Sprill

1765 0 3 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Sprill
EAN:4017404013464
System:Windows 2000
Label:Purple Hills
Release:2008-02-01

Casual Games, also Spiele für Zwischendurch, sind nach wie vor in aller Munde. Egal ob in der Mittagspause oder nur eben mal kurz vor dem Abendessen, die kurzweiligen Spiele mit ihren eingehenden Spielideen sind gern gesehen in den Regalen der Spielehändler. Zu dieser Gattung gehört auch das Spiel, das wir heute vorstellen möchten. “Sprill” aus dem Hause Purple Hills ist bunt, knallig und kurzweilig. Wir haben es getestet!

Der Fuchs und ein Fisch…

Der Fuchs (!!!) der in einer Glaskugel auf den Grund des Ozeans abtaucht, um dort mit seinem Freund, einem Fisch (!!!) ein buntes Kugelmeer zum Platzen zu bringen ist eine recht eigenwillige Konstellation, die auch nicht in Form einer Hintergrundgeschichte zusammengehalten wird, aber darum soll es hier jetzt auch nicht gehen. Zwar mag die Ausgangsposition reichlich verrückt sein, aber als Spieletester ist man ja so einiges gewohnt, deswegen konzentrieren wir und lieber auf das Wesentliche.

Das Spielprinzip ist schnell erklärt. Der Fuchs in seiner Glaskugel (!!!) ist mit einer Art Kugelkanone ausgestattet, die bunte Kugeln abschiesst. Ziel ist es immer mindestens 3 gelichfarbige Kugeln wie an einer Perlenschnur aufzureihen, damit diese platzen und sich ein warmer Punkteregen auf das Spielerkonto ergießt. Gesteuert wird die Kanone mit der Maus, wobei man sich um 360 Grad drehen kann. Zudem zeigt eine weitere Kugel an, welche Farbe als nächstes aus der Kanone kommt.

Soweit das Gameplay, welches auch zugegebenermaßen durchaus Spass macht. Die Spielidee ist natürlich nicht gerade neu und erinnert an Klassiker wie “Bubble Bobble” oder “Bust a Move”. “Sprill” bietet im Prinzip das gleiche Gameplay, nur eben in einer leicht abgewandelten Form. Wer allerdings noch keinen Vertreter dieser Art zu Hause hat und die Idee prinzipiell interessant findet, der dürfte sich durchaus zum Käuferkreis zählen. Außerdem ist das Spiel komplett gewaltfrei und auch wegen seiner Darstellung absolut kindgerecht.

Grafik und Sound

Grafisch kann man “Sprill” vor allem mit diesem Wort beschreiben: Bunt. Das liegt aber nicht nur an den farbigen Kugeln, die man logischerweise die meiste Zeit im Auge hat, sondern auch den farbenfroh gestalteten Unterwasser-Szenarien. Alles in allem macht das Spiel einen guten Eindruck und bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Die Ingame-Soundeffekte passen prima zum Spiel, einzig der Soundtrack hat das Potential schnell auf die Nerven zu gehen.

Fazit

"Sprill" überzeugt durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und bietet bewährte Kost in abgewandelter Form und mit kindgerechter Aufmachung. Etwas mehr Innovation, vor allem in den späteren Levels hätten wir uns dennoch gewünscht.
Grafik
71%
Sound
66%
Gameplay
72%
Steuerung
90%

Gesamtwertung

70%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.