Kaptain Brawe – A Brawe New World

2151 0 2 12. Juni 2011
Gefällt mir!

Titel:Kaptain Brawe
EAN:4017244029700
System:Windows 7
USK:Freigegeben ab 6 Jahren
Label:dtp Entertainment AG
Release:2011-06-03

Das Point & Click-Adventure “Kaptain Brawe – A Brawe New World” dreht sich um den etwas durchgeknallten Weltraum Polizisten Kaptain Brawe. Das grafisch an “Monkey Island” erinnernde Spiel möchte Ihnen die Arbeit in diesem Beruf etwas näher bringen. Das man dabei gleich einmal Notrufe ignoriert, tut nichts zur Sache. So oder so erscheint das Spiel schon von Anfang an etwas schräg, so verbindet man die Besiedlung der Planeten im Universum mit dem von James Watt 1812 fiktiv erfundenen Ionenantrieb. Und sonst?

Die Story

Wir befinden uns also gerade in Brawes Schiff “Mazslow”. Dort kommt ein Notruf durch, dieser wird jedoch erst mal knall hart ignoriert. Statt dessen bringen wir lieber erst mal unseren Roboter und die Funkgeräte wieder zum Laufen. Danach landen wir auf dem Planeten “Jama”. Und dort treffen wir erst schräge Personen und damit verbundene noch komischere Rätsel. Doch was war eigentlich unser Ziel? Hat da nicht jemand etwas von Piraten erzählt … ?

Das Spiel

Das Spiel macht einen allgemein guten Eindruck. Die Rätsel sind gut nachvollziehbar und gut erklärt. Uns ist aber aufgefallen das es durchaus sehr empfehlenswert ist, mit den Leuten zu reden anstatt sie “links liegen” zu lassen. Dadurch kommt man viel einfacher und schneller zur Lösung als wenn man sich als Einzelkämpfer durchschlägt. Begünstigt wird dieser Faktor durch die größtenteils aus Rollenspielen bekannten wählbaren Dialoge. Durch diese wird die Person auch gleich noch etwas interessanter. Den Schwierigkeitsgrad der Rätsel würde ich mittel bis schwer einstufen, da man wirklich schon manchmal genau hingucken muss, um die Zusammenhänge zu verstehen. Zwei Schwierigkeitsgrade und eine Hilfefunktion lassen aber auch Einsteiger aufatmen.

Richtige Wimmelbilder gibt es jedoch kaum zu sehen. Eher stiehlt man die Gegenstände aus der Umgebung. Vorgefertigte Hintergrundbilder mit festgelegten Gegenständen sind somit passé.

Grafik und Sound

Der Stil der Grafik ist gut gewählt. Es wirkt nichts unstimmig oder nicht ausgereift. Die Animationen sind gut, auch wenn das Spiel etwas damit geizt. Außerdem ist auch die hier oft bemängelte “Vollbild” Einstellung ohne Konfiguration der Auflösung mit an Bord. Etwas Schade, wie ich finde.

Die deutsche Fassung von Kaptain Brawe verfügt über komplett vertonte Dialoge und auch eine stimmige Hintergrundmusik sorgt für gute Unterhaltung. Ansonsten sind auch die Interaktionen schön mit Geräuschen unterlegt.

Fazit

"Kaptain Brawe" macht keinen schlechten Eindruck. Die Rätsel regen schön zum Nachdenken an und sofern man es vielleicht doch nicht schafft, gibt es ja immernoch die Hilfefunktion. Die Technik geht auch in Ordnung und so steht einer Silber-Wertung nichts im Wege.
Grafik
83%
Sound
81%
Gameplay
83%
Steuerung
82%

Gesamtwertung

82%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.