Spieletest: Phantasmat: Die endlose Nacht (PC)

1746 0 3 21. Juni 2016
Gefällt mir!

Titel:Phantasmat: Die endlose Nacht - [PC]
EAN:4041417620388
System:Windows 8
Label:astragon
Release:2016-04-27

Der Spielehersteller Astragon veröffentlicht jährlich viele Computerspiele, wodurch die Qualität gelegentlich leiden könnte. Das neue Wimmelbildspiel Phantasmat: Die endlose Nacht beweist jedoch, wie viel Erfahrung der Entwickler tatsächlich mit dem Genre hat.

Das Game bietet eine überaus spannende Handlung, die einige gruselige Begegnungen beinhaltet. Die Geschichte des Spieles wird in 13 Bildern erzählt und gelegentlich von einem Minispiel unterbrochen. Diesmal hat der Hersteller aus seinen alten Fehlern gelernt, wodurch das Spiel viel Abwechslung bietet. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade erzeugen Mehrwert und machen ein erneutes Spielen attraktiv.

Eine interaktive Karte bietet dem Spieler im Game einen guten Überblick. Die gesammelten Gegenstände aus den Bildern können meist zügig eingesetzt werden, so sind sie nicht störender Ballast. Die Spieldauer ist merklich länger, als bei anderen Spielen des Genres üblich. Der Soundtrack und die Soundeffekte passen sich der Grundstimmung des Games an und verstärken die gruseligen Szenen. Die Steuerung mit Tastatur und Maus funktioniert einwandfrei.

Die lange Dauer und die fesselnde Handlung machen das Spiel zu einem Juwel des Genres. Astragon und Eipix Entertainment kehren zu ihren Wurzeln zurück und bieten qualitativ hochwertige Rätselstunden.

Fazit

Ein Juwel des Genres
Grafik
89%
Sound
90%
Gameplay
94%
Steuerung
92%

Gesamtwertung

91%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.