Spektakulärer Auftakt des World Cyber Games Welfinales

644 0 1 11. November 2009
Gefällt mir!

Mit einer feierlichen und glamourösen Eröffnungszeremonie sind heute die Weltmeisterschaften der Computer- und Videospieler in Chengdu (China) eröffnet worden. Vor tausenden Zuschauern wurde ein stimmiger Beginn für das bedeutendste eSport Event des Jahres zelebriert. Vor den Profi-Computerspielen liegen 4 Tage aufregender Wettkämpfe um Ruhm, Medaillen – und auch Preisgelder in Höhe von 500.000 US-Dollar.

In den folgenden Disziplinen treten die Deutschen im Reich der Mitte zum Wettkampf gegen 800 Spieler aus insgesamt 80 Nationen an:

* FIFA 2009
* Counter-Strike 1.6
* Guitar Hero World Tour
* Starcraft: Brood War
* Trackmania Nations Forever
* Virtua Fighter 5
* WarCraft III: The Frozen Throne
* Wise Star 2
* Carom 3D
* Mobile Asphalt 4

Nach einer unproblematischen Reise traf gestern die deutsche Nationalmannschaft in Chengdu ein – und sorgte direkt beim Turnierauftakt für die erste Überraschung des Turniers. Der deutsche WCG-Finalist Marc „yAwS“ Förster konnte beim Match im Strategiespiel Warcraft 3: The Frozen Throne den mehrfachen Finalteilnehmer, zweifachen Weltmeister (2005, 2006), Vizeweltmeister (2007) und haushohen Favoriten Xiaofeng „Sky“ Li aus China vor heimischem Publikum in einem hart umkämpften Match bezwingen.
Thomas von Treichel, Marketing Director von Advanced Cyber Entertainment, dem Ausrichter der WCG in Deutschland, dazu: „Die Eröffnungsfeier war ein Erlebnis und die Euphorie der Chinesen für das Event ist wirklich phantastisch. Mit dem sensationellen Auftaktsieg in Warcraft 3: The Frozen Throne sind wir denkbar gut in das Turnier gestartet und hoffen nun natürlich darauf, für weitere Überraschungen zu sorgen – und vielleicht sogar den Pokal nach Deutschland zu holen.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.