World of Warcraft: Warlords of Draenor (Add-On, PC)

2443 0 2 2. Januar 2015
Gefällt mir!

Titel:World of Warcraft: Warlords of Draenor (Add - On) - [PC/Mac]
EAN:5030917143243
System:Windows 8
Label:Blizzard Entertainment
Release:2014-12-30

Das beste Add-On, so sagen eingefleischte Fans. Warlords of Draenor, so heißt das brandneue Add-On von Blizzards Schlachtschiff World of Warcraft. Wir haben uns natürlich nicht nehmen lassen nach Azeroth zu reisen, um zu schauen, was es denn Neues gibt – und wir nehmen euch natürlich mit.

Back to the Roots?

Mit der fünften Erweiterung Warlords of Draenor sagt WoW danke und feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Das neueste Add-On hat vor allem ein Ziel: Es soll möglichst viele WOW-Profis und Veteranen zurück bringen. Aber wie schafft Blizzard das? Ganz einfach, Warlords of Draenor geht Back to the Roots. Es gibt weder neue Klassen noch Rassen, vielmehr legt Blizzard Wert auf altbekannte Charaktere aus der gesamten Warcraft Überlieferung. Das neue Add-On hat dies auf jeden Fall besser geschafft als das letzte Mists of Pandaria. Die gesamte Warcraft-Community ist erfreut dies zu hören.

Die Story – Anfangs verwirrend

Ein kleiner Rückblick: Der absolut rücksichtslose Orc-Häuptling Garrosh erhielt eine grauenvolle und schreckliche Macht, als er in Pandaria das Herz eines legendären Gottes ausgrub. Dadurch verfiel er restlos dem Wahnsinn. Nur ein Bündnis aus Horde und Allianz konnte ihn besiegen in einer erbarmungslosen Schlacht um Orgrimmar. Doch kurz vor seiner Verurteilung gelang Garrosh die Flucht mithilfe eines mystischen bronzenen Drachen. Mit diesem gelang ihm außerdem ein Sprung in die Vergangenheit und so reiste Garrosh zum Planeten Draenor, wo die Versklavung seines Volkes durch die Dämonen kurz bevor stand. In der Heimat der Orcs traf Garrosh auf seinen Vater Grom. Zusammen mit den überlebenden Kriegsherren bildeten sie die eiserne Horde und schlugen die Dämonen zurück. Kurz darauf starteten sie die Invasion auf Azeroth. Die in Azeroth lebende Horde um Thrall und die Allianz unter König Varian Wrynn nahmen den Kampf gegen die eiserne Horde am Dunklen Portal auf. Genau da startet die neue Erweiterung, mit dem Gegenangriff auf Draenor.

Genau das wollen viele Fans des alten WOW’s, mehr Story um die Anfänge Azeroths, einfach mehr Hintergrundwissen und deshalb haben viele WOW Spieler das gute alte Feeling zurück.

Was gibt’s neues in Azeroth?

Nicht nur, dass die Welt einen Hauch der Scherbenwelt hat, gibt es eine ganz besondere Neuerung. Die Garnison. Das lang ersehnte Housing tritt bei World of Warcraft ein. Denn schon kurz nach Beginn unserer Reise auf Draenor legen wir den Grundstein für unsere eigene Festung, die wir Step by sSep in drei Stufen ausbauen. Mit genügend Ressourcen und vorgegebenen Plätzen können wir verschiedene Gebäude unserer Wahl, etwa Baracken, Magiertürme oder Tavernen errichten. Diese errichteten Gebäude gewähren uns im verlaufendem Spiel gewisse Handwerksvorteile und Charakter-Boni.

Zur grafischen Erneuerungen gibt es nicht viel zu erzählen. Es sieht immernoch hübsch aus, aber kommt an heutige Games wie Dragon Age nicht ran. Was aber bleibt ist die Liebe zum Detail, die in jeder Ecke von Azeroth steckt.

Aber das war es natürlich noch nicht, weiterhin gibt es nun die Möglichkeit bis auf Level 100 zu kommen. Dieses Level ist außerdem die Eintrittskarte für sämtliche Raids in Warlords of Draenor. Auf dem Weg dorthin erledigen wir natürlich allerhand Quests, besondere Neuerungen bleiben hier aber aus. Was uns überrascht hat war der kostenlose Level Boost auf Stufe 90, den man bei einem beliebigen Charakter anwenden kann. Dies soll Neulingen und wiedergekehrten Spielern den Einstieg in WOW erleichtern.

Erleichterungen in Menüs und den Taschen, neues Balancing bei den Charakterwerten sowie einige sinnvolle Neuerungen am Talentsystem machen das neueste Addon schließlich zum Besten bislang. Warlords of Draenor erweitert das Spiel an allen Ecken, die große Neuerung und Revolution bleibt aber aus. Doch Blizzard liefert zum zehnten Geburtstag genau das, was alle Fans wollen: pure Warcraft-Feeling mit neuen Inhalten, verbesserter Technik und einem großen Fokus auf die Story und Spielwelt. Nun wird die Zeit zeigen, ob diese tollen Verbesserungen World of Warcraft wieder zu dem machen kann, was Millionen Fans lieben.

Alles in allem darf man jedem Warlords of Draenor ans Herz legen. Es gibt einem genau das, was man von World of Warcraft erwartet. Eine packende Story, leichtes Handling, sowie eine Freiheit, die es kaum in einem MMO gibt.

Fazit

Ein mehr als gelungenes Add-on zum 10. Geburtstag von World of Warcraft. Nur zu empfehlen.
Grafik
88%
Sound
92%
Gameplay
95%
Steuerung
93%

Gesamtwertung

93%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.