FIBA Basketball Manager 2008

1666 0 1 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:FIBA Basketball Manager 2008
EAN:9783828761391
System:Windows 2000
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:bhv Distribution GmbH
Release:2007-09-07

Manager- Spiele, auch Tycoon genannt, sind heutzutage in Hüllle und Fülle vorhanden. Es gibt kaum einen Lebensbereich der nicht von solch einen Spiel nicht abgedeckt werden würde. Der Basketball Manager 2008 ist ein solches Spiel. Die Verpackung versprich uns “Die neue Referenz der Sportmanagerspiele”. Kann das Spiel tatsächlich diese vollmundigen Versprechungen halten? Das erfahrt ihr in diesem Test.

Welcome on Board

Sobald man das Spiel startet muss man angeben wie alt man im Spiel sein und welches Team man leiten will. Negativ fällt gleich zu Anfang auf, dass die Alstersauswahl erst bei 30 beginnt. Soll das vielleicht besonders realistisch sein, da es im richtigen Leben auch keine Manager unter 30 gibt? Wie dem auch sei. Die Teams unterscheiden sich voneinander im Budget und Talent. Die Entscheidung sollte gut gefällt werden, damit man nicht gleich von Anfang an schlechte Karten hat. Man startet in der Amateur-Liga und steigt, bei entsprechenden Leistungen, nach und nach auf. Die besten ?Manager? können sich dann mit der Zeit auch Spieler aus der ersten Liga leisten.

Man hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Modi: Freies Spiel, Karriere-Modus, EuroBasket und World Championship. Generell sind alle Modi gleich bis auf die Besonderheiten der Ligen. Glücklicherweisen gibt es für alle Spieler, Teams und Stadien Lizenzen so das es keine erfundenen Namen gibt. Fans werden hier also auf ihre Kosten kommen, da ihnen die Namen bekannt sein werden. Empfehlenswert ist aber der Karriere Modus da man so sein Team von Anfang an begleitet kann, bis hin zur ersten Liga.

Sobald man alle wichtigen Entscheidungen für einen erfolgreichen Start getroffen hat, kann man gleich los legen. Der Manager-Modus ist ordentlich und übersichtlich gegliedert. Ganz anders die Grafik. Diese sieht alles andere als zeitgemäß aus. Sie ist verpixelt und die Farben sind eine wahre Zumutung. Während des Spiels sieht man nur undeutliche kleine Witzfiguren (anders kann man es wirklich nicht nennen) anstatt von Spielern. Es gibt auch fast keine Einstellmöglichkeiten bei den Grafikoptionen. Noch schlimmer ist der Sound. Die musikalischen Untermalung ist mit 120 BPM schon eine Unverschämtheit bei einem Spiel dieser Preiskategorie.

Top- Manager braucht das Land

Es ist gar nicht so einfach alles im Überblick zu behalten. Stadion, Sponsoren, eigener Shop. Das alles will gemanaged werden. Möglichst sofort und gleichzeitig. Dabei sollte man die Finanzen nicht aus den Augen verlieren. Wenn harte Zeiten kommen muss man auch mal einen Spieler feuern um eine Insolvenz zu verhindern. Auch das Training will gut geplant sein. Hier muss man die Uhrzeit festlegen und auch darauf achten, dass die Ausdauer der Truppe kontinuierlich steigt. Aber nicht übertreiben. Man will ja die Mannschaft nicht übermüden. Deswegen auch ausreichende Pausen einlegen.

Typische Manager-Spiel Elemente wie: Verwaltung von Nachrichten oder Gerüchteküche sind hier natürlich auch möglich. Weitere große Neuerungen im Gameplay sind nicht vorhanden. Beim Spielgeschehen selbst hat man die Möglichkeit zwischen der 3D oder 2D zu wechseln. In der 3D-Ansicht hat man vier verschiedene Kameransichten. Auch Taktiken lassen sich ?On the Fly? ändern oder Spieler auswechseln. Dank solcher Features wird das Spiel insgesamt mehr oder weniger aufgewertet. Aber, seien wir Ehrlich: Von der Qualität die EA bietet, ist der Basketball Manager 2008 noch Welten entfernt.

Fazit

Basketball Manager 2008 hätte ein gutes Spiel werden können. Durch die Grafik und den Sound entsteht der Eindruck, dass das Spiel einfach lieblos ?irgendwie? zusammengekleistert wurde. Anti-Aliasing, HDR oder Motion-Capturing? Fehlanzeige. Zwar ist das Gameplay an sich in Ordnung, jedoch sind solche Nachlässigkeiten bei einem Spiel dieser Preiskategorie unverzeihlich.
Grafik
21%
Sound
19%
Gameplay
52%
Steuerung
79%

Gesamtwertung

43%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.