Spieletest: Handball Simulator 2010 European Tournament (PC)

11604 0 0 11. März 2010
Gefällt mir!

Titel:Handball Simulator 2010 European Tournament
EAN:4041417312290
System:Windows XP
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:astragon
Release:2010-01-15

Gerade bei Sportspielen wird die Serie zum Gesetz. Kein Jahr vergeht in dem wir nicht von Fussball Manager-Simulationen, Golf-Sims, Basketball-Spielen, F1 Saisons und all den anderen schönen Sportarten eine neue Version erhalten. Und nachdem Handball nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft im Jahre 2007 vor heimischen Publikum beim Zuseher enormen Zuspruch erfahren hat kommen nun auch zunehmend Handball Manager in Mode. So auch der “Handball Simulator 2010 European Tournament” von Astragon gemeinsam und Entwickler Z-Software. Leider geht das Konzept hier nicht wirklich auf. Warum das so ist verraten wir euch jetzt…

0:1 – Grafik

Grafisch können wir dem “Handball Simulator 2010 European Tournament” leider nicht gerade einen Award an die Brust tackern. Eher das Gegenteil ist der Fall. Oder mit anderen Worten: Die Grafik ist für den Eimer. Schon lange kein Spiel mehr gesehen, das so sehr ruckelt, dabei so prägnant an die Zeiten vor dem Jahr 2000 erinnert und dennoch mit ganz schön üppigen Hardwareanforderungen daherkommt. Leider ist optisch beim “Handball Simulator 2010” wirklich wenig geboten. Die Screenshots (weiter unten) mögen da ja noch zumindest “akzeptabel” erscheinen, wer jedoch das Spiel installiert hat sieht das ganze Ausmaß der grafischen Niederlage. Schnell weiter, noch ist nichts verloren…

0:2 – Gameplay

Leider regiert im Spiel selbst dann nur noch der Frust. In keinem anderem Sportspiel habe ich zuvor jemals so einen dümmlichen Torwart erlebt wie in diesem Spiel. Wenn wir ganz ehrlich sind macht er eigentlich was ER will. Und auch seine Mitspieler sind fast schon Spieler für die gegnerische Seite. Alle Spieler laufen entlang fest vorgegebener Pfade und rücken fast nie davon ab. Nein, auch dann nicht, wenn sich vor Ihnen eine große Lücke auftut, die zu einem schnellen Konter verleiten könnte. Auch dann nicht. Überhaupt hat man nie so richtig das Gefühl die Kontrolle über das Spielgeschehen zu haben. Wie damals als ich als Kind staunend vor einem Ameisenhaufen stand und nie verstanden habe, was genau die da eigentlich machen. So ein ähnliches Gefühl hab ich auch gerade…

0:3 – Aaaahrg!

Frust. Nur noch Frust kommt auf, wenn man sich tatsächlich über längere Zeit mit “Handball Simulator 2010 European Tournament” herumplagen muss. Die gesamte KI macht das Spiel nahezu unspielbar. Mal ein richtig prägnantes Beispiel gefällig? Gut. Wenn der Ball im Kreis an der Linie liegt, läuft unser Sonderschüler-Torwart natürlich hin und greift sich die Pille. Was macht er dann? Er läuft aus dem Kreis und es gibt …richtig, einen Freiwurf! Man stelle sich nur mal vor, diese Szene würde sich in einem Finale der EM mehrfach zutragen? Das Interview nach dem Spiel mit dem Torhüter würde ich nur zu gerne sehen…

Fazit

Ein Satz mit "x"? Genau. Mit dem "Handball Simulator 2010 European Tournament" holt man sich nicht den rasanten Spielspass der neuen deutschen Volkssportart nach Hause, sondern primär eine Menge Frust. Das Geld kann man sich getrost sparen...
Grafik
20%
Sound
42%
Gameplay
25%
Steuerung
19%

Gesamtwertung

27%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.