NFL Street 3

1147 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Wie gut kennt ihr euch eigentlich im American Football aus? Dass es sich dabei um einen ziemlich harten und körperbetonten Sport handelt weiß ja sicher jeder, aber schon allein das Regelwerk ist nur schwer zu durchschauen, zumindest für uns Europäer, die wir nicht so viel Kontakt zu dem Sport haben wie unsere Freunde jenseits des großen Teichs. “NFL Street 3” schlägt genau in diese Kerbe und bringt uns das Wesentliche des Sports auf den heimischen PC: Kernige Action in den Hinterhöfen der City, brutale Action mit einem durchschaubaren Spielprinzip…

Niemand kann dich aufhalten…

Zunächst gilt es nach dem Start des Spiels erstmal ein Spielerprofil zu generieren. Im Vergelich zu den Vorgängern hat man sich etwas einfallen lassen und kann sich nun sein virtuelles Alter Ego, also seinen Helden auf dem Spielfeld bis ins letzte Detail designen. Von der Hautfarbe bis hin zur Statur und zum Körpergewicht ist alles denkbar. Vom Schmalhans bis zum Zwei-Meter-Hoch-und-Breit-Türsteher ist alles denkbar und dem Spieler überlassen.

Danach heuert man sich auf den Hinterhöfen schäbiger Motels einige Jungs an, mit denen man das Viertel aufmischen will. Im Spielmodus “Respect the Street” gehts nämlich genau darum, möglichst viele Stadtteile unter seine Herrschaft zu bringen. So muss man zunächst gegen einige lokale Teams antreten, die natürlich nach und nach immer besser, brutaler und stärker werden. Der Vollständigkeit halber sollen aber auch die anderen Spielmodi an dieser Stelle erwähnt werden:

Neulinge schauen sich am besten zunächst den Modus “Tutorials” an, bei dem sie erstmal die wichtigsten Grundzüge des Spiels kennenlernen können. Hinter dem Menüpunkt “Exhibition” hingegen verbergen sich eine ganze Reihe an Minigames. Nichtsdestotrotz bildet der Karrieremodus “Respect the Street” das Herzstück des Spiels…

Auf in den Kampf

Das Spiel selbst ist eine geballte Ladung Action. Taktische Elemente und strategische Randüberlegungen wurden auf ein Minimum zusammengefaßt und so richtet sich das Spiel auch primär nicht an Realitätsfanatiker, sondern an Actionkost gewohnte Spieler, die endlich mal American Football ohne Regelwerk spielen wollen. Das zeigt sich schon allein daran, dass ein Schiedsrichter fehlt und neben dem eigentlichen Spielfeld auch dessen Umrandung wie Fässer oder Zäune mitverwendet werden können. Wer seinen Gegnern so besonders gekonnt ausweichen kann, erhält hierfür auch noch Stylepunkte. Hiermit füllt sich die “Styleleiste” bis zum Anschlag und als Belohnung gibt es dann einen “Gamebreaker”. Das ist sozusagen der Joker unter den Spielmoves, mit dem man einen ganz besonders stylischen Touchdown in der Endzone des Gegners vollbringen kann. Irgendwo hier hört dann auch der letzte Funken Realismus auf, aber das Spiel soll ja auch Spaß machen…

…und das tut es auch. Nicht zuletzt liegt dies wiederum an der Einfachheit des Spiels und der Steuerung, die sicherlich keinen Spieler längere Übungsstunden abverlangen wird. Der Controller ist nicht überladen und das Spiel geht schon leicht von der Hand. Man hat auch etwas mehr Platz auf dem Spielfeld, denn statt 11 Spielern, wie im richtigen Football sind es bei NFL Street 3 “nur” sieben Mannschaftsmitglieder. Darunter findet man dann auch mal aktuelle bzw. ehemalige Footballstars, genauso wie in den gegnerischen Mannschaften. So kann man im Spiel die NFL-Stars aus dem ganzen Land herausfordern.

Grafik und Sound

Besonders die Animationen der Spieler verdienen ein ganz eigenes Lob am Anfang der Grafikbewertung, denn die Moves und die Darstellung von Jumps und Checks ist absolut sehenswert. Dieses Prädikat gilt allerdings auch für das Intro und die Zwischensequenzen, die sehr gut in Szene gesetzt wurden und eine packende Atmosphäre aufbauen. Der Rest der grafischen Aufmachung kann sich ebenfalls sehen lassen und überzeugt durch detailverliebte Footballstars und interessante Spielfelder.

Soundtechnisch ist man von EA ja nur feinste Ware gewohnt und so hat man sich auch bei “NFL Street 3” keine Blöße gegeben. Sowohl die Ingame-Soundeffekte wie auch die Hintergrundmusik verdienen gute Noten.

Fazit

"NFL Street 3" ist ein gelungenes Action-Football für alle, die sich zwar für den Sport als solchen begeistern können, aber mit dem umfangreichen Regelwerk nicht viel anfangen können. Wer ein action-betontes und nicht immer ganz realistisches Gameplay bevorzugt, der sollte sich das Spiel ruhig mal genauer ansehen.
Grafik
80%
Sound
86%
Gameplay
79%
Steuerung
81%

Gesamtwertung

81%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.