Pro Evolution Soccer Management

2034 0 2 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Pro Evolution Soccer Management
EAN:4012927028445
System:PlayStation2
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:Konami Digital Entertainment GmbH
Release:2006-03-23

Fussballmanager und Konsolen sind ja bisher noch recht ungewohnt, aber das hat man seinerzeit über Strategiespiele und Konsoleros auch gedacht. So überrascht es nicht, dass Konami auf die Idee gekommen ist eine Fussballmanagement-Simulation auf die PS2 zu transportieren und damit insbesondere jetzt kurz vor der WM den Hype rund um das runde Leder gewinnbringend einzusetzen. Das Ganze kommt dann noch mit einem prominenten Namen daher und nennt sich “Pro Evolution Soccer Management” in Anlehnung an die überaus erfolgreiche und richtungsweisende Fussballsimulation-Serie “Pro Evolution Soccer”. Wie sich die SoccerSim auf der PS2 gespielt hat, zeigt unser Review.

Vor dem Spiel…

Am Anfang steht zunächst die Erstellung eines Profils, d.h. Eingabe des eigenen Namens, Auswahl der Nationalität und auch Auswahl eines Erscheinungsbildes. So kann man sein Spiegelbild wahrlich bis ins letzte Detail in die Mattscheibe teleportieren, wenn man sich nur genügend Zeit nimmt. Anschließend stellt einem der Manager vor, welche Clubs an einer Zusammenarbeit mit dem potentiellen Trainer interessiert sind. Je nachdem, für welches Team man sich entscheidet, steigt auch der Schwierigkeitsgrad, denn ein Spitzenclub erhofft sich natürlich einen Platz an der Sonne. Ein Abstiegskandidat will nur eines: Die Klasse halten. Dementsprechend muss man mit dem einen Team zwingend möglichst viele Spiele gewinnen, mit anderen Teams reichen ein Unentschieden um die Korken knallen zu lassen.

Dem Manager stehen hierbei eine Reihe von Adjutanten zur Verfügung: ein Trainer, der für den Ablauf der Trainingseinheiten und die taktische Aufstellung des Teams zuständig ist, eine Assistentin, die dem Manager mit wertvollen Statistiken zur Seite steht und natürlich last but not least einige Scouts, die auf dem Transfermarkt umherstreifen und nach potentiellen Verstärkungen für das eigene Team suchen. Je nach Qualität kosten dieses Assistenten natürlich immer mehr und man sollte immer ein Auge auf den Kontostand des Vereins haben, denn Spieler und Transferkosten wollen auch bezahlt sein. Abhängig von der Größe des Teams bei welchem man seinen Managervertrag unterschrieben hat ist das Budget mal größer, mal weniger opulent. Ganz wie im wahren Fussball-Alltag…

…ist kurz vor dem Spiel

Kurz vor dem Spiel sollte man seine Mannschaft langsam mal auf den Gegner einstimmen. Im Kalender erscheinen jeden Tag die neuesten Nachrichten zu aktuellen Spielertransfers oder sonstigen Themen. Durch einen Wechsel ins Hauptmenü hat man die Chance auf die diversen Einstelungsmöglichkeiten zuzugreifen. So kann man in den Trainingseinheiten festlegen, welche Schwerpunkte gesetzt werden sollen. Im Taktikbildschirm kann man hingegen die Mannschaftsaufstellung für die nächste Partie ändern oder von einer defensiv orientierten 4-4-2 Aufstellung auf eine eher offensive 3-4-3 Taktik umschwenken. Hierbei hat man bei Konami offensichtlich an alles gedacht: Raumdeckung, Spielmacher, Gegneranalyse und 4er-Abwehrkette sind nur einige der Begriffe, die euch in “Pro Evolution Soccer Management” wiederbegegnen werden. Leider verliert man sich in den Menüs sehr schnell, so daß es erst einiger Spielstunden bedarf, um mit der Menüführung wirklich warm zu werden. Überall sind kleinere Schlenker eingebaut, die dem Spielfluss nicht besonders dienlich sind.

Leider ist das Training etwas schwach ausgefallen. Zwar kann man 20 Punkte auf verschiedene Aspekte des Trainings verteilen (Kopfball, Zweikampf, Abseitstraining, etc.), aber leider gibt das Spiel kein direktes Feedback über die Trainingserfolge, abgesehen von der Einstufung in vier Klassen (A bis D). Inwieweit dieses Training jedoch wirklich die Mannschaftsstärke verbessert wird nirgends so richtig deutlich. Hier hätten wir uns einerseits mehr Übersichtlichkeit, als auch mehr Transparenz gewünscht. Gleiches gilt auch für die Stärken und Schwächen eines Spielers. Überladene Menüs und undurchsichtige Angaben wirken oftmals abschreckend und helfen nicht sich mit der Materie besser vertraut zu machen.

…ist im Spiel…

Auf dem Spielfeld dann kommt wieder viel Gutes mit einigen negativen Aspekten zusammen. Die Darstellung einer Partie ist rundum gelungen, woran man die nahe Verwandtschaft zu “Pro Evolution Soccer” erkennt. Alle Spielanimationen, Torszenen und die komplette Spielpräsentation ist rundum gelungen und sucht nach seinesgleichen. Einzig etwas zähe Ladezeiten schwächen den guten Grafikeindruck. Leider setzt sich auch hier die Undurchsichtigkeit der gemachten Einstellungen durch. Hat mein Training die Leistung meiner Mannschaft seit der letzten Partie verbessert? Wieso hat meine offensive Taktik keine Wirkung? Und wenn der Gegner schon besser ist und deswegen meine Offensiv-Taktik nicht fruchtet, woran kann ich als Manager das ablesen? Fragen über Fragen und unsere Testphase konnte dazu nicht immer konkrete Hinweise geben.

Leider muss man auch an der Steuerung noch eine Kleiningkeit bemängeln. So ist diese nicht konsequent eingehalten. Mal liegt die Funktion “Weiter” auf dem “X”, mal auf dem Dreieck. Hier kann man schon recht schnell mal durcheinander kommen. Die Hintergrundmusik kann man nicht gerade als rundum gelungen bezeichnen. Einfach zu nervig und wegen der vielen Einstellungen, die man machen kann/muss hört man viel davon. Nicht immer eine Freude. Die Ingame-Sounds, wie das Publikum mit seinen Fanrufen, sind hingegen ziemlich gelungen.

Fazit

Insgesamt ein halbwegs gelungener Versuch eine Fussballmanager-Simulation auf die Konsole zu bringen. In Ermangelung an Konkurrenz sehen die 71 Punkte von unserer Redaktion gar nicht mal so übel aus. Leider gibt es schon einige Kritikpunkte: Unübersichtliche Menüs, undurchsichtige Einstellungen und lange Ladezeiten. Dennoch ist es eines der Spiele, die trotz einiger Mängel eine gehörige Portion Spielspaß mitbringen. Wer also unbedingt auch auf seiner PS2 Fussballmanagement-Sims zocken will, der dürfte fündig geworden sein.
Grafik
83%
Sound
69%
Gameplay
78%
Steuerung
59%

Gesamtwertung

71%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.