Mind-Quiz

1271 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Quiz-Sendungen erfreuen sich seit einigen Jahren enormer Beliebtheit. Man kann schließlich nicht nur im sicheren Sessel mitfiebern und mitraten, sondern bei den diversen Sendungen auch noch eine Menge lernen. Während es Quiz-Spiele für alle Konsolen und PCs schon lange gibt, hält nun eine neue Generation an Spielen Einzug: “Trainiere dein Gehirn” sagt uns “Mind Quiz” aus dem Hause Sega / Ubisoft. Dann mal ran an die grauen Zellen…

Wie alt ist deine Birne?

Schon beim Lesen der ersten Zeilen könnte man sich an “Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging” für NDS erinnert fühlen und ganz falsch ist das auch nicht. “Mind Quiz” ist zwar anders, aber basically dann doch sehr ähnlich und vereint die Spielprinzipien des Dr. Kawashima auf der PSP.

50 verschiedene Aufgaben aus den Bereich Rechnen, Reflex, Einschätzung und Gedächtnis erwarten den Spieler und wollen geübt werden, um so langfristig die eigene geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern und zu ermitteln. Am Anfang empfiehlt es sich einige Trainingsrunden einzulegen, in denen man bereits die ersten Kopfnüsse zu knacken bekommt. Immer an unserer Seite: Zwei Lehrerinnen im Anime-Stil führen uns durch das Game und helfen uns beispielsweise auch bei den ersten Rechenaufgaben im Training. Mit Hilfe von Sprechblasen helfen die beiden uns weiter, stellen uns Fragen und haben auch die passenden Antworten parat.

Jeden Tag ein kleiner Schritt

Besonders sinnig ist es “Mind Quiz” täglich zu spielen, denn nur Übung macht bekanntlich den Meister. Das Spiel hilft dem Spieler hierbei mit einem Kalender, der alle Ergebnisse und Resultate der Tests genauestens protokolliert und so aufzeigen kann, ob sich im Laufe der Zeit wirklich die versprochenen Verbesserungen einstellen oder nicht. Und tatsächlich: Wer wirklich jeden Tag, oder zumindest so oft wie möglich, das Spiel in die PSP einschiebt, der wird tatsächlich Verbesserungen feststellen können.

Besonders die Ermittlung des Hirnalters dürfte den einen oder anderen bekannt vorkommen oder ggf. schockieren. Mit Hilfe von vielen versch. Tests wird das theoretische Alter des Gerhirn ermittelt und abhängig von benötigter Zeit und falscher Antworten dann im Kalender abgespeichert. Besonders witzig wird es, wenn man gegen einen Freund antritt und herausfindet, wer wirklich mehr in der Birne hat. Über die Wirelesse Funktion überhaupt kein Problem.

Grafik und Sound

Die Menüs sind wie die beiden Lehrerinnen im Anime-Comic-Stil gehalten und erinnern stark an japanische Standards. Wer auf flashige Special Effects abfährt, der dürfte enttäuscht sein, denn “Mind Quiz” ist eher minimalistisch ausgelegt. Die grafische Darstellung ist nüchtern, aber nicht langweilig oder ähnliches. Es paßt eben gut zum Spiel oder viel technischen Schnick-Schnack…

Von “Sound” kann man beim Spiel allerdings kaum noch sprechen. Die Hintergrundmusik macht ihrem Namen alle Ehre und hält sich so sehr zurück, dass man sie stellenweise wieder vermissen könnte. Mitunter kann sie nach längerer Spieldauer aber doch nerven. Soundeffekte gibts nur wenige, die sind dafür aber ganz gut gelungen.

Fazit

"Mind Quiz" überzeugt durch sein völlig neuartiges Spielprinzip, welches man zuvor in diesem Stil nur bei "Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging" gesehen hat. Wer jetzt als PSP-Spieler immer neidisch auf die NDS gespickelt hat, der kann beruhigt zugreifen, denn der Titel ist wahrlich gelungen. Einzig die technische Umsetzung hätte anders ausfallen können. Etwas mehr Schnick-Schnack wäre schön gewesen.
Grafik
70%
Sound
71%
Gameplay
90%
Steuerung
85%

Gesamtwertung

80%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.