Vortragsprogramm zur Deutschen Flugsimulator Konferenz 2010

914 0 0 4. März 2010
Gefällt mir!

Am 13. März 2010 feiert die Deutsche Flugsimulator Konferenz in der Flugwerft des Deutschen Museums in München-Schleißheim Premiere. Die von der Aerosoft GmbH organisierte Veranstaltung richtet sich vor allem an PC-Piloten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Flugwerft bietet seinen Besuchern neben der einzigartigen historischen Kulisse der Werfthalle des Deutschen Museums (1918) auch zahlreiche hochinteressante Vorträge von ausgewählten Experten (u. a. Frank Wilfeld, Lufthansa Systems FlightNav) der Flugsimulatoren-Szene und realen Luftfahrt.

Die Präsentationen werden stündlich im Lilienthalsaal stattfinden. Zu den hochkarätigen Referenten zählen:

• 10:00 Uhr – Lukas Kulik (IVAO): „Online-Fliegen mit Virtual Air Traffic Simulation Network“
• 11:00 Uhr – Thorsten Loth/Oliver Pabst: „Komplexität des heutigen Szenerie-Design beim Microsoft Flight Simulator X“
• 12:00 Uhr – Volker Heine: „FlightSim Commander 8.x“
• 13:00 Uhr – Frank Wilfeld (Lufthansa Systems): „Das papierlose Cockpit“
• 14:00 Uhr – Björn Comhaire: „ SimCheck A300 – Der Airbus Klassiker für den Microsoft Flight Simulator X“
• 15:00 Uhr – Urs v. Aesch (AivlaSoft): „Electronic Flight Bag für den Microsoft Flight Simulator X, Konzept und Anwendung“
• 16:00 Uhr – Ernst Kutzbach (F.S.C.): „Höhe ist relativ“

Den krönenden Abschluss bildet auch in München das traditionelle Captain`s Dinner, erstmals mit der Verleihung der FlightXPress Awards, das im Anschluss an die Konferenz um 19.00 Uhr in Eching beginnt. Hier ist eine vorherige Reservierung erforderlich.

Die 8. Deutsche Flugsimulator-Konferenz findet am 13. März 2010 von 09.00 bis 17.00 Uhr statt.

Der Eintritt zur Konferenz ist kostenlos. Der Eintritt in das Museum beträgt 6,-€.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auf der Homepage www.fskonferenz.de.

Exklusive Liveinformationen zur Konferenz erhalten Sie am 13. März 2010 unter www.twitter.com/flugsimulation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.