Fussball Manager 08

1720 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Fussball Manager 08 (DVD-ROM)
EAN:5030932059949
System:Windows Vista
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:Electronic Arts GmbH

Nach der erneuten niederlage macht der Trainer mit seiner Mannschaft einen Rundgang durch das Stadion: “So, Jungs”, sagt er, “wo die Fotografen sind, wisst Ihr ja. Den Standort der Fernsehkameras kennt Ihr auch ? und nun zeige ich Euch noch wo die Tore stehen!” Damit es euch nicht genau so geht, wie in diesem launigen Witzchen zu Beginn unseres Spieletests solltet ihr am besten selbst in die Rolle des Trainers eures Lieblingsclubs schlüpfen. Der “Fussballmanager 08” von Electronic Arts bietet euch hierzu Gelegenheit und wir wollen mal sehen, ob sich im Vergleich zum Vorgänger noch etwas verbessern ließ…

“In einem Jahr hab ich mal 15 Monate durchgespielt” (Franz Beckenbauer)

Aller Anfang ist unverändert und so sucht man sich zu Beginn des Spiels zunächst im Karrieremodus seinen Club aus oder aber Du gründest einen eigenen Club ganz nach deinem Willen. Bis in die Regionalliga reicht die Liste an Mannschaften, die man zur Auswahl hat und die sich dank grosszügiger Lizenzen auch in der Realität so 1 zu 1 wiederfinden. Und das heisst für mich: Ich kann meinen geliebten SSV Ulm (derzeit Oberliga BW) auswählen und mit meinen Mannen den FC Bayern aufmischen. Naja, zumindest dann, wenn ich ordentliche Arbeit als Manager leiste.

Der Kader ist übrigens weitestgehend auf aktuellem Stand, was bei tausenden von Spielern und unzähligen Transfers auch nicht selbstverständlich ist. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit in die Bedienung des Spiels kann man sich dann daran machen, sein Team allmählich zu formen. Spieler können gekauft werden, Aufstellungen können probiert werden und natürlich darf auch ein Trainingslager nicht fehlen. Daneben kümmert man sich als Manager um das Marketing, den Stadionausbau und legt erste Meilensteine in Sachen Jugendförderung. Irgendwann in der Zukunft wird man die Früchte ernten können…

Wenn der Ball am Torwart vorbei geht, ist es meist ein Tor. (Mario Basler)

Eine wirklich gute Eigenschaft am “Fussballmanager 08” ist, dass man so ziemlich jede Aufgabe delegieren kann, wenn man sich selbst nicht drum kümmern möchte. Einfach einen Mitarbeiter engagieren, ihm die Aufgaben aufdrücken und schon hat man selbst mehr Zeit für Wichtigeres. Aber Vorsicht: Die Mitarbeiter agieren meist nicht so clever wie man selbst, es gilt also das Motto: “Wenn du willst, dass es richtig gemacht wird, dann mach es selbst!”. Kleinere Aufgaben jedoch kann man sorglos an Mitarbeiter übergeben. Die guten Leute kosten zwar ne Stange Geld, aber das ist im realen leben ja auch so.

Die Wahrheit liegt bekanntlich ohnehin auf dem Spielfeld und so kann man sich in Sachen Taktik im Spiel voll austoben. Sei es nun die Aufstellung oder die Spielweise – Bis zu individuellen Anweisungen für einzelne Spieler lässt sich die Taktik herunterbrechen. Im Spiel selbst hat man bei der Darstellung drei Möglichkeiten. Der einfachste ist der Textmodus, in dem die Spielzüge in Textform über den Bildschirm flimmern, wie man es noch von vergleichbaren Spielen alter Schule kennt. Das komplette Gegenteil davon ist der 3D-Modus, der alle Spielzüge in einer frei wählbaren Kameraperspektive darstellt. Der Videotextmodus ist durchaus mit dem Textmodus vergleichbar und stellt das Spielgeschehen in stark gestraffter Form dar. Die Schnellberechnung ist der letzte Weg eine Partie zu entscheiden. Hier hat man natürlich dann keine Möglichkeit mehr während des Spiels auf seine Mannschaft Einfluss zu nehmen – Das Ergebnis erscheint nach Spielende und das wars.

Der Ball ist rund. Wäre er eckig, wäre er ja ein Würfel. (Gyula Lorant)

Die auffälligste Änderung und eine runde Sache ist die neue Auflösung. Mit immerhin 1280×1024 Bildpunkten kann der “Fussball Manager 08” jetzt auch auf großen TFTs glänzen. Die Menüs und auch das Spielgeschehen auf dem Platz sind gut gelungen und können den Spieler durchaus in den Fussballmanager-Bann ziehen. Die Grafik ist jedenfalls für eine Wirtschaftssimulation wirklich sehr gelungen.

Musikalisch ist die diesjährige Version ähnlich gelagert wie in den Jahren davor. Die Klänge der Hintergrundmusik reichen von Klassik bis Jazz, von Pop bis Rock. Alles dabei, auch wenn sich die Tracks schon nach kurzer Spielzeit wiederholen. Das Einbinden eines lokalen MP3-Verzeichnisses ist aber kein Problem. Die Soundeffekte passen perfekt zu Spiel und leisten einen großen Beitrag zu der tollen Atmosphäre im Spiel.

Fazit

"Wir müssen jetzt mit dem Boden auf den Füßen bleiben" (Jürgen Röber). Aber es fällt reichlich schwer, denn wir schon im Vorjahr ist der "Fussball Manager 08" auch heuer wieder ein Spitzenspiel geworden. "Flanke und Tor" kann man da nur sagen, wenn auch die Änderungen im Vergelich zum Vorjahr wieder nur in Details spürbar sind. Dennoch: Wer den Vorgänger nicht sein Eigen nennt, darf unbesorgt zugreifen.
Grafik
90%
Sound
85%
Gameplay
92%
Steuerung
82%

Gesamtwertung

87%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.