RTL Skispringen 2007

2075 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Noch einmal den korrekten Sitz des Anzugs überprüfen. Die Ski sind gewachst, die thermischen Bedingungen über der Schanze sind praktisch ideal. Nur noch einen vernünftigen Sprung muss ich hinlegen und das Jahrbuch der Vierschanzen-Tournee bekommt einen neuen Eintrag. Mit mehr als 1,1 Millionen verkauften Exemplaren gehört die Skisprung Reihe aus dem Hause 49Games / RTL zu den bekanntesten und erfolgreichsten Games des Genres. Mit “RTL Skispringen 2007” liegt nun die aktuelle Version vor, die wir uns genauer angesehen haben…

Ich habe Starterlaubnis…

Am Anfang steht wie immer der Schweiss der Übenden, aber ein gut gemachtes Tutorial zu Beginn des Spiels hilft auch kompletten Neueinsteigern schnell ins Spielgeschehen. Ein Sprung unterteilt sich nämlich in mehrere Abschnitte (Anlauf, Sprungphase, Flugphase, Landung, Auslaufen) und diese kann man nach und nach üben, bis man den kompletten Ablauf intus hat und sich an einen ganzen Sprung wagen kann. Gesteuert wird wie üblich mit der Maus, welches zwar wie gesagt einiges an Übung erfordert bis man es draufhat, aber wenn der Groschen einmal gefallen ist, ist es die Radfahren.

Entscheidet man sich für den aktiven Sportlerpart, dann wird man nicht um den Karrieremodus herumkommen. In diesem beginnt man als unerfahrener Jungsportler, der sich erst seine Sporen verdienen muss. Dabei helfen kann ihm ein eigens engagierter Trainer oder ein Wachser. Natürlich arbeiten die auch nicht “für lau” und so muss man dann schon ansehnliche Leistungen erbringen, um die Herren auch bezahlen zu können. Mit der Zeit aber zahlen sich diese Investitionen aus und mit besseren Trainern kommen die besseren Ergebnisse, bessere Sponsoren, mehr Geld, noch bessere Trainer, etc.

Flying High

Geld spielt also wie im wahren Leben eine große Rolle und man kann seinen schwer verdienten Zaster am besten im Shop loswerden. Dort bekommt man die besten Anzüge, Skier, Wachs, einfach alles was das Herzen eines fliegenden Adlers höher schlagen läßt. Und auch die Kassen klingeln läßt, denn auch diese Investitionen zahlen sich zumeist aus.

Man kann natürlich auch sein Glück versuchen und im Wettbüro Wetten abschließen, auf sich oder auf einen seiner Konkurrenten. Alle haben eines gemeinsam: Vor Ihnen liegen 15 internationale Wettbewerbe in drei verschiedenen Ligen. Auch einige Sommerschanzen sind ins Spiel implementiert worden. Leider sind die Namen der Springer nicht ganz der Realität entsprechend, sondern wurden allesamt leicht abgewandelt. Man kann sie zwar im Menü ändern, das ist aber recht kompliziert gemacht.

Man kann das Spiel auch aus der Perspektive eines Trainers spielen und sich um alle bereits erwähnten Belange seines Schützlings kümmern ohne selbst auf die Bretter steigen zu müssen, aber gerade die Kombination aus beiden Welten ist sicherlich immer noch die beste Spielvariante.

Grafik und Sound

Grafisch darf man nicht meckern: Nette Beleuchtungs- und Wettereffekte verleihen dem Spiel jede Menge Athmosphäre und gekonnte Animationen des Skispingers bringen Realismus auf die Mattscheibe. Auch die Detailverliebtheit der Entwickler ist zu loben: Würstchenbude, Fans, Bäume – alles ist sehr schön umgesetzt worden. Einzig die Menüs wirken im Vergleich dazu fast schon spröde, aber dafür zumindest funktional in Ordnung.

Das Kommentatorenduo kann man so oder so auffassen. Einerseits sind sie ungemein unterhaltsam und vermitteln zu jedem Springen einige recht interessante Informationen. Dennoch kann es sein, dass die beiden nach einer Weile nerven, sei es wegen ihrer Sprüche oder wegen allmählich einsetzender Wiederholungen. Technisch kann man Ihnen allerdings keinen Vorwurf machen, genauso wenig wie den Soundeffekten im Spiel, die sich gut ins Game einbetten.

Fazit

Mit "RTL Skispringen 2007" setzt 49 Games / RTL seine bekannte und erfolgreiche Reihe fort und bringt dem Spieler erneut eine leichte Steigerung ins Haus. Allzu viel Neues gibt es nicht, dafür sind den Entwicklern eine ganze Reihe an Detailverbesserungen gelungen, die das Spiel insbesondere für diejenigen die, die Vorgänger noch nicht besitzen zu einem echten Must-Have machen. Wer die 2006er-Edition besitzt sollte sich mal an der Demo-Schanze austoben, um zu sehen, ob die Neuerungen einen Kauf rechtfertigen.
Grafik
80%
Sound
76%
Gameplay
84%
Steuerung
83%

Gesamtwertung

81%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.