Spieletest: King of Fighters 98 Ultimate Match

2781 0 0 5. Juni 2009
Gefällt mir!

Freunde von Retro Games kommen ja derzeit wahrlich auf ihre Kosten und insbesondere Fans von Beat em Up-Games dürfen sich nicht beschweren. Die Hersteller haben den Trend erkannt und bieten Spiele, die schon so einige Jahre auf dem Buckel haben meist nochmals als Download-Game zum attraktiven Preis an, oftmals grafisch etwas aufgemotzt, ein paar zusätzliche Features draufgepackt und schon geht die Post ab. So ähnlich auch im Falle von “King of Fighters 98 Ultimate Match”, welches man jedoch ganz regulär in den Regalen der Händler zum Preis von rund 20 Öcken erstehen kann.

Remake oder Revolution?

Kaum eingelegt versprüht das Spiel auch sofort seinen klassischen Charme, der schon zu Zeiten der guten alten Spielhallen und Münzschlucker noch zu begeistern wusste. Eine großartige Hintergrundgeschichte können wir uns sparen, die gibt es nämlich nicht, letztlich geht es also sofort ans Eingemachte. Als erstes darf man die wirklich immense Anzahl an spielbaren Charakteren bestaunen: 64 !!! Nicht viele Beat em Ups haben so viele Charaktere am Start und bei “King of Fighters 98 Ultimate Match” reichen sie von zierlichen, aber nicht zu unterschätzenden Damen bis hin zu muskelbepackten Ledernacken, die nach einer Trainingseinheit verlangen.

Neben einem klassischen Training gibt es noch die Modi Arcade Play, Single Play, Endless und Challenge auszuwählen. Arcade und Single Player sind selbsterklärend, bei “Endless” kämpft man mit verschiedenen Charakteren so lange gegen einen Gegner, bis man ihn niedergerungen hat. Bei der “Challenge” gilt es bestimmte Vorgaben zu erfüllen, was aber wohl eher nur echten Spezialisten vorbehalten sein dürfte, denn hier ist echtes Können gefragt.

Die Steuerung geht ganz gut von der Hand und nach einigen Trainingseinheiten dürfte man schon kleinere Erfolge feiern – wobei man den Schwierigkeitsgrad des Spiels nicht unterschätzen sollte. Das Game hat es durchaus in sich und erfordert etwas mehr Übung als vergleichbare Spiele. Dennoch kann man dem Spiel seinen ganz eigenen Charme sicherlich nicht absprechen und wahrlich “unfair” gehts auch nie zu.

Grafik und Sound

Die Grafik ist nach heutigen Maßstäben natürlich überholt, aber gerade das macht schließlich den Reiz solcher Remakes aus, auch wenn man sagen möchte, dass ein kleines Facelift dem Titel sicherlich nicht geschadet hätte, insbesondere weil es im Vergleich zum Original nur recht wenig Neues zu bestaunen gibt. Erst kürzlich hat Konami mit dem “Super Street Fighter 2 Turbo HD Remix” durchaus bewiesen, was man aus einem Remake noch alles herausholen kann und wenn man nun noch bedenkt, dass das genannte Spiel als Download noch günstiger zu haben ist…

Die dudelige Hintergrundmusik passt zum Gesamteindruck und auch die sonstigen Soundeffekte und Sprachausgaben sind wie aus einem anderen Jahrtausend – in diesem Fall stimmt das ja auch.

Fazit

"King of Fighters 98 Ultimate Match" ist ein grundsolides Beat em Up-Remake mit viel Charme und allem was Nostalgiker suchen. Einpaar Neuigkeiten mehr hätten dem Titel dennoch auf die Sprünge geholfen, zumal es ähnliche Remakes gibt, die es schlicht einen Tick besser machen.
Grafik
70%
Sound
78%
Gameplay
71%
Steuerung
80%

Gesamtwertung

73%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.