Die Sims 2 – Glamour Accessoires

1784 0 2 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Die Sims 2 - Glamour Accessoires (Add-on)
EAN:5030932076731
System:Windows 98
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:Electronic Arts GmbH
Release:2006-08-31

Oh, wieder ein neues Accessoires-Pack für die Sims? “Die Sims 2 – Glamour Accessoires” nennt sich das gute Stück aus dem Hause Maxis/EA und bringt uns diesmal die Welt der Reichen und Schönen nach Hause. Nach dem zuletzt enttäuschenden “Family Fun-Accessoires” ist dies nun schon die 5. Erweiterung und letztes Mal gabs nur bedingt Lob. Zitat von mir selbst: “Gut gemacht, aber schlicht zu wenig. Bei allen Vorgänger-Upgrades gab es neue Features zu bestaunen, diesmal ist das anders.” Die Schelte (31 Punkte) war berechtigt, aber dennoch waren die “Family Fun-Accessoires” offensichtlich ein großer Erfolg. Mal sehen, was sich getan hat…

I wanna be a Millionaire…

Warum sollte das Leben unserer Sims sich von der realen Welt unterscheiden? Auch wir kennen arme Bevölkerungsschichten und sehen auf der anderen Seite die Bonzen mit Luxuskarossen durch die Strassen gondeln. Das Geld ist einfach ungerecht verteilt, aber wir kommen vom Thema ab. “Die Sims 2 – Glamour Accessoires” bringt uns etwas mehr Funkeln und Glitzern in die hemische Stube und (Achtung: Wortspiel) “bereichert” unsere lieben Sims nun mit allerhand lebensnotwendigem Luxus. Immerhin 60 neue Objekte, inklusive Pop Art-Gemälde, hochwertigen Stereoanlagen, Seidenpyjamas und Pelzmäntel gilt es zu bestaunen und damit im Großen und Ganzen genausoviele wie beim Vorgänger.

Darüberhinaus gibt es allerdings nichts Neues zu sehen. Immerhin gibt es mit der neuen Sammlung an Gegenständen eher Objekte zu sehen, die man auch kennt und gebrauchen kann. Die “Family Fun-Accessoires” waren mir persönlich einfach zu abgedreht. Schreibtische im Ritter-Look sind einfach nicht jedermanns Sache. Aber die neuen Gegenstände können da schon eher punkten.

Dennoch kann man nicht gerade von einem deutlichen Unterschied zum Vorgänger sprechen. Der gebotene Umfang für immerhin gezahlte 20 Euronen ist der Gleiche. Wie auch bei den Vorgängern gibt es an der technischen Umsetzung nichts zu bemängeln. Alle Objekte begeistern durch eine große Detailverliebtheit und bringen tatsächlich etwas mehr Glamour in das Spiel und erfüllen damit ihren Zweck: Man spielt gerne mal wieder die Sims 2.

Fazit

Immerhin gibts jetzt eher alltagstaugliche Add-On-Kost geboten, aber eigentlich hat sich nichts geändert. Der Umfang ist gemessen am Preis immernoch zu gering. So bleibt mir nichts anderes als die Punktewertung leicht nach oben zu schrauben und das Review mit einem Zitat aus dem letzten Test zu beenden: "Zu wenig. Viel zu wenig."
Grafik
81%
Gameplay
25%

Gesamtwertung

33%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.