QuestRun (PC)

2708 0 0 1. Februar 2015
Gefällt mir!

QuestRun, 2013 als Steam Game veröffentlicht, ist kein RPG im klassischen Sinne – es entfernt alle Elemente eines gängigen RPGs uns hinterlässt nur eins: die Active Time Kämpfe.

Ohne traditionelle Map, ohne Story und ohne Dialoge gibt es nur einen Kampf nach dem anderen. Da mag sich der eine oder andere fragen, wo hieran noch der Spielspaß geboten werden soll.
Jedoch sollte es gerade hinsichtlich des Spielspaßes keine Bedenken geben: Durch die Einführung eines Zufalls-Inventars, entsperrbaren Subklassen, hilfreichen Haustierchen und einem rasanten Leveling-System ist QuestRun von der ersten Sekunde an fesselnd.

Auf einer Karte, wie bereits erwähnt keiner traditionellen Welt-Map, sondern ausschließlich mit “Missionen- Punkten” und Dungeons versetzt, wählt ihr eure nächste Mission, die wiederum durch den darin errungen Kronen freigespielt werden können.

Mit drei Mitgliedern in eurer Gruppe bekämpft ihr jeweils drei Monster je Kampf, erhaltet Items oder andere Boni, und weiter gehts zum nächsten Kampf. Dies wiederholt sich bis ihr entweder das Ende des Dungeons erreicht oder eure Gruppe ausgelöscht wird.

Die zum Anfang verfügbaren Side-Quests helfen sich in das Kampfsystem einzugewöhnen und die verschiedenen Möglichkeiten der Positionierung von Mitstreitern und Items auszumachen. Sobald dies gelungen ist, kann man sich an die Dungeons herantrauen, in denen seltenere Items sowie Kristalle zu erlangen sind, die im Meta-Shop gegen nützliche Items, Extras und die Subklassen Freischaltung eintauschbar sind. Jedoch ist zu bedenken, dass die Dungeons eine viel längere Zeit in Anspruch nehmen, als die Side-Missionen, und es keine Zwischen-Speicherfunktion gibt. Wird man somit im Kampf ausgelöscht, heißt es, von vorne beginnen.

An keinem Punkt des Spiels könnt ihr euch einfach zurücklehnen und die Kämpfe geschehen lassen – zwar spielt Glück definitiv eine Rolle, jedoch spielt die taktische Anwendung der Items und der richtigen Einsetzung der verschiedenen Klassen eurer Mitstreiter eine größere Rolle. Sich den Umständen anzupassen und schnell zu reagieren ist der Schlüssel zum Sieg in jeder kämpferischen Auseinandersetzung. Zwar können die Dungeon Missionen auf Dauer recht frustierend sein (aufgrund der vielen Neuversuche), jedoch wird dadurch jeder Sieg umso antreibender, den nächsten Dungeon zu bestreiten.

QuestRun erzeugt damit einen schlichten Suchtfaktor, und es bleibt auch Kampf, nach Kampf, nach Kampf immernoch der Spielspaß erhalten.

Fazit

Ein J-RPG angelehntes Active-Time-Battle Steam Game mit Suchtfaktor!
Grafik
50%
Sound
50%
Gameplay
90%
Steuerung
75%

Gesamtwertung

77%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.