Browsergamesportal POPMOG tritt G.A.M.E. bei

680 0 0 12. November 2009
Gefällt mir!

Das innovative Browsergamesportal POPMOG („Popular Multiplayer Online Games“) gibt heute seinen Beitritt zum G.A.M.E. – dem Bundesverband der Entwickler von Computerspielen e.V. – bekannt. Der 2009 in Berlin gegründete Internet-Dienstleister POPMOG (www.popmog.com) unterstützt als erster Independent Publisher eine Vielzahl etablierter und neuer Entwickler von Onlinespielen, insbesondere von Browsergames, bei Produktoptimierung und Reichweitenaufbau. Zu diesem Zwecke wurde innerhalb des POPMOG-Portals die „Developer Zone“ entwickelt, die der aktiven Kommunikation zwischen den Spieleentwicklern und POPMOG sowie für die Spieleentwickler untereinander dient. Hier gibt es beispielsweise die Dokumentation zu den
neuartigen POPMOG-APIs für die innovative Spieleintegration auf der Plattform, zum anderen
Kommunikationstools und zukünftig auch die Möglichkeit, unterschiedliche Entwicklungsprojekte
einzustellen und gemeinsam zu bearbeiten.

„Wir haben uns von Beginn an bewusst für einen Beitritt zum G.A.M.E. Bundesverband als eine
treibende Kraft im Bereich Online Games entschieden“, erklärt Alexander Piutti, Geschäftsführer von POPMOG-Betreiber GameGenetics. „Ein gut organisierter Verband, der als Partner die Interessen seiner Mitglieder professionell und stark vertritt, ist uns sehr wichtig. Ich bin davon überzeugt, durch unseren Beitritt nicht nur weitere interessante Kontakte zu knüpfen, sondern würde mich freuen, mit POPMOG auch einen Beitrag bei der Unterstützung der deutschen Entwicklerlandschaft zu leisten.“

G.A.M.E.-Geschäftsführer Dr. Malte Behrmann erklärt dazu: „G.A.M.E. ist heute mehr als nur ein Entwicklerverband, er ist auch die Plattform der Online Game Industrie wie sie heute aus Deutschland heraus weltweit erfolgreich ist. Je mehr Unternehmen in Deutschland dazukommen, desto mehr können wir die Signifikanz auch im politischen und internationalen Umfeld unterstreichen. Daher ist es wichtig gewesen, dass POPMOG unserem Verband beitritt.“ Das Browsergamesportal POPMOG lenkt als Partner für Spieleentwickler den Fokus auf etablierte und zentrale Community-Funktionen, welche den User im Rahmen von POPMOG spieleübergreifend begleiten. POPMOG-Spieler können unter www.popmog.com bei einer Vielzahl – populärer jedoch thematisch vollkommen unterschiedlicher – Spiele ihr Können beweisen und in den Wettstreit mit anderen Spielern um Belohnungen treten. Als „Belohnung“ für alle Spieler gibt es sowohl die klassischen „Ruhm und Ehre“-Funktionen wie z. B. Medaillen und Auszeichnungen, aber auch eine „echte“ harte Währung – die sogenannten „Honor Points“. „Honor Points“ können prinzipiell für jegliche Art der Aktivität auf der POPMOG-Plattform erwirtschaftet werden. Ob im Spiel bestimmte Aktionen ausgeführt werden, gewisse Ziele erreicht werden oder ob der User sich im Forum oder anderen Bereichen von POPMOG aufhält, all das kann zu neuen „Honor Points“ führen. Diese „Honor Points“ können dann nicht nur für bestimmte Upgrades im Spiel aufgewendet werden, sie können auch gegen reale Preise im zukünftigen POPMOG-Honor-Points-Angebot eingetauscht werden. All dies findet sich kontinuierlich aktualisiert auf der persönlichen Gamer Card, die zukünftig auch in die eigenen Social-Media-Auftritte (Facebook, MySpace, etc.), die eigene Homepage, oder Forensignaturen integriert werden kann.

Weitere Informationen sowie den Zugang zu POPMOG finden Sie unter: www.popmog.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.