Gran Turismo 5 Prologue

1927 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Gran Turismo 5 Prologue
EAN:0711719468257
System:PlayStation 3
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:Sony Computer Entertainment
Release:2008-03-28

Besitzer der PS3 und Mitglieder des Playstation Networks werden den kostenlosen Download “Gran Turismo HD Concept” vielleicht schon kennen und wer schon in den Genuß kam damit ein paar zu drehen, der wird sich in “Gran Turismo 5 Prologue” sicher schnell zu Hause fühlen. Fetzige Schlitten, kurvenreiche Rennstrecken und jede Menge Action erwarten den passionierten Rennfahrer. Wir haben uns auch mit wilden Drifts in die Kurven geschmissen und berichten live von der Rennstrecke!

Erstmal nen fahrbaren Untersatz besorgen…

…und so führt der erste Gang praktisch unvermeidlich zum Händler. Mit den 35.000 Credits, die man zu Spielbeginn auf der hohen Kante hat, kann man natürlich keine riesigen Sprünge machen, aber Einsteiger erfreuen sich so an Modellen wie dem Ford Focus, dem Mini Cooper oder einem kleinen Alfa Romeo. Daneben finden sich natürlich auch noch Flitzer anderen Kalibers im Fuhrpark des Händlers: Aston Martin DB9, Audi R8, Ferrari 599, Mercedes Benz SL55 AMG sind nur einige wenige, um mal die Spitze des Eisbergs zu nennen. Insgesamt sind 26 Hersteller und fünf Tuner vertreten und die bringen es auf stolze 70 Autos. Natürlich jedes mit seinen ganz individuellen Fahreigenschaften, Vorzügen und Marotten. Respekt!

Also klemme ich mich zunächst hinter das Lenkrad meines Ford Focus (in Orange natürlich) und versuche mich an den ersten Rennveranstaltungen. Meine Karriere beginnt dabei in der Klasse C, wobei sich die Teilnahme nach dem zur Verfügung stehenden Fahrzeugtyp und der eigenen Erfahrung richtet. Hier kann man dann auch die Preisgelder sammeln, die dafür sorgen werden, dass ich in Kürze einen anderen fahrbaren Untersatz bekomme. Neben klassischen Rennen gegen bis zu 15 Computergegner gibt es auch diverse Timetrials und Sonderprüfungen zu absolvieren. So muss man in einem Rennen beispielsweise als letzter starten und als erster ankommen. Gar nicht so einfach, da auch das Zeitlimit gehörig Feuer unterm Hintern macht…

Nur fliegen ist schöner…

Man sollte schon ein feinfühliger Mensch sein, um in “Gran Turismo 5 Prologue” zum Ass zu werden. Das bedeutet zwar nicht, dass ihr nach jeder Berührung mit einer Mauer oder einem Kontrahenten in Tränen ausbrechen müsst, aber es gehört schon einiges an Fingerspitzengefühl und Training dazu, um die Fahrzeuge gekonnt um die Ecken zu zirkeln. Die Steuerung ist dabei zu jeder Zeit präzise, aber eben auch sehr realistisch. Unter- und Übersteuern gehören genauso dazu wie durchdrehende Räder. So will auch der Gasfuss wohl dosiert werden. Für Freunde simulationslastiger Action und für Arcade-Verweigerer also genau das Richtige.

Sobald man sich etwas eingefahren hat wird auch das freischaltbare Quick-Tune-Feature sicher zu einem treuen Weggefährten. Damit lassen sich in Kleinstarbeit die Parameter jedes Fahrzeugs verändern und so die Fahrdynamik weiter optimieren und analysieren. Das ist wiederum genau das Richtige für Werkstattprofis und Hobbytuner.

Grafik und Sound

Die Realitätsnähe und Detailverliebtheit mit der “Gran Turismo 5 Prologue” zu Werke geht, sucht seinesgleichen. Allein die Fahrzeuge sind ein echter Hingucker, ganz zu schweigen von den Rennstrecken und Objekten am Rand der Tracks. Da kommt schnell echtes Rennfahrerfeeling auf und auch die Menüs sind übersichtlich und gut strukturiert in Szene gesetzt. Die Menüs werden zudem durch sehenswerte Kamerafahrten rund um euren aktuellen Boliden aufgewertet. Mal eine Szene in der Boxengasse, mal in den heimischen Einfahrt. Einfach schön. Weniger schön sind zwei kleine Makel, die wir nicht unerwähnt lassen wollen. Zum einen ist das Kantenflimmern mal wieder zu sehen, was in der PS3 Ära seltener geworden ist, zum anderen sind auch die Ladezeiten mitunter einen Tick zu lang.

Teilweise entlohnt für das Warten wird man mit dem überaus angenehmen Soundtrack, der uns auch schon in “Gran Turismo HD Concept” zu gefallen wußte. Von Chillout bis zu jazzigen Klängen reicht die Palette und es entsteht ein soundtechnisch sehr runder Gesamteindruck. Dies natürlich auch wegen der gelungenen Soundeffekte und Motorengeräusche im Spiel. Brumm, brumm!

Fazit

"Gran Turismo HD Concept" ist zwar "nur" ein Aperitiv, aber dafür einer mit Langzeitwirkung. Die Vorfreude auf GT5 kann somit Einzug halten, denn sowohl Grafik, wie auch Sound sind vom Feinsten. Man sollte sich nicht länger zügeln, sondern zugreifen!
Grafik
81%
Sound
89%
Gameplay
93%
Steuerung
93%

Gesamtwertung

88%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.