Nintendos Spielkonsolen führen die Verkaufscharts an

842 0 3 6. Januar 2010
Gefällt mir!

Nintendo startet von einer stabilen Basis in die neue Dekade. Das Unternehmen gab die jüngsten Verkaufszahlen bekannt: Danach sind bis zum 31. Dezember 2009 in Europa über 40 Millionen Nintendo DS und mehr als 20 Millionen Wii über die Ladentische gegangen.

Die Geräte der Nintendo DS-Familie – einschließlich des Nintendo DS Lite und des Nintendo DSi – sind damit weiter verbreitet als die jeder anderen Konsolenreihe in Europa. Und nicht nur das: Sie haben sich auch schneller verkauft als alle anderen Konsolen in der europäischen Videospielgeschichte, denn die genannten Absatzzahlen wurden in nicht einmal fünf Jahren erreicht. Den gleichen Schwung hat die Konsole Wii bewiesen, indem sie die magische 20 Millionen-Marke nach nur drei Jahren übersprungen hat. Damit ist sie die TV-Konsole mit dem schnellsten Wachstum in Europa.

Nintendos Spieleprogramme stehen den Konsolen in puncto Beliebtheit in nichts nach: Wii Sports Resort etwa, das als erstes Spiel das Zubehör WiiMotion Plus unterstützt hat, verzeichnet anhaltend hohe Absatzzahlen. Der actionreiche Sporttitel hat in den fünf Monaten seit seinem Start Ende Juli 2009 bereits rund 5 Millionen Käufer gefunden.

Beinahe jeder zweite Wii-Besitzer in Europa hat sich eines der beiden Trainingsprogramme Wii Fit oder Wii Fit Plus zugelegt. Das heißt: 9,6 Millionen Menschen – und ihre Familien – nutzen inzwischen die Möglichkeit, in den eigenen vier Wänden Spaß und Bewegung miteinander zu verbinden. Wii Fit Plus, seit dem 30. Oktober 2009 in Europa erhältlich, ergänzt Wii Fit um neue Übungen und Features: Die Nutzer können das Training nun ihren individuellen Bedürfnissen anpassen, 15 zusätzliche Balancespiele und 6 neue Muskeltrainings- und Yoga-Übungen auswählen sowie mit Hilfe eines integrierten Kalorienzählers ihre Erfolge messen.

Ein weiterer Nintendo-Hit des Jahres 2009 ist New Super Mario Bros. Wii. Erst am 20. November erschienen, ging er bis Jahresende europaweit nicht weniger als 2,5 Millionen Mal über die Ladentische. Das klassische 2D-Jump’n’Run folgt stilistisch dem Nintendo DS-Spiel New Super Mario Bros., bietet aber zusätzliche Features an: So können dank seines Multiplayer-Modus bis zu vier Spieler mit- oder gegeneinander spielen. Für millionenfachen Spielspaß ist also auch im Jahr 2010 bestens gesorgt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.