Fantasy Wars

1932 1 1 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Fantasy Wars (DVD-ROM)
EAN:3760137143793
System:Windows XP
USK:Freigegeben ab 12 Jahren
Label:THQ Entertainment GmbH
Release:2007-10-26

Rundenstrategiespiele waren in den Neunzigern ein absoluter Hype, wurden aber im neuen Jahrtausend zunehmend von Echtzeitstrategygames ersetzt. Damit macht “Fantasy Wars” aus dem Hause 1C Company / THQ sozusagen die Rolle ruckwärts und präsentiert uns in einem Setting mit Menschen, Orks und Elfen und einigen anderen “Herr der Ringe”-Anleihen ein waschechtes Rundenstrategiespiel, welches vor allem den Fokus auf die Taktik legt. Ob dabei die Atmosphäre auf der Strecke geblieben ist und wie es sich sonst so auf unserem Prüfstand gemacht hat könnt ihr jetzt nachlesen…

Hau mich, ich bin ein Ork

Den Spieler erwarten zunächst drei Einzelspielerkampagnen, in denen man als orkscher oder menschlicher Befehlshaber seine Truppen zum Sieg führen muss. Die dritte Kampagne rund um die Elfen muss erst freigespielt werden. Zur Hintergrundgeschichte wollen wir uns an dieser Stelle gar nicht äußern, da sie einem schon fast abgeleiert vorkommt und auch die spärlichen Videosequenzen hier keine tiefere Rahmenhandlung vorgeben. Kurzum: Im Mittelpunkt des Ganzen steht ganz klar das strategische Element, also wenden wir uns diesem zu.

Nach einem kurzen Textintro landen wir mit unseren Ritter, Bogenschützen und Zauberern direkt auf dem Schlachtfeld, welches in hexagonale Felder eingeteilt ist. Hier müssen wir zu Beginn erstmal unseren Truppen verteilen, versucht die geographischen Vorteile der Karte für sich zu nutzen und dann geht es rundenweise voran. Das Programm gibt hierbei die Anzahl der noch verbleibenden erlaubten Züge an, wobei die Regel gilt: Je schneller man die Mission schafft, desto besser wird am Ende die Belohnung ausfallen. Damit werden die Einheiten noch schlagkräftiger und erhalten mehr Hitpoints, was in den kommenden Schlachten noch wichtig werden dürfte.

Was den Spielumfang angeht kann man übrigens nicht meckern. 9 unterschiedliche Armeen mit über 70 Land- und Lufteinheiten stehen zur Verfügung und jede von ihnen hat eigene Charakterwerte und Upgrade-Möglichkeiten. Ein besonderes Augenmekr verdient dann auch noch der “Held”. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er, heldenhaft wie Helden eben so sind, noch besser angreifen kann und auch einiges verträgt. Seine Spezialfähigkeiten können zudem spielentscheidend sein, aber Vorsicht: Wer seinen Helden verliert, hat auch die Mission verloren.

Grafik und Sound

Grafisch macht “Fantasy Wars” einen sehr gelungenen Eindruck. Das Spielfeld ist sehr farbenfroh gehalten und auch die vielen unterschiedlichen Einheiten wissen zu gefallen. Auch das Menü, die Benutzerführung und die Übersichtlichkeit im Spielgeschehen sind sehr gut gelöst, so daß auch die Steuerung in unserem Prüfprotokoll mit guten Werten davon kommt. Etwas vermisst haben wir dafür mehr und vor allem atmosphärischere Videos. Die Story kommt beim Spiel deutlich zu kurz und eine etwas eigenständige Geschichte hätte dem Titel sicher gut zu Gesicht gestanden.

Der Soundtrack untermalt das Spielgeschehen passend mit mystischen Klängen und auch die Ingame-Soundeffekte passen sich bestens ins Spiel ein.

Fazit

"Fantasy Wars" aus dem Hause 1C Company / THQ legt das Hauptaugenmerk deutlich auf das strategische Element und bringt mit seiner Vielzahl an Einheiten stundenlanges Spielvergnügen. Leider kommt die Story (samt Videosequenzen) etwas zu kurz, aber ansonsten ein rundes Vergnügen...
Grafik
82%
Sound
84%
Gameplay
78%
Steuerung
82%

Gesamtwertung

82%

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.