaltung gesorgt. Last but not Least darf man im Freestyle-Modus ganz ohne jede Bewertung ans Mikrofon und einfach loslegen.

Tracklist

Natürlich ist nichts wichtiger als die Songauswahl und so werfen wir nun einen detaillierten Blick auf die hier versammelten One Hit Wonder. Die Tracklist setzt sich wie folgt zusammen:

1. Adamski- Killer
2. Ann Lee- 2 Times
3. Baltimora- Tarzan Boy
4. Black- Wonderful Life
5. Charles and Eddie- Would I Lie To You
6. China Crisis- Wishful Thinking
7. Cinema Bizarre- Lovesongs (They Kill Me)
8. Daryl Braithwaite- One Summer
9. David Dundas- Jeans On
10. Eighth Wonder- I’m Not Scared
11. Emilia- Big, Big World
12. Harpo- Moviestar
13. Joshua Kadison- Jessie
14. Lisa Stansfield- All Around The World
15. Marc Almond feat. Gene Pitney- Something’s Gotten Hold Of My Heart
16. Marshall Hain- Dancing In The City
17. Max Werner- Rain In May
18. Maxi Priest- Close To You
19. OMC- How Bizarre
20. Orange Blue- She’s Got That Light
21. P. M. Sampson- We Love To Love
22. Ashford & Simpson- Solid
23. Samantha Fox- Touch Me (I Want Your Body)
24. Sniff’n The Tears- Driver’s Seat
25. Talk Talk- Such A Shame
26. Tasmin Archer- Sleeping Satellite
27. Thomas Godoj- Love Is You
28. Thompson Twins- Doctor! Doctor!
29. Watershed- Indigo girl
30. Whigfield- Saturday Night

Auch wenn dir vielleicht der eine oder andere Song im Moment nicht einfällt, darfst du dir gewiß sein, dass man mindestens 25 der hier aufgeführten Lieder kennt. Dementsprechend leicht fällt dann auch der Einstieg in “SingStar Chartbreaker”. Nach nur wenigen Takten kann man die altbekannten Hits nachträllern und sich an sich an seinen eigenen Bestleistungen erfreuen. Die Songs sind dabei recht einfach nachzusingen, es sind nur wenige Tracks von Gesangs-Ikonen dabei (z.B. Whitney Houston oder Mariah Carey), die dann auch entsprechend schwer nachzusingen wären. Stattdessen darf man sich auf einfache, eingängige Songs freuen, die wirklich Hinz und Kunz kennt. Damit ist “SingStar Chartbreaker” auch genau das richtige für die nächste Party im Kreise der Freunde.

Fazit

"SingStar Chartbreaker" entpuppt sich schon nach kurzer Spielzeit als echte Stimmungskanone, denn mit eingängigen und bekannten Hits ist die Compilation genau das richtige für die nächste Fete.
Grafik
85%
Sound
94%
Gameplay
92%
Steuerung
89%

Gesamtwertung

90%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.