AVS-Systeme: Stures Deutschland

8078 1 5 23. November 2009
Gefällt mir!

Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 21.10.2009 bestätigte Deutschland seinen eigenwilligen Weg für Jugendschutzsysteme im Internet. Was Juristen vergessen und Politiker ignorieren: User, die „Porno“ im Internet suchen, finden ihn auch – Altersverifikationssysteme spielen dabei aber keine Rolle. Dank dieser strengen Richtlinien entstehen viele Nachteile: Seriöse Anbieter, die ordnungsgemäßen Adult Content anbieten möchten, leiden darunter. Deutsche Unternehmen haben fast keine Chance, ihre Dienstleistungen noch kostengünstig anzubieten. Heimische User verstehen nicht, warum sie Millionen von Seiten einfach anklicken können, aber für deutsche Anbieter erst das Post-Ident-Verfahren nutzen sollen und aufwendig sowie persönlich in Aktion treten müssen.

Auch thriXXX, Anbieter 3-D-animierter, interaktiver Erotikspiele, hat hiermit immer wieder zu kämpfen. Für den internationalen Akteur werden die gravierenden Unterschiede täglich sichtbar: Kein Markt tut sich so schwer wie der Deutsche. Ständig gilt es, neue Regelungen, Gesetze und Vorgaben einzuhalten. Auch die tausenden internationalen User belächeln die Nutzer aus der Bundesrepublik gerne, wie sich in unzähligen Foreneinträgen der Gameerotica-Comunity nachlesen lässt. ThriXXX meint, Alterskontrolle soll stattfinden, aber effektiv und zugeschnitten auf modernes Online-Verhalten. Der österreichische Hersteller favorisiert die Überprüfung bei der Bezahlung, ein bewährtes und international gängiges Verfahren. Wenn Internet-Anwender Online einkaufen, müssen sie auch nicht vorher zur Postfiliale und ihre Kreditkarte bestätigen lassen.

Inwiefern und ob pornographische Inhalte jugendgefährdende Einflussnahme verüben, steht in Deutschland stark zur Diskussion.[1] Sexual- und Beziehungsverhalten von Jugendlichen hat sich gegenüber früheren Generationen nicht großartig verändert, trotz medialer Affinität und stetiger Impressionen sexueller Handlungen im Alltag der Moderne.[2] Fraglich bleibt jedoch ob manche Eltern ihrer Erziehungs- und Aufklärungsarbeit genügend nachkommen und entsprechend Verantwortung übernehmen. Durch den in Deutschland herrschenden Regulationsdrang der Behörden geben Menschen immer mehr Eigenverantwortung ab und verlassen sich blind auf Gesetze. Ob diese Abschiebung von Verantwortung zu fortschrittlicher Erziehung von eigenständigen Persönlichkeiten führt, bleibt fraglich. Die neue schwarz-gelbe Bundesregierung hat hier die Chance, ein Zeichen zu setzen und zu beweisen, dass Deutschland nicht hinter dem Mond liegt.

[1] Siehe hierzu: Institut für Sozilapädagogik www.isp-dortmund.de/
2 Siehe hierzu: Der Standard derstandard.at


1 comments

  1. Bitte mehr von diesen schönen fotos… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.