Sigils of Elohim (PC)

2662 0 2 29. Oktober 2014
Gefällt mir!

Worum geht es in diesem Spiel?

In diesem Gelegenheitsspiel werden unsere grauen Zellen mit mehreren Puzzlespielen angeregt. Hier spielen wir mit unseren alten Freunden, den Tetris Steinen. Diese Steine müssen in eine vorgegebene Abbildung durch drehen und schieben zusammengesetzt werden. Die Abbildung wird in dem Spiel mit einem Schachbrettmuster vorgegeben ( als Vierecke oder Rechtecke ), was komplett passend mit den vorgegebenen Tetris Steinen ausgefüllt werden muss. In diesem Spiel ist es nicht möglich einen Schwierigkeitsgrad auszusuchen. Es gibt cirka 96 Level, in denen es von Mal zu Mal immer schwieriger wird. Immer wenn man eine Reihe (bestehend aus 8 Leveln in einer Farbe) geschafft hat, bekommt man zur Belohnung einen Code für das kommende Spiel „The Talos Principle“. Dieser Code schaltet Items frei, die uns das Spiel leichter machen sollen.

ss_0cb5e0053f74b31d9e85160a5158da7cebf75ea5.600x338

Eigenschaften des Spiels

Was einem sofort auffällt ist, dass das Spiel sehr dunkel gehalten wird. Das Einzige was etwas Farbe rein bringt, sind die Teris Steine, die je nach dem Level eine andere Farbe haben. Diese Farben setzen sich aus Blau, Grün, Gelb und Rot zusammen. Die Musik wirkt sehr entspannend und ruhig im Hintergrund. Immer wenn ein Puzzle fast geschafft ist und nur noch das letzte Teil fehlt, wird uns durch eine Uhr gezeigt, wie lange wir schon versuchen dieses Level zu bezwingen. Was man aber bedenken muss, dass es bei einem Gelegenheitsspiel, immer nur um kleine Spiele mit dem gleichen Charakter geht. Die Aufgabe ist immer ein und dieselbe. Für Spieler mit sehr wenig Geduld und Nerven ist dieses Spiel eher nur von kurzer Dauer, da keinerlei Hilfsmittel angeboten werden. Das heißt, kommt man bei einem Puzzle nicht weiter, muss versucht werden, dieses aus eigener Kraft zu lösen. Es gibt nirgendwo Tipps, die es ermöglichen, weiter zu gelangen. Man muss so lange probieren, bis die Abbildung vollständig ausgefüllt ist. Dadurch kann es passieren, dass einem schnell die Lust und Laune zum Spielen vergeht und dieses schnell ausgemacht wird. Hat man es dann doch geschafft, seine grauen Zellen anzustrengen, geht es schnell zum nächsten Puzzle. Hier ist die Suchtgefahr groß. Durch das Spiel fordert man die Logik und das räumliche Denken.

ss_ea99c5a3391024ed5cecfe267102544d99e15a0f.600x338

Fazit

Ein sehr schönes Gelengheitsspiel, aber leider immer nur für kurze Dauer.
Grafik
40%
Sound
66%
Gameplay
50%
Steuerung
84%

Gesamtwertung

60%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.