Spieletest: PuppetShow: Der Preis der Unsterblichkeit (PC)

3218 0 1 2. Februar 2016
Gefällt mir!

Titel:PuppetShow: Der Preis der Unsterblichkeit
EAN:4041417620296
System:Windows 7
Label:astragon Sales & Services GmbH
Release:2016-01-20

Fans von Wimmelbildspielen kennen meist die bekannte “Puppet Show” Spielereihe. Diese hat nun eine Fortsetzung bekommen: “Puppet Show: Der Preis der Unsterblichkeit” ist schon der siebte Teil und verspricht das Niveau der Vorgänger zu halten.

Das Spiel weckt alte Erinnerungen: Der Soundtrack ist dem der Vorgänger recht ähnlich, er hinterlegt die Bilder mit geheimnisvoller Musik. Die Szenen wirken zwar nicht mehr handgemalt wie bei den Vorgängern, allerdings haben auch sie einen gewissen Charme. In die Geschichte sind einige Animationen eingearbeitet, die den Bilder Leben und Bewegung einflößen.

Das Gameplay ist simpel, meist müssen in den überfüllten Bildern Gegenstände gefunden werden, die für Interaktionen oder als Beweise benötigt werden. Gelegentlich wird diese Suche durch ein Minispiel oder eine Videosequenz unterbrochen. Die Soundeffekte im Hintergrund unterstützen die gruselige Stimmung, einzig die Stimme der Puppenassistentin ist schrill und mit der Zeit anstrengend.

Zusammenfassend ist das Spiel allen Fans der Reihe und generell den Liebhaber von Wimmelbildspielen zu empfehlen. Es handelt sich um ein liebevoll gestaltetes Spiel, das einige spannende Stunden der Unterhaltung bietet.

Fazit

Gelungene Fortsetzung!
Grafik
80%
Sound
79%
Gameplay
86%
Steuerung
83%

Gesamtwertung

82%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.