Tales of Monkey Island (PC)

2203 0 4 10. Januar 2011
Gefällt mir!

Titel:Tales of Monkey Island
EAN:4009750501818
System:Windows 7
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:EuroVideo Bildprogramm GmbH

Auszug aus „Die Memoiren des Guybrush Threepwood: Meine Jahre auf Monkey Island“

Wann ist ein Schwert mehr als nur ein geschärftes Stück Stahl, gefertigt um räudige Seeräuber herauszufordern oder die Fingernägel zu trimmen? Wenn es mit einer Bestimmung geschmiedet wurde.

Ich habe die sieben Weltmeere bereist auf der Suche nach rätselhaften Rezepturen und Zutaten, jede einzelne seltener als eine ungeöffnete Flasche Grog auf einer Kogge voller durstiger Affen. Ich plünderte die gesunkenen Gießereien von Pogowatu auf der Suche nach den besten Werkzeugen. Und ich tüftelte nächtelang nur bei Kerzenlicht in beengten Quartier meines Schiffs daran, aus allen Bestandteilen das einzig wahre Schwert zu formen, das meinem untoten Rivalen und Braut-Räuber endgültig den Garaus machen sollte.

Dieses Schwert ist nun mehr als ein bloßes Schwert – Es ist ein Bündnis. Ich bin zwar nicht ganz sicher, was das bedeutet, aber es klingt einfach richtig.

Die Endscheidung fällt beim Gelatofelsen. Die See wird in dieser Nacht endlich zur Ruhe kommen, wenn LeChuck seine gerechte Strafe erfahren hat.

Ein gutes Adventure braucht zwei Dinge: Eine gute Story und gute Rätsel. Aufbauend auf dem letzten Teil der Reihe, findet sich Protagonist Guybrush Threepwood in der Situation wieder, einen Voodoo-Fluch über den Golf von Melagne losgelassen zu haben, während er versuchte, seine Frau von seinem Erzfeind LeChuck zu befreien. Guybrush muss nun im Verlauf des Spiels die Welt von dem Fluch befreien. Auf dieser Reise trifft er auf skurrile Charaktere wie einen verrückten Schönheitschirurgen, riesige Seekühe mit Beziehungsproblemen und eine Piraten-Kopfgeldjägerin.

Tales of Monkey Island

Die Rätsel sind zwar immer clever, können aber auch trickreich sein. Bei den abgedrehteren Rätseln sind allerdings auch immer subtile Hinweise verstreut, die aufmerksamen Spielern zur Lösung verhelfen. Allerdings gibt es auch Sequenzen, die dem Spiel deutlich das Tempo nehmen, was man am deutlichsten in dem Dschungellabyrinth im ersten Kapitel merkt, das schlicht keinen Spaß macht, es aber unglücklicherweise noch in einen weiteren Abschnitt schafft.

Das deutlichste Problem ist das inkonsequente Charakterdesign: Wobei die Hauptfiguren alle einzigartig und detailreich aussehen, sind die Nebencharaktere lieblos gestaltet und man kann sich bei den vielen gleich aussehenden Piraten am Ende nicht mehr merken, wen man denn noch kennen sollte. Die restliche Grafik ist wunderbar stilvoll und schön gezeichnet gehalten, auch die Sprecher tun ihren Charakteren keinen Abbruch. Man merkt, dass auf die Sprachausgabe besonders viel Wert gelegt wurde, denn besonders Guybrushs stets ironische Stimme klingt einfach so genial, dass man sich jeden noch so unwichtigen Dialog anhören möchte. Die Steuerung kann manchmal ebenfalls etwas hakelig sein, mit der Option der Maus/Tastatur-Kombination ist einem in diesem Fall sehr geholfen.

Tales of Monkey Island besteht aus fünf Episoden, die anfangs nur separat zum Download und jetzt auch als geschlossenes Spiel vertrieben werden. Obwohl das Adventure mit vielen Anspielungen auf alte Teile vor allem Langzeitfans der Serie anspricht, ist es auch für Neulinge einfach, die Story, den Humor und die Rätsel nachvollziehen zu können.

Diese kleinen Mängel sind allerdings minimal zu bewerten, da sie der Story und den Rätseln keinen Abbruch tun und diese in der ersten Liga mitspielen: Tales of Monkey Island ist eine Muss für Adventure-Spieler.

Fazit

Tales of Monkey Island ist ein ausgezeichneter Vertreter des Adventure-Genres, der mit innovativen Rätseln und einem unvergleichlichen Humor glänzt. Es gibt außerdem eine Story mit vielen Twists und Wendungen, die einen immer wieder weiter spielen lassen möchten. Ob man ein langjähriger Monkey Island-Fan oder ein Neueinsteiger in der Serie der berühmten Piratenadventures ist; dieses Spiel ist ein Knaller.
Grafik
90%
Sound
92%
Gameplay
88%
Steuerung
90%

Gesamtwertung

90%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.