The Labyrinth of Time (PC)

2433 0 4 13. April 2015
Gefällt mir!

The Labyrinth of Time ist ein Point+Click Adventure aus dem Jahre 1993 im alten Stil von Terra Nova Development, einem gerade mal 2 köpfigem Team. Neu aufgelegt wollen Sie es für die heutige Zeit wieder interessant machen. Worum es noch mal geht und was es technisch jetzt kann, haben wir für euch getestet.

Story

Die Story von The Labyrinth of Time basiert wage auf den Geschichten der griechischen Mythologie. Alles beginnt, während man als Spieler auf dem Heimweg ist, als der Zug, in dem man sich befindet, plötzlich in eine andere Dimension gesaugt wird. Während man im Schlaf liegt, erscheint euch eine Illusion in Form des mystischen Daedalus. Dieser erzählt euch das Er von König Minos gezwungen wurde ein Labyrinth zu erbauen, das das Raum-Zeit-Kontinuum ausdehnt. So will König Minos durch die Zeit Reisen und alle Orte der Welt zu zerstören. Damit dies nicht geschieht, hat Daedalus euch in seine Zeit geschickt um das Labyrinth zu zerstören und seinen grausamen Plan zunichte zu machen

Wie wird gespielt?

Wie in älteren Adventures üblich seht Ihr euren Charakter nicht sondern nur die wirklich schön gestalteten Schauplätze. Da wären zum Beispiel eine Wild West Stadt, ein Maya-Tempel, ein Raumschiff und viele mehr. An diesen verschiedenen Schauplätzen müsst Ihr durch Lösen von Rätseln Fragmente finden, welche euch gleichzeitig eine kleine Geschichtsstunde geben. Denn durch jedes Fragment lernt Ihr etwas über die Epoche, in der Ihr euch befindet. Die Rätsel sind naja etwas mager und dürftig ausgefallen. Es gibt hier mal ein Schieberätsel dann dort mal ein Puzzle und oft muss man nur einen Schlüssel finden der versteckt wurde. So schön die Hintergründe auch gezeichnet sind so lästig ist es nach einer gewissen Zeit, das man immer durch die verschiedenen Epochen wieder durch muss um zu einer neuen Epoche zu kommen. Denn eine Karte bekommt Ihr erst recht spät.

Hat sich was verändert?

Verändert hat sich nichts. Jetzt kann man sagen schade oder gut so. Es wurde lediglich alles so optimiert das das Spiel auf Mac und Windows läuft. Der Sound wurde klarer und hübscher gemacht, die Grafik allerdings ist 1993 pur. An der Steuerung hat sich genau so wenig getan, es gibt ein Benutzen und Aufheben Knopf sowie das Inventar.

Was bleibt noch zu sagen?

Nostalgiker kommen hier auf jeden fall auf Ihre Kosten, denn für 1993 war The Labyrinth of Time ein wirklich gutes Adventure. Wenn euch aber der alte Stil nicht zusagt, sollte man lieber die Finger davon lassen.

Fazit

Für Fans der alten Adventures gemacht. Neulinge sollte eher die Finger davon lassen.
Grafik
75%
Sound
70%
Gameplay
65%
Steuerung
60%

Gesamtwertung

65%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.