ATV Offroad Fury 4

2105 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:ATV Offroad Fury 4
EAN:0711719404026
System:PlayStation2
USK:Freigegeben ab 6 Jahren
Label:Sony Computer Entertainment
Release:2008-03-26

Der Tank ist gefüllt, der Helm sitzt – Tritt das Gaspedal voll durch und dann gehts ab in den Matsch. Vollgas in die erste Rechtskurve, dann stark bremsen, idealerweise nach außen driften lassen und mit Karacho über die Buckelpiste. Man sieht, wir stecken voll im Offroad-Fieber und dies dank “ATV Offroad Fury 4”. Ziel ist es zum König der Fahrerelite aufzusteigen und in den verschiedenen Spielmodi ordentlich abzusahnen. Wir haben die Herausforderung angenommen und unsere Eindrücke niedergeschrieben…

WrrroooOOOOooommmm!

Herzstück des Spiels ist sicherlich der Storymodus, der das größte Identifikationspotential bietet. Nach den Ereignissen des dritten Teils kann man wahlweise als Mann oder Frau versuchen, sich wieder seinem Ex-Team anzuschließen und den Boss ebenfalls zu überzeugen. Trotz großer Erfolge in der Vergangenheit muss man sich hier seine Sporen wieder verdienen und ganz von unten anfangen. Der Teamchef ist zwar wenig erfreut aber gibt einem nochmals eine Chance. Dafür freuen sich die Teamgefährten umso mehr…

Ins Rennen geht es dann entweder mit All Terrain Vehicles, Gelände-Buggies, MX-Bikes und Trophy Trucks. Unnätig zu erwähnen, dass sich jedes Gefährt ordentlich pimpen und massschneidern lässt, sowohl äußerlich wie auch von der Leistung her. Als Rennveranstaltungen stehen RallyeCross-, SuperCross- und National-Veranstaltungen zur Auswahl bei denen es um eine ausgewogene Mischung von Geschwindigkeit und Fahrzeugbeherrschung geht. Immer wieder Tricks einzubauen schadet hierbei nicht, sondern ist sogar explizit erwünscht und steigert die eigenen Fähigkeiten und Kontostände. Natürlich gibt es zudem Freestyle-Wettbewerbe bei denen es ausschließlich um die Stunt-Fähigkeiten des Fahrers geht und die gewagtesten Tricks auch die besten Noten bringen.

Die Steuerung ist sehr einfach gehalten und geht auch Genreneulingen innerhalb kürzester Zeit in Fleisch und Blut über. Die Fahrzeugdynamik ist dabei sehr gut eingefangen und macht besonders den Einstieg zu einem Aha-Erlebnis. Zwar kämpft man dabei zunächst etwas mit den Tücken des Racers, aber schon nach einigen Rennen kann man dann auch schon die ersten Erfolgserlebnisse davontragen und mit etwas Glück siegreich zum nächsten Rennen reisen. Etwas ärgerlich kann die Kollisionsabfrage sein, die mitunter Zicken macht. Im Test kam es selten vor, dass man ohne einen ersichtlichen Grund von der Strecke genommen wurde, als sei man gerade davon abgekommen. Tatsächlich waren wir aber voll auf Kurs und wurden dennoch stillgelegt. Zwar setzt einen die KI wieder in die Mitte der Strecke und dann gehts auch gleich weiter, aber man hat schnell einige Sekunden verloren und die Gegner sind so programmiert, dass sie nicht warten. Kurzum: Rennen verloren, danke schön. Abgesehen davon aber, machen die Rennen einen Riesenspaß und vermitteln ein gutes Rennfeeling.

Grafik und Sound

Grafisch kann “ATV Offroad Fury 4” ebenfalls voll punkten. Der Matsch fliegt einem nur so um die Ohren und wird nur dank der Fliehkräfte wieder von der Innenseite der Mattscheibe gewischt. Die Fahrzeuge sind sehr detailliert in Szene gesetzt und das Streckendesign verdient ebenfalls gute Noten. Einzig die Videosequenzen des Storymodus sind nicht optimal, da sich die Protagonisten nicht besonders realistisch sondern eher hölzern geben. Ansonsten aber ein sehr guter technischer Eindruck.

Der rockige Soundtrack passt optimal zum Spiel und kann mit einigen wirklich hörenswerten Tracks aufwarten. Und auch die Ingame-Soundeffekte sind sehr gelungen und pumpen das Benzin sprichwörtlich ins Blut. Sehr geil!

Fazit

"ATV Offroad Fury 4" ist ein durchweg gelungener Offroad-Racer, der viele Stunden Spaß gerantiert. Einzig die Kollisionsabfrage und die hölzernen Videosequenzen können wir dem Spiel ankreiden, ansonsten präsentiert sich das Game spielerisch und technisch auf hohem Niveau.
Grafik
76%
Sound
85%
Gameplay
86%
Steuerung
85%

Gesamtwertung

80%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.