Ice Age 2

1238 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Pünktlich zum neuesten Abenteuer unserer Eiszeitfreunde dem Faultier Sid, Säbelzahntiger Diego und Mammut Manfred bringt uns Vivendi Universal Games das passende Spiel zum Kinofilm “Ice Age 2 – Jetzt taut’s”. Und wie der Titel schon sagt endet nun die Eiszeit allmählich, was natürlich neue Probleme mit sich bringt, denn die Welt erwartet eine riesige Flut. Aber das kann vor allem die Eichhörnchenratte “Scrat”, die mittlerweile schon Kultstatus hat nicht von seinen heissgeliebten Nüssen abhalten. So wird es Fans des Films freuen, dass im Zentrum des Spiels eben dieser hüpfende Nager steht. Also: Auf zur Nuss-Jagd…

Wie im Kino…

Schon das Intro wird zum Schenkelklopfer, denn mit dem Kinotrailer zum Film und witzigen Ausschnitten wird der Spieler auf die bevorstehende Zwerchfellmassage eingestimmt. Kleiner Tipp am Rande: Drücke nicht gleich Enter wenn du dazu aufgefordert wirst, sondern warte eine Weile.

Zurück zum Spiel: Du bist Scrat. Scrat liebt Nüsse. Folgerichtig wird es in den kommenden Levels dieses sehr kindgerechten Jump & Run deine Aufgabe sein, so viele Nüsse wie möglich zu sammeln. Die Nüsse liegen verteilt auf den ganzen Maps herum, wobei die meisten eine Art Strasse bilden, die dich durchs Level führen. Es gibt aber verschiedenartige Nüsse, so bringt die eine Sorte mehr, die andere Sorte zum Beispiel Haselnüsse weniger Punkte. Jedesmal wenn du 1000 Punkte beisammen hast, wird vom Spiel ein Bonus freigeschalten (z.B. Extra-Videos). Zusätzlich gibt es noch ganz spezielle härtere Nüsse zu knacken, denn manche Nüsse sind versteckt, man muss sie sprichwörtlich “erschnüffeln”.

Hier zeigt sich schon eine große Stärke des Spiels, denn die Entwickler haben den Erfindungsreichtum offensichtlich morgens gefrühstückt. Scrat kann nicht nur springen oder Gegner attackieren sondern auch Gegenstände Erschnüffeln, wie ein Wirbelwind herumschleudern und vieles mehr. Zusätzlich zeigt sich der Spielwitz auch darin, dass der Spieler Steine in Geysire stecken kann, um den Druck zu erhöhen, seinen Puschelschwanz in Brand stecken kann um dann an der Wand sprichwörtlich wie eine Rakete hochzugehen und vieles mehr. Es zeigt sich, dass das Spiel genauso witzig ist wie der Film und die Entwickler offensichtlich auch den Anspruch hatten ein möglichst unterhaltsames, verrücktes und dennoch kindgerechtes Abenteuer abzuliefern.

Einfach liebenswert..

Zwischendurch kommen dann auch die anderen Charaktere Sid, Diego und “Manni” ins Spiel und zwar in den sogenannten Minigames. Diego beispielsweise vermöbelt gerne Beutelratten und das Pinguin-Bowling macht so richtig Laune. Alle Minigames müssen erfolgreich absolviert werden, allerdings ist die Anzahl an Versuchen unbegrenzt, so dass man mit ein wenig Übung auch diese Hürde meistern sollte. Dennoch lockern diese kleinen Intermezzos das Spielgeschehen deutlich auf und lassen auch das Faultier Sid & Co gebührend in Erscheinung treten.

Besonders hervorheben sollte man beim Stichwort “liebenswert” sicherlich auch die soundtechnische Untermalung. “Scrat” keucht und ächzt dermaßen süß in der Gegend herum, dass allein das schon die Mundwinkel des Spielers zwanghaft nach oben zieht. Verrückte Abenteuer und freche Dialoge mit den anderen Spielfiguren tun ein Übriges.

Technische Umsetzung

An der technischen Umsetzung kann man wirklich kaum etwas aussetzen. Die Steuerung von Scrat und Konsorten fällt spielerisch leicht, auch wenn der Rundumblick zunächst gewöhnungsbedürftig erscheint. Ansonsten ist die Steuerung präzise und wird Schritt für Schritt erklärt. Das deutsprachige Handbuch ist insofern unnötig, liegt dem Spiel aber erfreulicherweise dennoch bei.

Grafisch gesehen bietet “Ice Age 2 – Jetzt taut’s” vor allem bei den gebotenen Animationen seine Höhepunkte. Die Bewegungen der Charaktere sind ständig einen Lacher wert. Auch die Umgebung kann sich sehen lassen, denn sie überzeugt durch eine enorme Vielfalt. Wasserfälle, Höhlen, Lichtungen, Felslandschaften – Überall sind Nüsse zu sammeln. Die gelungenen Zwischensequenzen und auch die hochwertigen Bonus-Videos können überzeugen. Desweiteren soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Entwickler dem Spiel ein überaus Nutzerfreundliches Grafikmenü spendiert haben, denn neben den gängigen Auflösungen wird auch ein 16:9 Modus unterstützt, was sich bei Widescreen-Laptops als ideale Lösung erweist.

Last but not Least der Sound und die Musik. Wie bereits erwähnt bringt einen die kleine Ratte schon allein mit seinen Lauten ständig zum Lachen und auch die anderen Charaktere halten den einen oder anderen Lacher für den Spieler bereit. Die Sprachausgabe wirkt absolut professionell, allerings muss man leider auf die Original-Synchronsprecher wie Otto Walkes, verzichten. Nichts gegen die verwandten Synchronstimmen, aber man hat sich eben schon sehr an die “Originale” gewöhnt. Dies ist aber die einzigste “Schwäche”, wenn man das überhaupt so interpretieren darf. Musikalisch überzeugt das Spiel ebenfalls mit hervorragenden Stücken, die sich perfekt in das kunterbunte Treiben auf dem Schirm einreihen.

Fazit

Mit viel Erstaunen musste ich die Reviews meiner Kollegen bei den anderen Magazinen lesen - und mich darüber hinwegsetzen. Satte 85 Punkte gibtÂ’s aufs "Ice Age 2"-Konto, denn das Spiel überzeugt sowohl in der Präsentation, Spielwitz und auch im Spielprinzip. "Ice Age 2" ist ein überaus amüsantes, einfach zu erlernendes und nicht zu schwieriges Jump and Run. Das Spiel ist zudem speziell aber nicht nur für Kinder geeignet. Fans des Films müssen quasi zugreifen.
Grafik
83%
Sound
92%
Gameplay
82%
Steuerung
81%

Gesamtwertung

85%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.