Metin 2

3815 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Metin 2
EAN:4041756010673
System:Windows 2000
USK:Freigegeben ab 12 Jahren
Label:Gameforge AG
Release:2011-11-04

Der heutige Test handelt von einem MMORPG. Was ist das denn schon wieder, werden vielleicht einige Fragen. Für alle nicht ?Eingeweihten?: MMORPG ist die Abkürzung für Massively Multiplayer Online Role-Playing Game. Also ein Rollenspiel, das ausschließlich Online gespielt wird. Viele werden jetzt an Titel wie World of Warcraft oder Final Fantasy denken. Der Markt für diese Spiele ist in letzter Zeit ziemlich gewachsen. Immer mehr Menschen investieren ihr Geld und ihre Freizeit in diese Spiele. Gamesforge hat nun Metin 2 aus Asien nach Deutschland geholt. Metin 2 ist ein Action-MMORPG und wurde von Ymir Entertainment Entwickelt.

Once upon a time…

Vor langer Zeit herrschte Frieden auf dem Kontinent und im einzigen Kaiserreich. Doch eines Tages fiel das Böse vom Himmel, der Stein Metin. Dabei wurden Klima und Landschaften zerstört. Alle die sich in näherer Umgebung des Einschlags befanden, mutierten zu grauenhaften Bestien. Die Menschen starben an mysteriösen Krankheiten und konnte danach als ?Untote? auferstehen. Es herrschte Chaos und das Kaiserreich wurde in drei Teile geteilt: Shinsoo, Chunjo und Jinno. Diese waren miteinander verfeindet. Mit der Zeit wurde der Stein immer stärker und auch grausamer. Schließlich stieg der Drachengott auf die Erde hinab um den Geist des Steins zu bekämpfen. Die Aufgabe des Spielers ist es, sich mit dem Drachengott zu verbünden um gegen den bösen Geist zu kämpfen und so das Kaiserreich wieder zu vereinen.

Spätestens aus World of Warcraft wissen wir: MMORPG sind nicht gerade günstig. Das hat nicht soviel mit dem Kaufpreis zu tun, als mit den monatlichen Gebühren, die für das spielen verlangt werden. Positiv überrascht waren wir jedoch als sich herausstellte, dass man das Spiel auch ohne ?echtes? Geld gut durchspielen kann. Wer natürlich etwas investiert der kann sich Vorteile erkaufen. Das ist, zum Glück, kein Muss.
Das Spiel bietet, wie auch sonst üblich, ein levelbezogenes Questsystem. Insgesamt stehen über 90 Quests zur Verfügung. Die Spielfigur ist nicht nur dazu verdammt zu kämpfen. Sie kann auch Heiraten. Das ist aber nur für fortgeschrittene Charaktere möglich. So eine Hochzeit will aber gut überlegt sein. Als erstes braucht man einen Partner, logisch, oder? Dann die Kleidung, Eheringe und natürlich das nötige Kleingeld um sich den Spaß auch leisten zu können. Die Ehe wird auf der Insel ?Love Island? geschlossen. Es gibt sogar eine Bewertung für glückliche Ehen im Spiel. Einfluss darauf haben die Dauer, Geschenke, die man der ?besseren Hälfte? macht, und der Level der Partner. Sollte man sich mit seinem Partner nicht mehr verstehen (hoffentlich nicht), ist eine Scheidung möglich. Sobald man Level 5 erreicht hat, kann man sich für eine der vier Spielklassen entscheiden:

Krieger

Der Krieger kann viele Waffen und Rüstungen nutzen. Er kann entweder mit Waffe und Schild kämpfen oder mit zwei Waffen, dafür aber ohne Schild. Seine Gegner bekämpft er mit seiner Kraft und der schweren Rüstung.

Ninja

Das sind die Profikiller in dem Spiel. Anders als der Krieger ist er, besser gesagt sie, weiblich und auf Bogenschießen oder Dolchkampf spezialisiert.

Schamane
Der Schamane kämpft nicht mit ?roher? Gewalt. Er nutzt seine mystischen Kräfte um Verbündeten, zu heilen, stärken oder um sich selbst vor Angriffen zu schützen. Er kann sich ebenfalls spezialisieren. Entweder um seine Angriffswerte oder Heilzauber zu verbessern.

Sura

Die Sura sind ein Mix aus allen anderen Klassen. Sie können Kampf und Magie mit einander verbinden. Eine Spezialisierung ermöglicht die Entwicklung der Angriffs- oder Verteidigungswerte.

Das Spiel ist verständlich und übersichtlich aufgebaut. Somit sollten auch Anfänger unproblematisch zurecht kommen. Bis zum Level 25 fühlt man sich etwas unterfordert. Ab da wird es schon schwerer. Hier muss Zeit und vor allem Geduld investiert werden. Dies dürfte erfahrenen Spielern klar sein. Sollte es aber Probleme geben, kann man sich, dank der großen Community, im Forum austauschen. Keine Lust alleine zu spielen? Auch kein Problem: Es ist möglich eine Gilde zu gründen oder sich einer anzuschließen. Jede Gilde hat ihr eigenes Wappen und einen gemeinsamen Gilden- Level. Jedes Mitglied investiert einen Teil seiner Erfahrungspunkte an die Gilde. Diese werden dazu verwendet um Features freizuschalten oder Ländereien zu erwerben. Leider ist nicht alles Gold was glänzt. Einiges gibt es doch zu bemängeln. Da wäre als erstes die Grafik. Diese ist sehr schlicht und man merkt ihr das Alter schon an. Die Musik ist ansprechend, kann aber nach einiger zeit nerven. Die Hintergrundstory ist vom Prinzip nicht schlecht, leider leicht ungeschickt umgesetzt. Zu guter Letzt wollen wir auf den Schmied im Spiel hinweisen. Wenn man seine Waffen verbessern will, geht man am besten zum Schmied. Natürlich ist so etwas nicht ganz billig. Problem: Man kann Glück haben und die Waffe wird besser, oder Pech und der Schmied stellt sich doof an und zerstört sie ?aus versehen?. Ok hier wollte man, etwas Spannung einbauen. Aber, muss das wirklich sein? Mehrere Pechsträhnen hintereinander können sehr frustrierend sein.

Fazit

Metin 2 kann durchaus überzeugen. Ãœber die kleineren Mängel kann man hinwegsehen. Schließlich ist das Spiel kostenlos erhältlich und macht dazu noch Spaß. Wer eine Alternative zu WoW sucht, sollte das Spiel unbedingt anspielen.
Grafik
65%
Sound
81%
Gameplay
82%
Steuerung
91%

Gesamtwertung

79%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.