Rollercoaster Mania 3

1673 0 1 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Roller Coaster Mania 3
EAN:4017404013204
System:Windows 2000
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:Purple Hills
Release:2007-12-19

Die “Rollercoaster” oder bei uns besser bekannt als Achterbahnen sind seit Jahrzehnten die Publikumsmagneten schlechthin für Jahrmärkte oder feste Adventure-Parks. Solche wie “Raven”, “Katun”, “Pepsi Max”, “Tonnere de Zeus” oder “Goudurix” haben Weltruhm erlangt und sind vielen Rollercoaster-Touristen auch weitere Anreisen und Flüge wert. Glückliche Besitzer von “Rollercoaster Mania 3” müssen keinen Schritt vor die Türe setzen, denn sie können kostenlos und so oft sie wollen mit den genannten Achterbahnen fahren. Und nicht nur das…

Selbst ist der Mann!

…oder im Zuge der Gleichberechtigung natürlich auch die Frau! Denn egal ob mit Gesichtsbehaarung oder lackierten Fingernägeln, Spieler von “Rollercoaster Mania 3” können auch selbst eigene Achterbahnen entwerfen. Zunächst bietet der Startbildschirm die Möglichkeit die genannten Strecken selbst zu erleben (“Experience it”) und dann nach Belieben auch selbst zu bauen (“Build it!”).

Bei der Erlebnisfahrt kommt schnell echtes Achterbahnfeeling auf, denn der Speed und der Geschwindigkeitsrausch von echten Achterbahnen ist erstaunlich gut eingefangen. Natürlich fehlt das Gefühl im Bauch, wenn man gerade im Sturzflug 30 Meter und mehr hinunterrast und einem unwillkürlich in den Sinn kommt, was man am Morgen gefrühstückt hat. Dennoch ist die Perspektive schön eingefangen und kann Laune machen. Auch einige Bauten und Details der Umgebung des Rollercoasters wurden eingefangen, dies leider nicht so gut. Zu wenige Details, keine Personen die herumschlendern, zu pixelige Grafik. Schade, denn so macht die Fahrt nur halb so viel Spaß.

Der Streckendesigner ermöglicht es dem ambitionierten Designer eigene Bauten zu entwickeln. Zum Einen hat man so die Möglichkeit die gefahrene Strecke selbst bis ins Detail nachzubauen, zum anderen kann man sich in den Grenzen des Parks selbst austoben und eigene Kreationen schaffen. Aber: Bedenke die Regeln der Physik. Der Wagen rollt nicht von allein und nach dem ersten Anstieg und dem ersten Hinuntersausen in die Tiefe muss der Wagen selbst genug Schwung haben, um voranzukommen. Das Streckendesign muss hier unterstützend zur Seite stehen, sonst kommt der Wagen zum Stillstand. Mit Hilfe der Vorschaufunktion, kann man dann auch austesten, ob man alles richtig gemacht hat.

Die Steuerung im Baumodus ist eigentlich recht simpel, da man der Strecke mit Pfeiltasten nur die Richtung (gerade,links oder rechts) und eine Steigung mitgeben muss. Ein Klick genügt und schon hat man das nächste Streckenstück an der richtigen Stelle. Etwas hinderlich sind die Kameraperspektiven und die Führung derselben vor allem im Vorschaumodus.

Fazit

"Rollercoaster Mania 3" ist eine recht gelungene Achterbahnsimulation, vor allem für Hardcorefreaks. Was uns besonders gut gefallen hat, war die Fahrdynamik beim Befahren der weltberühmten Coaster. Leider offenbart die Grafik und die Kameraführung hier und da ihre Schwächen. Gemessen am Preis ist das Produkt dennoch empfehlenswert.
Grafik
59%
Sound
72%
Gameplay
76%
Steuerung
72%

Gesamtwertung

65%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.