FIM Speedway Grand Prix 15 (PC)

1746 0 0 8. Januar 2016
Gefällt mir!

Im Rennspiel FIM Speedway Grand Prix 15 kann man die Saison von 2015 im Speedway-Motorradsport als Fahrer erleben.

Das Game bietet lizenzierte Strecken und Rennfahrer. Es gibt Einzelrennen, sowie Online- und LAN-Events. Vor dem spielen hat man die Möglichkeit sich einen Fahrer auszusuchen. Unterschiede gibt es keine, daher fällt es nicht sonderlich schwer sich zu entscheiden. Die Saison beginnt mit einem Standard-Motorrad, das während des Spiels durch Tuning immer weiter verbessert werden kann. Ein wesentlicher Aspekt des Spiels ist die Einstellung des Motorrads und die Austattung mit Ersatzteilen.

Es können Reifendruck, Drehmoment, Getriebe und maximale Umdrehungen eingestellt werden. Die Teile nutzen sich während des Rennens unterschiedlich stark ab, das hängt davon ab welcher Belastung sie ausgesetzt sind. Wird zum Beispiel immer mit maximalen Umdrehungen gefahren, wirkt sich das nach einigen Rennen auf die Leistung des Motors aus und man kann in den restlichen Rennen nur noch hinterher fahren. Die Einstellung des Motorrads erfordert deshalb viel Feingefühl und eine gewisse Risikobereitschaft. Die Steuerung fordert den Fahrer, trotz der simplen Streckenführung. Der Untergrund ist auf den Bahnen unterschiedlich abgenutzt, weshalb es sich nicht immer lohnt auf der Ideallinie zu bleiben.

Auch beim Start sollte sich der Fahrer über den Lenker lehnen, damit unerwünschte Wheelies verhindert werden. Die Grafik ist recht ansehnlich, die Präsentation der Strecken macht Lust auf die anstehenden Rennen. Auch die Rennen an sich sind absolut detailreich, man kann den Dreck förmlich rumfliegen sehen.

Für Fans des Speedway-Sports ist das Spiel eine absolute Empfehlung, aber auch Gamer die mal ein etwas anderes Rennspiel erleben möchten machen mit FIM Speedway Grand Prix 15 sicherlich nichts falsch.

Fazit

Für Fans des Speedway-Sports ist das Spiel eine absolute Empfehlung
Grafik
92%
Sound
90%
Gameplay
91%
Steuerung
90%

Gesamtwertung

90%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.