Pocket Racers

1915 0 5 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Pocket Racers
EAN:4012927060704
System:Sony PSP
USK:Freigegeben ab 6 Jahren
Label:Konami Digital Entertainment GmbH
Release:2006-09-14

Fun-Racer mit kleinen Spielzeugautos sind seit Jahren immer unkompliziert, spaßig und besonders im Multiplayer der Hit. Den Anfang machte 1991 Codemasters mit Micro Machines auf dem Nintendo. Dabei übernahm der Spieler die Kontrolle über kleine Autos und muss in mehr oder weniger alltäglichen Umgebungen gegen mehrere Gegner ein Rennen fahren. Aber seit Micro Machines vergingen etliche Jahre und immer wieder versuchten andere Entwickler das Erfolgsrezept mehr oder weniger erfolgreich zu kopieren. Heute ist das auch nicht anders, im selben Monat wie Micro Machines V4 erschienen ist kam auch Pocket Racer aus dem Hause Konami in die Regale. Ob sich Pocket Racer besser als das Original schlägt oder nur ein schlecht geklautes Micro Machines bietet wird sich noch zeigen.

Gib mir deine Seele!!!

Pocket Racer ist eines der wenigen Fun-Racer die es versucht haben eine Story ins Spielgeschehen einzubauen doch diese ist schwachsinnig, einfallslos und unnötig. Ein paar Teenager wollen eine wilde Party feiern doch plötzlich kommt ein düsterer Kerl in die Villa und verwandeln die Gäste inÂ… Spielzeugautos! (na toll) Die Story wird nicht etwa erzählt sondern man wird Zeuge dieses Geschehens in einem langweiligen und unspektakulären Intro. Warum man jetzt Rennen fährt müsste wohl jedem klar sein oder etwa nicht? Man fährt um seine Seele zu befreien! Falls man verliert, verliert man die Seele von einem der fünf Freunde gewinnt man eine Tour aus 5 Rennen, so werden weitere Fahrzeuge und Strecken frei geschaltet. (falls man so lange spielt)

The Small and the Furious

Um das Rennen erfolgreich gegen seine Konkurrenten durchzusetzen muss man wie für einen Fun-Racer typisch Objekte aufsammeln die auf der Strecke verteilt sind um den Gegnern so richtig einzuheizen. Dabei reichen diese Objekte vom typischen Nitro-Boost bis hin zum Kältestrahl. Beim Nitro-Boost haben die Entwickler meiner Meinung nach irgendwie falsche Tabletten verschrieben bekommen und so sieht das ganze auch im Spiel aus. Das Bild verschwimmt ganz leicht, Das Fahrzeug besteht irgendwie nur noch aus einer zu hellen Textur und einige Streckenobjekte leuchten im unnatürlichen Gelb und Rosa! Klingt verstörend und unübersichtlich? Ist es auch!

Auch der Umfang begeistert mit 16 Autos und 15 Strecken nicht. Einige Autos unterscheiden sich dabei kaum im Design sondern in der Leistung, den Lackierungen und den (sehr hässlichen) Aufklebern. Aber es gibt auch positive Punkte bei Pocket Racer das wäre zum einen die Havok-Engine die Objekte (mehr oder weniger) realistisch bei Kollision oder Beschuss durch die Umgebung wirft und zum anderen wäre da etwas bei Pocket Racer an dem sich manche Entwickler auch ein Beispiel nehmen könnten und zwar eine Batterieanzeige im Spiel und im Menü! Diese ist die selbe wie im PSP-Menü und zeigt den aktuellen Batteriestand. Mann weiß dadurch immer wenn Zeit zum aufladen wäre aberÂ… so lange spielt bestimmt niemand und falls die Anzeige einen nerven sollte kann man diese nicht ausschalten! Außerdem gibt es einen Menüpunkt der sich Online nennt mit dem man gegen andere Wireless spielen kann die das Spiel auch haben nur nicht Online. Hä? Warum heißt dann der Modus Online? Da gäbe es meiner Meinung 2 Möglichkeiten: 1. Zu wenig mühe und liebe in das Spiel entwickelt oder 2. Der Übersetzer hatte einen Abschluss an der Baumschule! Aber auch der Sound lässt zu Wünschen übrig. Die Musik ist mit dem Instrumentalen und Monotonen Gedudel überhaupt nicht auf den neusten Stand, Autos klingen sehr nervig und könnten einen richtig Kopfschmerzen bereiten und es gibt (bis auf einen Schrei im Intro) keine Sprachausgabe im Spiel was Pocket Racer nur noch langweiliger macht.

Fazit

Was wie eine nette Spielidee klingt ist leider ein komplett überflüssiges und lieblos gemachtes PSP-Spiel. Die Grafik kommt sogar bei PS1 spielen besser rüber und der Sound geht jedem auf die Nerven. Außerdem wäre auch ein bisschen mehr Umfang nicht viel verlangt. Mehr kann ich über Pocket Racer leider nicht sagen aber eines weiß ich sicher, wer Fun-Racer liebt sollte Pocket Racer schnell vergessen und sich Micro Machines V4 holen! Da hat man viel mehr Spaß und Umfang für sein Geld.
Grafik
55%
Sound
60%
Gameplay
54%
Steuerung
57%

Gesamtwertung

56%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.