Stadtbahn-Simulator Düsseldorf (PC)

4280 0 1 21. November 2013
Gefällt mir!

Titel:Stadtbahn-Simulator Düsseldorf
EAN:4032222441640
System:Windows 7
Label:rondomedia
Release:2013-11-13

Simulatoren werden stetig beliebter. Aus allen Bereichen des Alltags gibt es mittlerweile auch Simulationen für den heimischen PC – sei es die Polizei, die Feuerwehr oder die Müllabfuhr. Gabelstapler, Holzfäller und Skiraupen. Da ist es nur selbstverständlich, dass es auch für etwas so naheliegendes wie die öffentlichen Verkehrsmittel eine eigene Simulation geben muss. Statt das Ganze „nur“ deutschlandweit zu betreiben, werden immer mehr Städte samt ihren Verkehrsnetzen in PC-Spiele gesteckt. In diesem Fall hat es nun also Düsseldorf getroffen. Wir haben den „Stadtbahn-Simulator Düsseldorf“ für euch getestet!

Dass wir bei Simulatoren in der Regel keine Story antreffen ist nichts neues und auch nicht schlimm. Schließlich möchte man keine fiktive Geschichte erleben, sondern eine möglichst realitätsnahe Erfahrung machen. Dass dies nicht vollkommen der Fall sein kann, ist natürlich klar, aber wir erwarten ja auch nur so viel Realitätsnähe, wie auf dem PC eben möglich.

Im Fall von „Stadtbahn-Simulator Düsseldorf“ hat es uns wie der Name schon sagt nach Düsseldorf verschlagen. Genau gesagt zu der Linie U78, die zwischen dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und der Messe Nord verkehrt. Das Ganze dann mal ober- mal unterirdisch. Zumindest in dem Punkt wurde also schon mal an Abwechslung gedacht. Wir haben nun die Wahl, ob wir mit dem Stadtbahnwagen B80 nach Fahrplan fahren möchten oder im freien Modus fahren wollen. So weit, so gut. Bis hierhin klingt das alles ja noch ganz schick. Und auch die Produktbeschreibung verspricht mit einer „originalgetreu nachgebauten Strecke“ und „einer lebendigen Stadt mit Verkehr, Fahrzeugen und Fußgängern“ ein gutes Spielerlebnis. Die Realität sieht dann aber ganz anders aus!

Fangen wir dennoch mit den Aspekten an, die uns positiv aufgefallen sind. Leider ist diese Liste doch sehr kurz. Das Cockpit der Bahn ist gut gestaltet, hier hat man wert darauf gelegt, es so realitätsnah wie möglich zu machen. Auch hat man tatsächlich die Strecke der U78 nachgebaut, ohne dabei eine Haltestelle aus zu lassen. Wenn wir jetzt ganz doll nachdenken, fällt uns vielleicht noch die eine oder andere positive Kleinigkeit auf, die aber im Verhältnis zu den negativen Punkten wirklich nichts mehr aufwiegen kann.

Denn negative Punkte gibt es hier einige zu vermelden! Das startet schon bei der Steuerung. Zwar bekommen wir ein kurzes Tutorial, dies erklärt aber längst nicht alles und schnell ist man auf sich allein gestellt. Das Handbuch ist dabei absolut keine Hilfe, so dass man nur 3 Möglichkeiten hat: Try & Error Prinzip, im Internet suchen oder frustriert aufgeben. Aufgegeben haben wir nicht – wäre aber vielleicht besser gewesen, sonst hätten wir nicht noch mehr negative Punkte gefunden.

Obwohl eine Sache natürlich sehr offensichtlich ist: Die grottenschlechte Grafik! Die Screenshots am Ende dieses Tests sagen da eigentlich schon alles aus. Selbst wenn wir im Simulator-Bereich keine High End Grafik erwarten, ist das, was wir hier vorgesetzt bekommen, fast schon eine Frechheit!

Ähnlich verhält es sich dann auch mit dem Sound. Nach richtigen Fahrgeräuschen klingt das jedenfalls nicht. Und auch die Ansagen sind eher mittelmäßig – abgesehen davon, dass es gar keine „richtigen“ Ansagen gibt.

Weiter geht das Meckern: Manche mögen Simulatoren ohnehin schon langweilig finden. Im Fall von „Stadtbahn-Simulator Düsseldorf“ haben sie damit aber auch wirklich recht! Wir fahren einzig und allein auf der Linie U78, keine Abwechslung erwartet uns, keine Missionen, nichtmal Gegenverkehr! Die pure Eintönigkeit… So eintönig, dass selbst der Regen nicht auf unserem Fenster landen möchte. Denn selbst bei schlechtestem Wetter haben wir perfekte Sicht! Bei Nachtfahrten hat man dann einfach mal komplett auf ein Design verzichtet und den Bildschirm so gut wie schwarz gelassen. Tolle Idee! /Ironie aus

Wir könnten jetzt noch eine ganze Weile so weiter machen und von den nervigen Fahrgästen, die erst wie Ameisen über den Bahnsteig wuseln, eh sie sich dann doch mal zum Einsteigen, den viel zu spät ertönenden Warnungen, wenn eine Kurve mal enger wird oder den fehlenden Signalen berichten. Aber was sollen wir noch groß reden, wenn eins die Sache doch auf den Punkt bringt: Der „Stadtbahn-Simulator Düsseldorf“ ist nur eins: schlecht und sein Geld mit Sicherheit nicht wert!

Fazit

Wer dieses Spiel kauft, wird seinem Geld hinterher trauern! Hier hat man so ziemlich alles falsch gemacht, was man bei einem Simulator falsch machen kann!
Grafik
15%
Sound
18%
Gameplay
20%
Steuerung
20%

Gesamtwertung

18%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.