Madden NFL 09

1801 0 1 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Madden NFL 09
EAN:5030933065994
System:PlayStation 3
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:Electronic Arts GmbH
Release:2008-08-28

Mangelnden Realismus konnte man Electronic Arts und der Madden-Reihe in den vergangenen Jahren sicherlich nicht vorwerfen. Angefangen bei einer technisch ansprechenden Präsentation bis hin zu den genialen Wetterffekten und nicht minder gelungenen Animationen bekam der Fan von American Football alles geboten, was du einem zünftigen Match gehört. So verwundert es auch nicht wirklich, dass die Vorjahres-Version selbst auf der alternden PS2 noch einen Gold-Award von unserer Redaktion abstauben konnte. Aber wie kann man nun da noch einen draufsetzen? Wie soll ?Madden NFL 09″ dies noch toppen?

Evolution oder Revolution ?

Alles beginnt mit dem sogenannten ?Madden Test? in dem man glaubt beim Spielhändler versehentlich zu einer Fortsetzung von ?Tron? gegriffen zu haben. Auf einem äußerst futuristischen Spielfeld darf man mit einem digitalen John Madden zunächst mal mit den Grundprinzipien des Spiels vertraut machen. In diesen Minigames, die wie ein kleins Tutorial sind, kann man sich auch mit der Steuerung beschäftigen und wird bei erfolgreichem Bestehen der Prüfung mit dem ?Madden IQ? belohnt, der im Lauf des Spiels immer weiter ansteigt und eine Art Spiegelbild der eigenen Madden-Erfahrungs ist. Ein nettes Feature, das man immer wieder mal aufsucht, weil es mehr als cool ist American Football im Tron-Stil zu spielen.

Als neuer Schwierigkeitsgrad ist der Custom Mode hinzugekommen, bei dem man als Spieler selbst definieren darf wie heftig es werden soll. Eine tolle Idee für Spieler, die im Offensivbereich gut und im Defensivbereich schwach sind. Damit lässt sich eine eigenen Schwierigkeitsstufe definieren, die dem eigenen Skill nahe kommt. Besonders für ?Newbies? ist dies natürlich eine tolle Sache.

Neu hinzugekommen sind die ?Madden-Moments?. Hier kann man nochmals die entscheidenden Situationen der vergangenen Saison nachspielen und wird feststellen, dass es gar nicht so einfach ist einen Moment nochmals nachzuahmen. Wie im wahren Leben ist es mehr als nur schwierig einen Move, eine Geste oder ein Gespräch nochmals 1:1 nachzustellen und so darf man sich als Football-Liebhaber darauf freuen, diesen recht anspruchvollen Spielmodus in Angriff zu nehmen. Er sorgt für jede Menge Langzeitmotivation und ist eine gelungene Neuerung. Alles andere ist eher eine sante Evolution, aber dafür eine gehörige Verbesserung?

Wenn man im Alter besser wird?

Die Madden-Reihe gehört ganz augenscheinlich zu den Produkten, die mit jedem Jahr besser werden. Auch wenn sich die Neuerungen in Grenzen halten, hat EA keine Kosten und Mühen gescheut alles irgendwie besser zu machen. Wieder darf man sich eines von insgesamt 32 NFL-Teams aussuchen und mit diesem in den bekannten Spielmodi Franchise, Practice, Superstar Modi, etc. voll austoben. Auffällig vom ersten Moment an: Die KI des Spiels hat deutlich zugelegt. Sowohl die eigenen Spieler machen gerne mal Fehler, wie auch die gegnerischen es tun. Und so kommt es zu unnötigen Ballverlusten, die zum Haareausreißen sein können oder zu genialen Interceptions, bei denen der Gegner zu glänzen weiß. Am Anfang kann das einen ganz schön fordern, aber hat man erst damit abgefunden wird man spürbar besser und kann seinerseits grandiose Spielzüge zunichte machen.

Grafik und Sound

Was einem auch sofort auffällt ist die deutliche Steigerung bei der optischen Präsentation. Vor allem die Animationen der Spieler, die bereits letztes Jahr von uns so sehr gelobt wurden, können diesmal tatsächlich noch einen draufpacken. Alles wirkt realistischer denn je, runder und ausgefeilter. uch die Wetter- und Lichteffekte gehören genreübergreifend zu den besten, die man je gesehen hat. Auch das gabs schon in der Vorgängerversionen, aber nicht annähernd so gut wie in dieser Ausgabe.

Soundtechnisch ist vor allem lobend zu erwähnen, dass man sich nochmals ein Herz gefasst und dem Spiel bessere Kommentare verpasst hat. Mit Tom Hammond und Cris Collinsworth sind zwei NBC-Mitarbeiter vom Fach dabei, die neben dem Halbgott Madden selbst zum Mikrofon greifen. Auch die Umgebungsgeräusche und Soundeffekte können punkten, gleiches gilt auch für den sehr gelungenen Soundtrack.

Fazit

Madden NFL 09 ist wie ein guter Wein - mit den Jahren wurde er immer besser. Selten hat man eine solche Grafik gepaart mit einem grundsoliden und actiongeladenen Gameplay anspielen dürfen. So verwundert es nicht weiter, dass Madden nach 2008 auch dieses Jahr wieder einen Gold Award abräumt und zurecht als "Spiel des Jahres"-Aspirant ins Rennen geht.
Grafik
97%
Sound
92%
Gameplay
85%
Steuerung
86%

Gesamtwertung

93%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.