Kingdom Hearts 2

1938 0 1 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Kingdom Hearts II
EAN:5060121825048
System:PlayStation2
USK:Freigegeben ab 6 Jahren
Label:Koch Media GmbH
Release:2009-06-05

Kenner des ersten Teils ist das Schicksal von Sora und seinen Freunden bereits bekannt. Der etwas naive Held lebte ein sorgenfreies, aber recht eintöniges Leben auf einer paradiesischen Insel und wünschte sich mit seinen Freunden, der hübschen Kairi und dem Buddy Riku endlich mal ein Abenteuer in fremden Ländern zu erleben. Als Kairi jedoch von dunklen Mächten entführt wurde und die Freunde in einem Ort namens “Traverse Town” landen und dort Goofy und Donald treffen beginnt ein Abenteuer, von dem sie nie zu träumen gewagt hätten. Nach vielen Windungen und Erlebnissen kam der Endgegner “Ansem” an die Reihe, den wir auch erfolgreich bekämpfen konnten und nahtlos knüpft Square Enix mit “Kingdom Hearts 2” an diese Geschichte an…

Es war einmal im Wunderland…

Mit zahlreichen Rendersequenzen und Flashbacks wird auch Spielern, die den ersten Teil nicht kennen, die Geschichte rund um das Heldentrio näher gebracht. Plötzlich wachst du auf. Dein Name ist Roxas und du bist wieder in Twilight Town. Wenn nur diese Träume nicht wären. Jede Nacht hast du wirre Albträume, in denen Sora und seine Freunde die Hauptrolle spielen. Und auch tagsüber geschehen seltsame Dinge, du siehst Gestalten, die sonst keiner sieht und es kommt auch sonst zu zahlreichen Anomalitäten. Es sind die letzten Tage deines Sommerurlaubs, den Du so schnell nicht vergessen wirst.

In einem umfassenden Tutorial wird dem Spieler erstmal alles beigebracht, was er zum Überleben braucht. In einer Reihe von Minigames wird die Steuerung und das Kampfsystem erklärt, so dass einem neuen Abenteuer schon sehr bald nichts mehr im Wege steht. Fortan wird Roxas in die Haut von Sora schlüpfen und in eine bunte Welt bekannter Disney-Schauplätze eintauchen. Die Rede ist beispielsweise vom Hundertmorgenwald (Winnie Puuh) oder auch von Mickys Zauberschloss, welches ihr auch betreten dürft. Natürlich kommen nach und nach auch zahlreiche Disneyhelden auf den Screen und natürlich sind auch Goofy, Donald und Micky wieder mit von der Partie. Daneben hat man auch die Chance Arielle die Meerjungfrau zu treffen und ein Kapitel mit Jack Sparrow und Will Turner zu spielen. Auch Liebhaber von Final Fantasy können sich auf Monsterjagden mit dem Helden Auron freuen. An Abwechslung und Deja Vu-Erlebnissen mangelt es also nicht.

Wie spielt es sich im Wunderland ?

Das Spielgeschehen von “Kingdom Hearts 2” lässt sich am besten mit den Worten “Search & Destroy” beschreiben. Einen Grossteil der Handlung verbringt man als Spieler nämlich damit nach Schätzen und sonstigen nützlichen Utensilien zu suchen, die für den späteren Spielverlauf von Nutzen sein könnten. Teilweise kann man sich diverse Items sogar selbst herstellen, wenn man weiß wie (Rezept) und alle benötigten Gegenständen bei sich hat (Zutaten). Die Schatzsuche wird aber immer wieder von hinterhältigen Angriffen der Gegner unterbrochen, auf die man besser vorbereitet sein sollte.

