Profi-Zocker oder Spitzensportler?

756 0 1 2. Juni 2009
Gefällt mir!

Die Jugendpresse Rheinland lädt in Kooperation mit der Electronic Sports League medieninteressierte Jugendliche ab 16 Jahren ein, hinter die Kulissen einer der größten deutschen Computerspiel-Communitys zu schauen. Am 13. und 14. Juni 2009 finden in Köln die Finalspiele der ESL Pro Series statt, der Bundesliga für Computerspiele. Hier spielen die Bestplatzierten der Saison in mehreren Disziplinen um Preisgelder in Höhe von insgesamt 130.000 Euro. Die Jugendpresse berichtet live von dem Finale der 14. Saison.

Vom 12. bis 14. Juni 2009 bietet die Jugendpresse Rheinland ein Seminar für junge Nachwuchsmedienmacher an. Zum Start des Wochenendes gibt es eine kurze Schulung zu Stil- und Artikelformen, dann geht es zwischen hunderten Computerspielern auf die Themensuche und Textentwicklung: Warum nennen Computerspieler sich selbst “eSportler”, was ist “eSport” eigentlich, wie sieht das Training aus und was passiert hinter den Kulissen einer solchen Großveranstaltung? Die Texte der Teilnehmer erscheinen noch während des Veranstaltungswochenendes direkt auf der Homepage www.geleeroyalmagazin.de. Gleichzeitig können die Eindrücke für Berichte, Reportagen und Kommentare für die eigene Schülerzeitung, Websites oder das Heimatmedien verwendet werden.

Das Seminar kostet für Vereinsmitglieder der Jugendpresse Rheinland 23 Euro (Nichtmitglieder zahlen 29 Euro), inklusive zweier Übernachtungen und Verpflegung. Wer auf die Übernachtungen verzichtet, zahlt 9 Euro als Mitglied (15 Euro für Nichtmitglieder). Alle Infos und die Anmeldung über die E-Mail-Adresse info@jp-rheinland.de. Anmeldeschluss ist der 5. Juni 2009, die Plätze sind begrenzt.

Nähere Informationen zur Electronic Sports League sind unter www.esl.eu sowie www.turtle-entertainment.de erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.