Klomanager Deluxe (PC)

3417 0 1 21. Februar 2014
Gefällt mir!

Titel:Der Klomanager - Gold Edition
EAN:4032222242018
System:Windows 98
Label:Anvil-Soft

Es gibt Spiele, für die ist es nicht einfach gute Witze zu schreiben. Manchmal sind sie einfach zu gut, um Gags auf ihre Kosten zu machen, manchmal zu mittelmäßig, als das irgendwelche passablen Kalauer dabei herumkommen. Und dann gibt es Spiele wie Klomanager Deluxe, die einem die Arbeit komplett abnehmen.

Ohne Klos, nix los

“Klomanager Deluxe” ist rundenbasiert und kann entweder gegen die KI oder gegen bis zu drei weitere „Mitspüler“ via Hot-Seat ausgetragen werden. Jeder Klomagnat kann in seiner Runde seine Klos verwalten, neue Parzellen kaufen, Forschung betreiben (ja, hier gibt es tatsächlich Forschung) oder aber seine Nebenbuhler sabotieren. Insgesamt gibt es acht mögliche Spielziele, wovon wir eines zu Beginn festlegen: Den höchsten Rang des Klomanagers erreichen, 1.000.000€ erwirtschaften, alle Toiletten der Stadt besitzen, alle Auszeichnungen gewinnen, eine Toilette in jedem Stadtviertel besitzen, alles erforscht haben oder den höchsten Rang bzw. das meiste Geld nach einer vorher festgelegten Rundenzahl erreichen. Nach jeder Runde erhalten wir eine Statistik über den Status unserer jeweiligen Kabinen und wie viel sie erwirtschafteten. Derjenige mit der meisten Kohle am Ende einer Runde wird zum Rundenkönig und darf an einer Lotterie teilnehmen, bei der Geld und Sachpreise, beispielsweise in Form einer neuen Kloschüssel, winken.

Schüsselentscheidung

Eine typische Runde besteht darin, dass wir diverse Toiletten in verschiedenen Stadtvierteln erwerben und verwalten, die je nach Art unterschiedliche Vor- und Nachteile haben. So wirft im Rotlichtviertel unser Kondomautomat besonders viel Kohle ab, während die Flughafentoilette dafür einen hohen „Kundenandrang“ besitzt. Sobald wir eine Parzelle unser eigen nennen, heißt es Schüssel, Spülvorrichtung und Sitz für die vier Kabinen aussuchen, Preis für die Benutzung festlegen und eventuell noch Accessoires wie Beschaffenheit des Klopapiers bestimmen. Ein High-End-Klo besteht dann zum Beispiel aus Smaragden und hat Nerz-Klopapier. Wer ganz fein sein will kann noch Seifenspender und Handtrockner für des Waschbecken erwerben. Fertig ist die Toilettenlaube. Wenn noch etwas Geld da ist, können wir in unserer Forschungszentrale die nächste Generation der Klositze und Spülvorrichtungen erforschen, doch Vorsicht: Forschung kann auch fehlschlagen, selbst wenn wir besonders viel Geld investiert haben. Schüsselforschung ist eben keine Raketenwissenschaft. Und sollten wir immer noch etwas Geld besitzen, kann in die miese Trickkiste gegriffen werden. Zur Wahl stehen hierbei zum einen der Einsatz eines Spions, der uns über den Zustand der Feindparzellen informiert, eine diverse Anzahl an illustren Spießgesellen, die je nach Preishöhe unterschiedlich kompetent aufs Feind-Porzellan hauen, das Gesundheitsamt, das je nach aktueller Laune besonders pingelig inspiziert oder schließlich noch das Streuen von Gerüchten, das Kloregionen besonders unbeliebt macht. Man sollte bei all diesen Möglichkeiten aber stets darauf achten, immer etwas Geld in der Hinterhand zu halten, da unsere Toiletten regelmäßig gewartet werden müssen.

Griff ins Klo

Die Grafik von “Klomanager Deluxe” kann eigentlich nur als hässlich bezeichnet werden und erweckt den Eindruck aus einem Jahr vor der Jahrtausendwende zu sein. Die Musik tut dieser Tradition des Spiels keinen Abbruch und ist bereits nach drei Minuten nervtötend. Spielspaß ist übrigens eine an und aus machbare Option. Der Humor ist eindeutig (und erwartungsgemäß) auf der kruden Seite.

Fazit

Allgemein kann man Zugute halten, dass es weiß, was es ist und sich daher selber nicht all zu ernst nimmt. Für Freunde des Fäkalhumors oder Leute, die wirklich jedes Managerspiel einmal gespielt haben wollen. Alle anderen Kneifen besser die Backen zusammen.
Grafik
10%
Sound
10%
Gameplay
50%
Steuerung
50%

Gesamtwertung

30%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.