Excitebike (Wii U)

2779 0 3 26. Juni 2013
Gefällt mir!

Titel:Amazon.de Grußkarte mit Geschenkgutschein - 20 EUR (Geburtstagsballons)
EAN:0814916012855
Label:Amazon EU S.à.r.l.
Release:2011-09-28

Excitebike ist ein absoluter Klassier des NES. 1986 (in Japan 1984) erschienen, hat das Spiel nichts an seiner Faszination verloren. Das gilt oft für Spiele von Shigeru Miyamoto, dem Erfinder von Super Mario und The Legend of Zelda. Richtig gehört, der Mann kann nicht nur Jump’n Runs oder Rollenspiele. Bei der Grafik heißt es aber … Augen zu und durch. Aber ist auch klar, dass Spiel hat auch bald 30 Jahre auf dem Buckel.

Landen will gelernt sein

Der Spielumfang ist nicht gerade riesig. Fünf Strecken gilt es zu bewältigen und das in Bestzeit. Dafür hat man zwei Runden Zeit. Dabei gilt es zu beachten, Schlammpfützen zu umfahren und auch keine gegnerischen Fahrer zu berühren. Denn Pfützen bremsen ungemein und gegnerische Fahrer bringen euch zum Stürzen. Gerade Stürze sind total nervig, denn das Motorrad fliegt an den Streckenrand und der Fahrer muss erst mal hinrennen und aufsteigen. Das frisst Sekunden und zehrt an den Nerven. Außerdem muss man auch die Temperatur des Motorrads im Auge behalten, denn wenn die zu schnell steigt, überhitzt das Gefährt und es geht nichts mehr. Neben der Fahrt gegen die KI, kann man auch allein die Strecken unsicher machen.

Was macht das Spiel aber immer noch so faszinierend? Es ist die Herausforderung, Sprünge genauestens zu timen. Im richtigen Winkel auf die Rampe auffahren, nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Und dann kommt noch die Landung. Je nach dem, ob man auf einer gerade Fläche landet oder auf einem Hügel: man muss genau wissen, in welchem Winkel man landet. Denn nur der richtige Winkel bremst die Geschwindigkeit des Motorrads nicht aus. Also genau das Richtige für Best-Zeit-Junkies.

Wer das Spiel schnell durch hat, kann sich auch noch etwas im Streckeneditor austoben. Ihr habt die Auswahl von ca. 19 Objekten, die es auf der Strecke zu verteilen gilt. Der Editor ist mehr als nett, denn man mag es zwar nicht ganz glauben, aber Editoren haben immer noch nicht standardmäßig Einzug ins Renngenre gehalten… und das nach fast 30 Jahren.

Zur Grafik und zum Sound gibt es nicht viel zu sagen. Der Zahn der Zeit hat aufgehört daran zu nagen … schön ist was anderes.

Fazit

Grafik und Sound ... ach egal. Auch nach fast 30 Jahren spielt sich Excitebike noch wunderbar motivierend!
Grafik
40%
Sound
40%
Gameplay
80%
Steuerung
80%

Gesamtwertung

70%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.