World in Conflict

2210 0 1 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:World in Conflict
EAN:3348542211643
System:Windows Vista
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:Vivendi Games
Release:2009-03-16

Herbst 1989. Während die US-Truppen in Europa und im Nahen Osten in kriegerische Auseinandersetzungen involviert sind, laufen in Häfen der Heimat nicht klassifizierte Tanker und Containerschiffe ein. Man schickt die städtische Polizei zum Hafen, aber spätestens als schwere Hind-Kampfhubschrauber von den Schiffen abheben wird klar: Amerika wird angegriffen. Das eigene Büro – Zerstört. Das eigene Auto – Schleudert herum wie ein alter Handschuh. Der eigene Freund – Liegt blutend auf der Straße. Doch einige Keimzellen wollen dieser Invasion der Russen entgegenwirken. Der Untergrund hat sich formiert und die Schlacht kann die beginnen. Die Welt wie wir sie kannten, steht am Abgrund. “World in Conflict”, so heißt das neue Echtzeitstrategie Spiel aus dem Hause Sierra/Massive Entertainment und wir sind gekommen, um es zu testen.

War has come!

Die Kampagne besteht insgesamt aus 14 Missionen, die mit spannenden Filmsequenzen unterlegt werden und die Geschichte mit jeder Menge Action und Schnelligkeit würzen. Dabei führt das Kriegsgeschehen über die Innenstädte der USA unter anderem auch nach Europa und nach Russland. Lt. Parker, so heißt das Alter Ego des Spielers im Game, muss sich also auf eine lange Reise einstellen, denn die Russen sind nur schwer zurückzudrängen. Besonderes Lob verdient hierbei die Geschichte rund um Parker und seine Vorgesetzten, die sehr viel zur Atmosphäre des Spiels beitragen kann.

Genug des Vorspiels – Kommen wir zum Eingemachten. Spielerisch ist “World in Conflict” ein ganz reinrassiges Strategiespektakel, welches ohne Basenbau auskommt. Stattdessen hat man in jeder Mission bestimmte Teilaufgaben zu erfüllen, die unterschiedliche Anforderungen an den Spieler stellen. Mal muss man sich mit einer mickrigen Infanterieeinheit zufrieden geben, bei der nächsten Mission ist man mit den Panzern am Start. Im Laufe des Spiels kommt man so in den Genuß eines sehr breit gefächerten Waffenarsenals, welches sogar Rambo in Verlegenheit bringen dürfte. HumVees, Abrams Panzer und F-16 Kampfflugzeuge zählen zu den bekanntesten Vertretern.

Die Welt brennt!

Manchmal bekommt man bei seinen Missionen neben den Primärzielen auch sekundäre Targets genannt. Wer diese erfüllen kann, darf sich in der nächsten Mission auf einige vorteilhafte Schmankerl freuen. Es lohnt sich also, auch die Nebenkriegsschauplätze zu besuchen.

Im Mehrspielermodus gehts dann erst so richtig zur Sache: Bis zu 16 Spieler im Internet und im LAN können gegeneinander antreten und sich in den drei Mehrspielervarianten behaupten. Im “Vorherrschaftsmodus” geht es darum besonders neuralgische Punkte einzunehmen und zu erobern. Hat man alle Punkte erobert oder über eine bestimmte Zeit die Vorherrschaft errungen gilt die Runde als gewonnen. In der zweiten Variante namens “Angriff” wird abwechselnd einmal angegriffen, einmal verteidigt. Wer die strategisch wichtigen Punkte im Direktvergleich am schnellsten erobern kann hat gewonnen. In der dritten Spielvariante “Tauziehen” geht es darum die Frontlinie möglichst weit in gegnerisches Gebiet zu treiben.

Grafik und Sound

Ein CPU mit 2,5 GHz und eine Grafikkarte mit 256 MB darf es schon sein (auch wenn es mit weniger auch läuft), aber wer sich “World in Conflict” zulegt darf mit einem echten Spektakel rechnen. Die Engine von Massive Entertainment brilliert durch unheimlich detailierte Fahrzeugklassen und eine sehr umfangreiche Umgebungsdichte, die man so nur selten zu sehen bekommt. Vor allem das effektgeladene Gameplay macht das Spiel zum Leckerbissen fürs Auge. Feuersbrünste, Explosionen, Mündungsfeuer – rundum gelungen kann man da nur sagen.

Und gleiches gilt auch für die Abteilung “Sound und Musik”. Die Ingame-Soundeffekte passen nämlich perfekt zum Spielgeschehen auf dem Schirm und schwerer Bombenhagel drückt einem die Boxen wahrlich in die Magengegend. Der orchestrale Soundtrack passt ebenfalls glänzend zum Spiel und kann mit Dramatik punkten.

Fazit

"World in Conflict" ist der zu erwartende Hit geworden. Jeder Fan des Genres muss de facto einfach zugreifen, da gelten keine Ausreden. Und wer schon immer einen Einsteig ins Genre gesucht hat, sollte ebenfalls zugreifen, weil man so schnell kein besseres Stretegiespiel mit dieser Spieldichte und Atmosphäre finden wird, welches dann auch technisch so ausgereift ist. Bedenkenlos zu empfehlen.
Grafik
97%
Sound
94%
Gameplay
97%
Steuerung
93%

Gesamtwertung

95%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.