Future Wars – Modden auf akademischem Niveau

2310 0 0 7. April 2010
Gefällt mir!

Headup Games und Radon Labs, eines der renommiertesten deutschen Entwicklerstudios, geben heute Einzelheiten zu einer einzigartigen Aktion mit der Games Academy Berlin bekannt.

Nachdem Future Wars nun seit einigen Tagen im Handel erhältlich ist, entwickelt sich die virtuelle Heimat des Spiels und gedeiht immer weiter. Neben der üblichen Screenshots, Videos, Textinfos etc. bietet die Website www.futurewars.de auch eine eigene Download-Sektion, auf der User ihren eigens erstellten Content hoch- bzw. den von anderen Usern erstellten Content herunterladen können. Hierzu zählen neue Maps, Texturen, KIs und vieles mehr.

Durch die größtenteils offene Datenstruktur lässt Future Wars sehr viel Spielraum fürs Modding. Studierende der Games Academy Berlin hatten deshalb einige Wochen vor Release exklusiv die Chance, ihrer Kreativität am Objekt Future Wars freien Lauf zu lassen. Das Ergebnis lässt sich durchaus sehen. Acht angehende Game Designer und Game Programmer haben in der kurzen Zeit unmittelbar vor Veröffentlichung von Future Wars eine Menge an neuen Inhalten zum Spiel erdacht und schließlich in die Tat umgesetzt.

Alle Arbeiten der Studenten sind unter: www.futurewars.de/fms/downloads.php zu finden und sind mit einem „[GA]“-Tag versehen.

Wir danken an dieser Stelle recht herzlich folgenden Studierenden der Games Academy für ihre kreative Unterstützung: Arvid Hahn (GD), Christian Schanzenbach (GD), Sabine Winkler (GD), Kemal Ersoy (GD), Marcel Thieß (GD), Christoph Becher (PRO), Philip Hödtke (PRO) und Mathias Kaiser (PRO).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.