Lässt sich der Kampf nicht vermeiden wird man Zeuge eines in Echtzeit ablaufenden Fights bei dem man auf das altbewährte Schlüsselschwert und diverse Combos und Spezialattacken vertrauen darf. Besonders bei größeren End- und Zwischengegnern kann man zusätzlich Special Moves zum Einsatz bringen, die besonders großen Schaden beim Widersacher anrichten können. Auch die Zauberei spielt diesmal natürlich wieder eine große Rolle, denn wer nicht nur auf Muskelkraft setzt ist deutlich im Vorteil und kann mit Feuerzaubern oder Eisflüchen auch aus der Distanz Gegner attackieren. Besonders unterhaltsam ist die Tatsache, dass man pro Welt einen Helfer bestimmen kann. So kann man dann mit Auron gemeinsam in den Kampf ziehen oder man weiß Donald an seiner Seite, der mit einer gehörigen Portion Enten-Power den Gegnern einzuheizen vermag.

Besonders lobenswert hingegen ist die Steuerung. Bereits im Tutorial wird klar, wie einfach und einleuchtend die Attacken ablaufen und wie simpel es ist die Levels nach Schätzen und Items zu durchsuchen und mit anderen Figuren zu sprechen. Trotz der großen Anzahl an Objekten im Inventory ist auch dieses übersichtlich und kompakt geworden, so dass man alles schnell griffbereit hat.

Rollenspieltypisch gelingt es so nach und nach seinen Charakter weiter auszubauen und upzuleveln, indem man bei den Fights Erfahrungspunkte sammelt und sich nach und nach bessere Rüstungen und fatalere Waffen zulegt. Neben dem ohnehin schon unterhaltsamen Spielprinzip dürfen wir uns in diversen Kapiteln auch mit sehr abwechslungsreichen Aufgaben die Zeit vertreiben. Zu erwähnen wäre da der Flug mit dem fliegenden Teppich oder eine kleine Ego-Shooter-Einlage mit der Eierkanone. Das bringt unheimlich viel Abwechslung ins Spiel und sorgt bei der anschließenden Monsterjagd nicht für Langeweile.

Grafik und Sound

Selten zuvor hat man in einem Spiel so viele bunte und abwechslungsreiche Schauplätze unterbringen können, die dann auch noch so gut aussahen. Das gilt aber nicht nur für die Hintergründe und Locations sondern auch für die Charaktere. Fast schon genial ist die Adaption des ersten Micky-Comics aus dem Jahr 1928 in dem alles in schwarz und weiss gehalten ist und dann von einem wahren Effektfeuerwerk während der Infights abgelöst wird. Auch die Animationen und Zwischensequenzen bestechen durch ihre farbenfrohe Darstellung und ihre Liebe zum Detail.

Soundtechnisch leisten vor allem die Synchronsprecher eine tolle Arbeit. Durch den Einsatz ihrer Stimmen verleihen sie den Figuren einen unglaublichen Auftritt und machen es dem Spieler leicht, sich in die Rolle von Sora respektive Roxas zu versetzen und ein wildes Abenteuer zu erleben. Auch sonst hat man sich in diesem Bereich keine Blöße gegeben. Die Sounds passen und die Hintergrundmusik wirkt nie zu aufdringlich und besticht auch durch eine gewisse Vielfalt. Manch eine Melodie dürfte dem Spieler auch bekannt sein, denn so mancher Song hat es zuletzt als Filmmusik in die Charts geschafft.

Fazit

"Kingdom Hearts 2" hat unser Herz im Sturm erobert. Ãœber 30 Stunden spannender Abenteuer, witziger Dialoge und unterhaltsamer Action erwarten den Spieler, der nur wenig am Spiel auszusetzen haben sollte. Grafik: Top. Sound: Top. Steuerung: Top. Dank zahlreicher abwechslungsreicher Minigames wurde auch die Spielspaßwertung in die Höhe getrieben, so dass wir jedem Rollenspielfan, der auch mal gerne ein nicht ganz so bierernstes Game spielen möchte, "Kingdom Hearts 2" nur ans Herz legen können.
Grafik
90%
Sound
87%
Gameplay
91%
Steuerung
90%

Gesamtwertung

89%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.